Anzeige:
Donnerstag, 20.01.2011 17:16

Entertain: Neue Media-Receiver & Speedport-Router

aus den Bereichen Breitband, Computer

Die Telekom bringt neben den zwei Media Receivern mit dem Speedport W 723V auch einen neuen WLAN-Router aus der Speedport-Reihe an den Start. Der Router ist nach Angaben des Bonner Konzerns sowohl für Entertain, Highspeed-Internet und Telefonie optimiert.

Anzeige

Speedport W 723V mit VDSL-Modem

Unter dem weißen Gehäuse des Speedport W 723V verbergen sich ein integriertes DSL- und VDSL-Modem für Internet-Bandbreiten von bis zu 50 Megabit pro Sekunde (Mbit/s), ein WLAN-Router nach dem n-Standard sowie eine Telefonanlage mit Unterstützung für den DECT-Standard Cat-iq und VoIP. Damit lässt sich der Router auch für Telekom-Anschlüsse auf All-IP-Basis nutzen, zwei analoge Telefone finden an den zwei TAE-Buchsen Platz. Der Speedport-Router sorgt für eine optimale Aufteilung der Bandbreite, wenn beispielsweise gleichzeitig im Netz gesurft, TV geschaut und telefoniert wird. Bis zu 32 PCs oder andere Geräte lassen sich über WLAN an den Speedport W 723 V anschließen, die maximale Übertragungsbandbreite liegt bei 300 Mbit/s. Der WLAN-Router kann damit auch ausreichend schnell Fernsehsignale an den Media Receiver senden. Bestückt ist der Speedport zudem mit vier LAN-Anschlüssen und einer USB 2.0-Schnittstelle.

Selbständige Konfiguration am Telekom DSL-Anschluss

Telekom Speedport W 723V
Speedport W 723V: Mit bis zu 50 Mbit/s ins Netz. Bild: Telekom

Sicherheit bietet der Router durch eine integrierte Firewall und WLAN-Verschlüsselung nach WEP- WPA- oder WPA2-Standard. Geht der Router über einen Telekom DSL-Anschluss ans Netz, konfiguriert er selbständig den Internetzugang und die Telefonie und spielt Firmware-Updates automatisch auf. Komfort bei der Telefonie versprechen Funktionen wie kostenfreie interne Gespräche, internes und externes Vermitteln, Rückfragen, Halten oder Makeln.

Der Speedport W 723V WLAN-Router ist bei der Telekom sowie Telekom-Partnern ab Februar für 149,99 Euro verfügbar. Im Endgeräte-Servicepaket ist der Router optional für maximal 2,95 Euro im Monat erhältlich.

Jörg Schamberg
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 Hat auch nen LAN Anschluß... (25 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von Andi_84 am 31.01.2011 um 13:05 Uhr
 Suche

  News
Freitag, 27.02.2015
Huawei baut 5G-Testumgebung in Münchener Innenstadt
Stiftung Warentest gibt Video-Streamingdiensten keine guten Noten
Ericsson verklagt Apple wegen 41 Patenten
 Medions erste Phablets: Life P6001 und X6001 mit 6-Zoll-Display (Korrektur)
 LG stellt Smartwatch mit webOS und LTE vor
Unitymedia KabelBW: WLAN-AC-Router Fritz!Box 6490 ab 2. März verfügbar
Google startet mit Android Pay neu
Zeit für Apple-Uhr? - Neuheiten-Präsentation am 9. März angekündigt
Amerikanische Telekom-Regulierer verbieten Überholspuren im Netz
Donnerstag, 26.02.2015
"Wall Street Journal": Google verdient mit YouTube kein Geld
Smart-TVs von Samsung nach missglücktem Update tagelang offline
Unitymedia und Kabel BW schnüren Pakete neu - maxdome teils enthalten
NetCologne startet neue Mobilfunktarife
Deutsche Telekom: Mehr Umsatz und Kunden mit Mobilfunk, Glasfaser und VDSL-Vectoring
WhatsApp Web jetzt auch für Firefox und Opera
Weitere News
Prepaid Handy
Mit einem Prepaid-Tarif lässt sich bei voller Kostenkontrolle telefonieren. Allerdings benötigt man dann auch ein Handy ohne Vertrag.
Wer einen Discounter-Tarif bei Anbietern wie Fonic oder Simyo wählt, muss sich noch nach einem Prepaid Handy umsehen.
Verschiedene Modelle gibt es in unserer Handy Übersicht.
Kabel
Ein Internet Anschluss über Kabel bei Anbietern wie Unitymedia, früher ish, oder Kabel Deutschland liegt voll im Trend.
Ob Internet Fernsehen oder nur surfen mit Highspeed: Vieles wird erst richtig mit Kabel Internet möglich.
Jetzt bestellen und den Sieger im Speedcheck testen. Einen Kabel Digital Receiver gibt's auf Wunsch dazu.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs