Anzeige:
Samstag, 22.01.2011 10:01

Internetnutzung: Fast alle jungen Erwachsenen online

aus dem Bereich Sonstiges

Bei der Internetnutzung in Deutschland gibt es weiterhin digitale Gräben - die jungen Erwachsenen sind aber nahezu vollständig im Netz angekommen. Für die Altersgruppe von 18 bis 24 Jahren ermittelte die Forschungsgruppe Wahlen im vierten Quartal 2010 eine Online-Nutzung von 99 Prozent. In der Gesamtbevölkerung sind es nun 74 Prozent, die regelmäßig daheim, am Arbeitsplatz oder anderswo online sind.

Anzeige

Nur 40 Prozent der über 60-Jährigen surfen

Die größten Unterschiede gibt es weiter nach Altersgruppen, wie die am Donnerstag in Mannheim veröffentlichten Daten zeigen. Der nahezu 100-prozentigen Netzpräsenz der jungen Erwachsenen steht eine lediglich 40-prozentige Nutzung bei den über 60-Jährigen gegenüber. Auch die Kluft zwischen Männern (80 Prozent) und Frauen (68 Prozent) hat sich noch nicht geschlossen, ist aber nicht so breit wie der digitale Graben nach Bildungsgrad: So sind 94 Prozent der Deutschen mit Abitur online, aber nur 42 Prozent der Hauptschulabsolventen ohne Lehre.

Gewisse Unterschiede hat die Forschungsgruppe Wahlen auch bei der Parteipräferenz ermittelt: Überdurchschnittlich viele Internet-Nutzer sind unter den Anhängern der Grünen (84 Prozent) und der FDP (82 Prozent). Danach folgen die Anhänger der Linken (76 Prozent) sowie von CDU (73 Prozent) und SPD (72 Prozent). Die Daten beruhen auf einer repräsentativen Befragung von 4.006 Deutschen über 18 Jahren.

Jörg Schamberg / dpa
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Donnerstag, 23.10.2014
Google darf nicht alle Verlagsinhalte gratis nutzen - Streit schwelt weiter
Wohl offiziell: Microsoft verabschiedet sich vom Markennamen Nokia
Mehr Reichweite auf Smartphones: Twitter geht auf App-Entwickler zu
Microsoft stampft kostenlose Version von Xbox Music ein
Nach Uber und Airbnb: Städte gehen gegen Parkplatz-Apps vor
Shopping-App Shopkick startet mit großen Handelsketten in Deutschland
"IT-Expertin" Merkel: Die Bundeskanzlerin auf der Suche nach dem bösen "F"-Wort
Google investiert Millionen in Startup für Video-Brillen
Stiftung Warentest: Im Schnitt 33 Tage auf einen DSL-Anschluss warten
Einer der ersten Apple-Computer erzielt Rekordpreis bei Auktion
Nokia mit deutlichem Umsatzplus
Google Inbox: Die E-Mails werden jetzt zum News-Feed
Kabel BW: Horizon ab 3. November bestellbar - 3play-Pakete mit bis zu 200 Mbit/s
Unitymedia KabelBW beschleunigt ab 3. November auf 200 Mbit/s - Highspeed-Pakete im Überblick
Medientage München: Das Internet verdrängt nicht das Fernsehen
Weitere News
Internettelefonie
Günstig per VoIP telefonieren auch ohne Telefonanschluss.
Telefon einfach an den VoIP DSL Router oder WLAN Router anschließen.
Gleichzeitig via DSL Modem mit DSL Speed ins Internet.
DSL = Schnell
Diese Gleichung geht leider nicht immer auf. Manchmal liefert der Internetprovider nur Schneckentempo.
Die Suche nach dem richtigen Internetanschluss kann dann schnell Nerven kosten. Welche DSL Flatrate ist nun die Richtige?
Vielleicht ist auch mobiles Internet eine gute Alternative zum DSL Internet.
Hoster
Mit dem eigenen Clan auf der Suche nach einem Gameserver mit integriertem Teamspeak für mehr Spielspaß?
Oder brauchen Sie etwa einen vServer mit Unterstützung für POP3, IMAP und SMTP um ihre E-Mails zu verwalten?
Auch wenn nur Webspace für eine eigene Homepage oder die Internetseite des Vereins gesucht wird: Der richtige Hoster bietet alles.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs