Anzeige:
Freitag, 07.01.2011 12:13

Japaner knacken Twitter-Rekord zu Neujahr

aus dem Bereich Sonstiges

Der Kurznachrichtendienst Twitter feierte während der Weltmeisterschaft im vergangenen Sommer Rekorde. Die internetbegeisterten Japaner hatten bei dem Sieg Japans gegen Dänemark 3.283 Tweets pro Sekunde verschickt. Doch das neue Jahr 2011 war gerade vier Sekunden alt, da war der bisherige Rekord schon wieder hinfällig.

Anzeige

Neujahrsgrüße per Tweet

Erneut waren es die Japaner, die Twitter stürmten. Diesmal schickten sie massenhaft die Neujahrsgrüße "Akemashite omedetou gozaimasu" ("Frohes Neues Jahr!") über den Internetdienst. Die Anzahl der auf maximal 160-Zeichen begrenzten Nachrichten war so gewaltig, dass Twitter einen Allzeitrekord von 6.939 verschickter Kurznachrichten pro Sekunde messen konnte.

Innerhalb eines Zeitraumes von drei Minuten wurden nach Angaben des US-Unternehmens gleich 68 mal solch hohen Werte erreicht. Ein Teil der 127 Millionen Japaner hat in diesem Jahr für Neujahrsgrüße daher offenbar auf Twitter gesetzt, als auf das zur Neujahrsfeier chronisch überlastete japanische Mobilfunknetz.



Verteilung der Tweets zu den Neujahrsfeiern rund um den Globus. Video: Twitter

Ansturm auf Twitter rund um den Globus

Doch nicht nur in Japan wurde Twitter zur Übermittelung von guten Wünschen zum Neuen Jahr genutzt. In jeder Zeitzone rund um den Globus, war am Neujahrstag gegen Mitternacht ein Anstieg der Twitternutzung zu beobachten. An der US-Ostküste konnte der Mikroblogging-Dienst ebenfalls Werte von 3.000 Tweets pro Sekunde messen und kam damit an die Werte der vergangenen Fußball WM heran. In einem entsprechenden Video hat Twitter die Nutzung des Dienstes in den einzelnen Weltregionen verdeutlicht. Je größer die dargestellten Kreise, um so mehr Kurznachrichten wurden zu dieser Zeit verschickt.

Jörg Schamberg
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Samstag, 04.07.2015
GMX und Web.de: "All-Net & Surf Special" ab effektiv 6,40 Euro im Monat
Freitag, 03.07.2015
Kabel-Internet im Juli: Highspeed per Kabel zum Sparpreis
Blau: Allnet-Flat mit 500 MB Datenvolumen ab 14,90 Euro
WinSIM und maXXim: 1 GB LTE-Volumen und SMS-Flatrate ab 4,99 Euro
Vodafone: LTE künftig auch für Zweit-SIM-Karten
Archos 50d Helium: Günstiges LTE-Smartphone mit Android 5.1
Windows 10 Release am 29. Juli: Microsoft nennt weitere Details
Frankreich lehnt Aufnahme von Wikileaks-Gründer Assange ab
DeutschlandSIM: Allnet-Flat "LTE 1500" mit 1,5 GB LTE-Datenvolumen für 16,99 Euro
Digitales EU-Mahnverfahren: Online-Shopper und Falschparker werden zur Kasse gebeten
Nach Hackerangriff: Computersystem des Bundestags wird tagelang abgeschaltet
Donnerstag, 02.07.2015
DSL-Tarife im Juli: VDSL mit Gratis-Tablet oder zum Schnäppchenpreis
"Connect": DSL- und Kabel-Anbieter im Test - 1&1 siegt vor Telekom
35 Grad: Hitze macht auch Notebooks, Tablets und Smartphones zu schaffen
Smartmobil verdoppelt Datenvolumen für "LTE 1500" im "Summer Special"
Weitere News
DSL 16000
DSL Turbo und ganz oben dabei im DSL Speed Test:
Mit DSL 16000 durchs Internet und alle Vorzüge wie Internettelefonie und Internet TV genießen.
Alle Anbieter von DSL und dem schnellen VDSL in der Übersicht.
Handys
Wer keinen Mobilfunk-Vertrag abschließen will, braucht zu seiner Prepaid SIM-Karte von Anbietern wie Simyo oder Fonic noch ein Handy ohne Vertrag. Die Auswahl ist groß, ebenso wie die Preisunterschiede.
Ob klassisches Tastenhandy oder Touchscreen Handy: Wir stellen aktuelle Modelle verschiedener Preiskategorien vor.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs