Anzeige:

Freitag, 21.01.2011 17:46

Google Offers: Eigene Schnäppchen-Seite geplant

aus dem Bereich Sonstiges
Anzeige

Wenn Google etwas nicht kaufen kann, baut es der Internet-Primus eben selbst. Nachdem die milliardenschwere Übernahme der Schnäppchen-Website Groupon geplatzt ist, wird Google einen ähnlichen Dienst in Eigenregie testen. Das bestätigte ein Google-Sprecher am Freitag auf Anfrage des Technologie-Blogs Mashable. Der Konzern wollte laut Medienberichten bis zu sechs Milliarden Dollar für Groupon zahlen. Die Übernahme scheiterte demnach jedoch an wettbewerbsrechtlichen Bedenken des Start-Ups.

Groupon ist eine Website, auf der sich Verbraucher Rabatte sichern können. Die Grundidee ist, dass es einen Vorteilspreis mit einem kräftigen Abschlag von oft bis zu 50 Prozent gibt, wenn eine Mindestanzahl von Käufern etwa für einen Restaurant-Gutschein oder ein Wellness-Angebot erreicht wird. Das US-Unternehmen ist auch in Deutschland aktiv. Nachdem die Google-Offerte vom Tisch war, sicherte sich Groupon knapp eine Milliarde Dollar von Investoren, dem wird das junge Unternehmen inzwischen mit insgesamt 15 Milliarden Dollar bewertet. Google schwebt laut "Mashable" für den Dienst Google Offers ein ähnliches Rabatt-Modell wie bei Groupon vor.

Hayo Lücke / dpa
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Freitag, 25.07.2014
Internet Security Days 2014: Freikarten für Kongress und Messe im Phantasialand
Google verweigert Linklöschung bei einem Drittel der Anträge
Integration von Mitfahrdienst Uber in Facebook Messenger?
VZ NRW warnt vor Abzocke mit Rezepten, Horoskopen und Tattoos - 249 Euro pro Jahr
HD+ wächst weiter: 1,54 Millionen Sat-Kunden zahlen für HDTV-Empfang
DeutschlandSIM-Aktion: Drei Smartphone-Tarife günstiger - nur für kurze Zeit
Vodafone: Kundenverluste bei Mobilfunk und DSL - Wachstum bei Kabel Deutschland
Sky-Übernahme: BSkyB zahlt 6,75 Euro pro Aktie
Amazon macht hohen Verlust - Aktienkurs sinkt um rund 10 Prozent
MediaSaturn funkt im Handymarkt mit eigenen Tarifen dazwischen
Mitfahrdienst Uber wehrt sich gegen Verbot in Hamburg - Widerspruch eingelegt
Apple: iPhone soll digitale Brieftasche werden - Gespräche über Start im Herbst
Donnerstag, 24.07.2014
Amazon-Aktion: Kindle Fire HD ab 79 Euro
Hintergrund: So funktioniert Nutzer-Tracking per Canvas Fingerprinting (Update: Stellungnahmen)
Telekom killt Nutzer-Tracking per Canvas Fingerprinting
Weitere News
VDSL
Auf der Suche nach dem wahren Highspeed Internet mit DSL Flat?
Mit ihrem VDSL - Internetzugang kommt die Telekom-Tochter T-Home auf bis zu 50 Mbit/s.
Fernsehen im Internet gibt's im Entertain-Paket dazu. Auch Fußball in HD-Qualität über LIGA total und Filme per Video on Demand sind kein Problem.
Hoster
Mit dem eigenen Clan auf der Suche nach einem Gameserver mit integriertem Teamspeak für mehr Spielspaß?
Oder brauchen Sie etwa einen vServer mit Unterstützung für POP3, IMAP und SMTP um ihre E-Mails zu verwalten?
Auch wenn nur Webspace für eine eigene Homepage oder die Internetseite des Vereins gesucht wird: Der richtige Hoster bietet alles.
Neues Handy?
Wer ein Handy ohne Vertrag sucht, kann inzwischen aus vielen aktuellen Modellen auswählen: Soll es ein Touchscreen Handy sein oder ein Klapphandy?
Auch viele Discounter bieten zu ihrer SIM-Karte ein Prepaid Handy zum günstigen Preis an.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs