Anzeige:
Freitag, 07.01.2011 15:16

Pad statt Tasten: Microsoft zeigt "Touch Mouse"

aus dem Bereich Computer

Mehr als ein Jahr nach der Vorstellung der Apple Magic Mouse präsentiert anlässlich der CES 2011 nun auch Microsoft ein kabelloses Multitouch-Eingabegerät. Die neue "Touch Mouse" verfügt weder über Tasten noch Scrollrad und wird ausschließlich per Sensoroberfläche bedient.

Anzeige

Eins, Zwei oder Drei

Bedient wird die für Windows 7 optimierte Flunder-Maus wahlweise mit bis zu drei Fingern, wobei Eingaben wie auf einem Touchpad durch unterschiedliche Bewegungen umgesetzt werden. Scrollen und Klicken ist dabei auf der gesamten Sensorplatte möglich. Elf Befehle stehen insgesamt zur Auswahl.

Während etwa die Navigation durch Dokumente nur einem Finger Beschäftigung bietet, ist das Vergrößern, Verkleinern und Wiederherstellen von offenen Fenstern ausschließlich im Duo umsetzbar. Durch den Einsatz von drei Fingern lassen sich wiederum alle geöffneten Programme entweder schlagartig anzeigen oder in die Taskleiste verbannen.

Microsoft Touch Mouse
Nur streicheln, nicht füttern: die Microsoft Touch Mouse. Bilder: Microsoft

Ab Juni im Handel erhältlich

Die Übermittlung der Steuerungskommandos erfolgt per 2,4-Gigahertz-Funkkanal an einen USB-Empfänger im Mini-Format. Für eine präzise Abtastung des Untergrundes sorgt die Microsoft BlueTrack-Technologie mit einem CMOS-Sensor, der auf zahlreichen Oberflächen auch ohne Mauspad eingesetzt werden kann.

Die neue "Touch Mouse" ist Microsoft zufolge das Ergebnis ausführlicher Tests mit fünf Prototypen, die im Rahmen des Projektes "Mouse 2.0" entwickelt worden waren. Bevor sie tatsächlich in den Regalen liegt, wird allerdings noch einige Zeit vergehen: erst im Juni soll der Verkauf in Deutschland zum Preis von 79,99 Euro starten.

Christian Wolf
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 Gute Idee... (24 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von Jens am 14.01.2011 um 15:54 Uhr
 Suche

  News
Montag, 30.03.2015
Panne: Persönliche Daten von Merkel, Obama, Putin & Co an falschen Empfänger gemailt
Rundfunkbeitrag sinkt: Daueraufträge umstellen
Spotify ab sofort auf Playstation 3 und 4 verfügbar
Häftling befreite sich mit E-Mail-Trick aus dem Gefängnis
HTC One E9 Plus (online) vorgestellt
Crash-Tarife: 100 Freiminuten, SMS-Flat und Internet-Flat im Telekom-Netz ab 2,99 Euro
Apple Watch: Kauf nur mit Reservierung
WLAN im Nahverkehr erst in einigen Jahren
Amazon-Mitarbeiter streiken an fünf Standorten
Sonntag, 29.03.2015
Paketkasten für Mehrfamilienhäuser: DHL startet Pilotprojekt
Facebook testet erfolgreich solargetriebene Drohne
Lidl: Alle iTunes-Karten mit 20 Prozent Rabatt
Kein Ende in der E-Mail-Affäre um Hillary Clinton: Mail-Korrespondenz gelöscht
Fotos mit Geotags: Warum wir der Welt zeigen, wo wir sind
Festo entwickelt Cyborg-Ameisen und bionische Schmetterlinge
Weitere News
Neues Handy?
Wer ein Handy ohne Vertrag sucht, kann inzwischen aus vielen aktuellen Modellen auswählen: Soll es ein Touchscreen Handy sein oder ein Klapphandy?
Auch viele Discounter bieten zu ihrer SIM-Karte ein Prepaid Handy zum günstigen Preis an.
Neue Handy-Modelle
Moderne Smartphones werden immer beliebter. Viele Hersteller versuchen dabei dem Erfolg des Apple iPhone nachzueifern. Ein Touchscreen Handy ist heute bereits nichts außergewöhnliches mehr.
Im Gegenzug sinken die Preise für klassische Geräte wie ein Klapphandy oder schlichte Slider-Modelle. Neue Handys stellen wir regelmäßig vor.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs