Anzeige:
Freitag, 07.01.2011 14:46

Hacker bedrängen neuen Mac App Store

aus dem Bereich Computer

Wenige Stunden nach dem Start einer neuen Software- Vertriebsplattform für die Mac-Rechner von Apple haben Hacker diesen App Store bedrängt und Lücken für Raubkopierer entdeckt. Im Internet kursierten am Freitag Anleitungen, wie man auf unterschiedlichen Wegen kostenpflichtige Programme herunterladen kann, ohne dafür zu bezahlen. Ein Apple-Sprecher sagte auf Anfrage, das Unternehmen gebe dazu zurzeit keine Stellungnahme ab.

Anzeige

Hacker umgehen den Kopierschutz von Apple

Für den illegalen Weg an der Kasse vorbei verwendeten die Hacker Daten mit der Signatur kostenloser Programme aus dem Mac App Store und setzten diese bei kostenpflichtigen Programmen ein, die außerhalb des App Stores im Internet heruntergeladen werden können. Außerdem hat eine Hacker-Gruppe nach unterschiedlichen Medien- und Blogberichten eine Software entwickelt, mit der sich der Kopierschutz von Programmen aus dem Mac App Store umgehen lässt. Diese Hacker kündigten jedoch an, dass sie ihren Code zunächst nicht öffentlich bereitstellen wollten.

Mit dem Mac App Store will Apple den Erfolg des Software-Vertriebs für die mobilen Geräte iPhone und iPad auf seine Arbeitsplatzrechner und Notebooks übertragen. Der Online-Shops bietet zum Start rund 1.000 Programme. Erreichbar ist er nur über die neueste Version des Betriebssystem Mac OS X (10.6.6 "Snow Leopard").

Im Mac App Store werden Apple-Programme zum Teil deutlich günstiger angeboten als bisher. Außerdem werden dort wie im mobilen App Store Programme anderer Anbieter verkauft, die dann 70 Prozent des Umsatzes erhalten. 30 Prozent kassiert Apple.

Hayo Lücke / dpa
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Sonntag, 19.04.2015
YouTube-Blogger LeFloid kritisiert Fernsehnachrichten
Samstag, 18.04.2015
WhatsApp hat 800 Millionen aktive Nutzer pro Monat
Google-Suche findet jetzt auch das eigene Smartphone
BITKOM: Jedes zweite Unternehmen Opfer digitaler Angriffe
Payone: Banklizenz für Bezahldienst der Sparkassen
Dank Crowdfunding: Verpackungsfreier Supermarkt soll auch in München eröffnen
Neuer "Star Wars"-Trailer wird Hit im Internet
Freitag, 17.04.2015
BigBrotherAwards: Datenschützer verleihen Negativpreise an BND und Amazon
"WSJ": Apple Pay expandiert international nur langsam
Street View & Co.: Internetnutzer für bessere Online-Panoramadienste in Deutschland
Care Energy: Kostenloses Mobilfunkangebot mit 10 GB LTE-Datenvolumen
Yahoo plant möglicherweise Comeback als Suchmaschine
Bis zu 1.200 Mbit/s: Netgear bringt im Mai zwei neue Powerline-Adapter
Sony Pictures: Wikileaks veröffentlicht nach Hackerangriff über 200.000 interne Dokumente
Smartmobil.de "Volks-Flat": Allnet-Flat, SMS-Flat und LTE-Internet-Flat für 14,99 Euro
Weitere News
Webhosting
Sie kennen sich im Webhosting bisher überhaupt nicht aus? Sie können mit Whois und DNS Server nichts anfangen?
Sie wissen nicht, was eine Firewall oder ein Cluster bewirkt? Und Sie haben auch noch nie von Small Business Server oder Switch gehört?
Dann einfach unsere Hintergrundseiten zum Thema nutzen. Wir erklären Ihnen die wichtigsten Begriffe - kurz und verständlich.
Speedcheck
Zum Glück DSL verfügbar, mit großer Vorfreude bestellt und nun trotzdem enttäuscht? Gleich DSL Speedcheck machen.
Langsamer als versprochen? Dann im großen Flatrate Vergleich alle günstigen DSL Tarife anschauen und schnell wechseln.
Viele Angebote haben neben einer Telefonflatrate auch einen WLAN DSL Router inklusive.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs