Anzeige:
Donnerstag, 27.01.2011 15:38

DiscoSURF schenkt Neukunden UMTS-Stick

aus dem Bereich Mobilfunk

Wer sich für mobiles Internet mit einem Surfstick-Tarif des Providers discoSURF entscheidet, kann sich unter Umständen die Kosten für die Hardware sparen. Bei Buchung von discoSURF S oder M im Netz von o2 verschenkt der Anbieter im Rahmen einer Sonderaktion den passenden UMTS-Stick.

Anzeige

40 Euro sparen

DiscoSURF gibt als Surfstick den XSStickP14 von 4G Systems aus, der bislang 39,95 Euro kostete. Nun können Neukunden gratis ihr Notebook oder Netbook UMTS-tauglich machen: Die Aktion beginnt ab sofort und ist bis zum 15. Februar gültig. Der UMTS-Stick ist SIM-Lock-frei und unterstützt Datenraten von bis zu 7,2 Megabit pro Sekunde im Downstream. Um den Stick als Datenträger zu nutzen, lässt sich eine Micro-SD-Speicherkarte mit bis zu 16 Gigabyte (GB) einsetzen. Den kostenlosen Stick gibt es zu den Tarifen discoSURF S für 7,95 Euro pro Monat mit einem Datenvolumen von 500 Megabyte und discoSURF M für 9,95 Euro mit einem UMTS-Limit von 1 Gigabyte. Wird die Traffic-Grenze überschritten, fährt der Provider die Surf-Geschwindigkeit von HSDPA- auf GPRS-Niveau herunter.

DiscoSURF schenkt Neukunden UMTS-Stick
Bis zum 15. Februar erlässt discoSURF Neukunden die Kosten für den UMTS-Stick. Screenshot: onlinekosten.de

Beide Tarife sind ohne Mindestlaufzeit nutzbar, der einmalige Anschlusspreis liegt bei 24,95 Euro. SMS kosten 19 Cent pro Stück, Telefonie wird nicht angeboten. Eine Buchung der mobilen Flatrates ist über www.discosurf.de möglich.

Saskia Brintrup
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 Warum macht ok.de da mit? DiscoSURF schenkt Neukunden KEINE UMTS-Stick (11 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von Last am 29.01.2011 um 12:20 Uhr
 Suche

  News
Freitag, 31.10.2014
kinox.to: Jagd auf Betreiber - Kripo fahndet jetzt öffentlich
Tele Columbus startet "3er Kombi 50" mit Internet, Telefon und HDTV ab 19,99 Euro
Nintendo will mit Mikrowellen-Sensoren Schlafqualität überwachen
Samsung verkauft mehr Smartphones, Apple verdient mehr daran
Google-Gebühr in Spanien kommt ab 2015: Urheberrechts-Reform verabschiedet
Android-Erfinder Andy Rubin verlässt Google, gründet Startup-Inkubator
Halloween-Schnäppchen bei helloMobil und Phonex: LTE-Tarif ab 9,95 Euro
Ungarn zieht umstrittene Internet-Steuer nach massiven Protesten zurück
Breitband-Förderungen und NetCologne-RWE-Kooperation: Windeck und Eitorf erhalten Glasfaser
Immer mehr Verbraucher meiden US-Internetdienste
Donnerstag, 30.10.2014
Filesharing-Drosselung: Kabel Deutschland stellt Bestandskunden auf aktuelle AGB um
Fonic startet als erster Mobilfunkanbieter Bewertungsportal
Über 100 Euro sparen: Amazon bietet 40 Apps zum kostenlosen Download an
Rabatt-Feuerwerk bei simply, maXXim und BigSIM - LTE-Tarif ab 9,95 Euro
KAMP DHP im Kurztest: Virtuelles Rechenzentrum einfach per Mausklick erstellen
Weitere News
Turbo Internet
DSL 16000 ist im Vergleich zu DSL 1000 oder DSL 2000 zwar schnell.
Mit VDSL geht es noch viel schneller: DSL 25000 und DSL 50000 brechen alle Rekorde im DSL Test.
Aber auch Internet über Kabel kann da mithalten.
DSL 16000
DSL Turbo und ganz oben dabei im DSL Speed Test:
Mit DSL 16000 durchs Internet und alle Vorzüge wie Internettelefonie und Internet TV genießen.
Alle Anbieter von DSL und dem schnellen VDSL in der Übersicht.
Handys
Wer keinen Mobilfunk-Vertrag abschließen will, braucht zu seiner Prepaid SIM-Karte von Anbietern wie Simyo oder Fonic noch ein Handy ohne Vertrag. Die Auswahl ist groß, ebenso wie die Preisunterschiede.
Ob klassisches Tastenhandy oder Touchscreen Handy: Wir stellen aktuelle Modelle verschiedener Preiskategorien vor.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs