Anzeige:

Freitag, 14.01.2011 14:38

Eutelsat: Ka-Sat erreicht seine Position auf 9° Ost

aus den Bereichen Breitband, Sonstiges

Die Bandbreiten von Internet per Satellit sind in der Regel noch vergleichsweise bescheiden. Sowohl Astra als auch Eutelsat bieten Privatkundenprodukte akutell mit bis zu 3.584 Kilobit pro Sekunde (Kbit/s) an. Doch Eutelsat will die Surfgeschwindigkeit in diesem Jahr mehr als verdoppeln. Am 26. Dezember des vergangenen Jahres hatte der Satellitennetzbetreiber den nach eigenen Angaben weltweit leistungsstärksten Satelliten Ka-Sat ins All geschossen. Nun meldet Eutelsat die erfolgreiche Positionierung des Satelliten auf der vorgesehen Betriebsposition 9° Ost im geostationären Orbit.

Anzeige

Ka-Sat soll Ende Mai Betrieb aufnehmen

Bislang zeigt sich der von Astrium für Eutelsat gebaute Ka-Sat von seiner besten Seite. Die Flugmanöver sind erfolgreich beendet, nun stehen umfangreiche Tests an. In der Abschlussphase wird dann das Zusammenspiel des Satelliten mit dem Netz der über ganz Europa verteilten Bodenstationen überprüft. Alle Stationen sind an den Internet Backbone angeschlossen. Die zentrale Steuerung des Satelliten erfolgt über den Eutelsat Teleport Rambouillet in der Nähe von Paris. Von dort erfolgte auch das Signal zum vollständigen Ausfahren der Solarsegel, mit denen Ka-Sat eine Spannweite von über 40 Metern erreicht. Auch die vier Antennen für die 82 Spotbeams sind bereits funktionsfähig. Ka-Sat deckt sowohl Europa als auch den Mittelmeerraum ab. Ende Mai soll Ka-Sat dann kommerziell den Betrieb aufnehmen.

Internet mit bis zu 10 Mbit/s für 200.000 Haushalte in Deutschland

Nach seiner Inbetriebnahme soll der neue Eutelsat-Satellit alleine in Deutschland bis zu 200.000 Haushalte in Regionen ohne oder mit nur unzureichenden Breitbandanbindungen mit schnellem Internet versorgen. Europaweit wird Ka-Sat mehr als einer Million Haushalte Breitbanddienste anbieten können. Eutelsat ermöglicht dann Internet-Bandbreiten von bis zu 10 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) im Download sowie bis zu 4 Mbit/s im Upload. Die Lebensdauer des 6,1 Tonnen schweren Ka-Sat soll 15 Jahre betragen.

Jörg Schamberg
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Montag, 28.07.2014
Kampf um Kopfhörer: Bose verklagt Beats - Übernahme durch Apple schwieriger
M-net: Glasfasernetz erreicht bereits 60.000 Haushalte im Main-Kinzig-Kreis
Easybell startet Glasfaserangebot: "Komplett glasfaser" ab 19,95 Euro
Sonntag, 27.07.2014
"Hidden Cash": Schatzsuche im Tiergarten - Berliner auf der Jagd nach Geldumschlägen
Innenministerium: Überwachung von Facebook und Twitter kein Grundrechtseingriff
BlackBerry-Chef sieht Wende: "Wir sind außer Gefahr"
"Focus": Telekom will Glasfaserausbau vorantreiben - Highspeed-Internet für 50 Städte
Handy des "Bild"-Chefs mit Nachricht von Ex-Bundespräsident Wulff kommt ins Museum
GMX/Web.de-Chef kritisiert: "De-Mail steht in Deutschland immer noch am Anfang"
Hannspree zeigt neues Hannspad: 10,1 Zoll Tablet mit Android 4.4. für 169 Euro
Post von Laura: E-Mail feiert 30. Geburtstag in Deutschland
Samstag, 26.07.2014
"WiWo": Daimler nutzt interne Hacker-Trupppe zur Cyberabwehr
29-Jähriger muss für tausendfachen Internet-Betrug fast sieben Jahre in Haft
Twitter-Schnitzeljagd nach versteckten Geldscheinen kommt nach Berlin
Taxifahrer fordern härteres Vorgehen gegen Rivalen wie Uber
Weitere News
Internet über Kabel
Kein DSL oder nur schlechte Werte im DSL Speedtest? Internet über das Kabelnetz ist eine der führenden DSL Alternativen.
Kabelanbieter bieten ultraschnellen Downstream über den Kabelanschluss.
Wenn kein DSL verfügbar ist und auch kein Kabel digital gewünscht wird, ist mobiles Internet vielleicht interessant.
DSL Schnecke
Das DSL Kabel glüht bereits, der WLAN DSL Router blinkt wild, aber trotzdem dauert der DSL Speed Check ewig?
Dann ist auch IPTV oder etwa Video on Demand kaum möglich. Alternativen müssen her.
Wir haben alle Internet Tarife: Zum Beispiel UMTS Flatrate testen oder gleich auf Kabel umsteigen. Den Kabel Digital Receiver gibt's auf Wunsch dazu.
DSL = Schnell
Diese Gleichung geht leider nicht immer auf. Manchmal liefert der Internetprovider nur Schneckentempo.
Die Suche nach dem richtigen Internetanschluss kann dann schnell Nerven kosten. Welche DSL Flatrate ist nun die Richtige?
Vielleicht ist auch mobiles Internet eine gute Alternative zum DSL Internet.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs