Anzeige:

Freitag, 07.01.2011 12:13

Japaner knacken Twitter-Rekord zu Neujahr

aus dem Bereich Sonstiges

Der Kurznachrichtendienst Twitter feierte während der Weltmeisterschaft im vergangenen Sommer Rekorde. Die internetbegeisterten Japaner hatten bei dem Sieg Japans gegen Dänemark 3.283 Tweets pro Sekunde verschickt. Doch das neue Jahr 2011 war gerade vier Sekunden alt, da war der bisherige Rekord schon wieder hinfällig.

Anzeige

Neujahrsgrüße per Tweet

Erneut waren es die Japaner, die Twitter stürmten. Diesmal schickten sie massenhaft die Neujahrsgrüße "Akemashite omedetou gozaimasu" ("Frohes Neues Jahr!") über den Internetdienst. Die Anzahl der auf maximal 160-Zeichen begrenzten Nachrichten war so gewaltig, dass Twitter einen Allzeitrekord von 6.939 verschickter Kurznachrichten pro Sekunde messen konnte.

Innerhalb eines Zeitraumes von drei Minuten wurden nach Angaben des US-Unternehmens gleich 68 mal solch hohen Werte erreicht. Ein Teil der 127 Millionen Japaner hat in diesem Jahr für Neujahrsgrüße daher offenbar auf Twitter gesetzt, als auf das zur Neujahrsfeier chronisch überlastete japanische Mobilfunknetz.



Verteilung der Tweets zu den Neujahrsfeiern rund um den Globus. Video: Twitter

Ansturm auf Twitter rund um den Globus

Doch nicht nur in Japan wurde Twitter zur Übermittelung von guten Wünschen zum Neuen Jahr genutzt. In jeder Zeitzone rund um den Globus, war am Neujahrstag gegen Mitternacht ein Anstieg der Twitternutzung zu beobachten. An der US-Ostküste konnte der Mikroblogging-Dienst ebenfalls Werte von 3.000 Tweets pro Sekunde messen und kam damit an die Werte der vergangenen Fußball WM heran. In einem entsprechenden Video hat Twitter die Nutzung des Dienstes in den einzelnen Weltregionen verdeutlicht. Je größer die dargestellten Kreise, um so mehr Kurznachrichten wurden zu dieser Zeit verschickt.

Jörg Schamberg
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Mittwoch, 01.10.2014
DSL-Tarife im Oktober: DSL und VDSL zum Sparpreis - Aktionen im Überblick
Streit mit Verlagen: Google News zeigt künftig nur noch Überschriften ohne Textvorschau
1&1 All-Net-Flat günstiger: Rotstift im Oktober für zwölf Monate
Computerspiel "Tetris" soll als Actionfilm auf die Kinoleinwand kommen
Glanzloses Börsendebüt von Zalando: Statt fetter Kursgewinne Models und Konfetti
Aldi Süd verkauft Multimode-Notebook für 399 Euro
Neues Mittelklasse-Smartphone LG F60: Solide, aber unspektakulär
Tele2: Zwölf Monate 10 Prozent Rabatt auf Allnet-Flat
Bundesnetzagentur äußert sich zu Routerzwang
Nokia 130 kommt für 29 Euro in den Handel
Telefonica Deutschland schließt Übernahme von E-Plus ab
Microsoft gibt erste Ausblicke auf Windows 10: Die Neuerungen im Überblick
Dienstag, 30.09.2014
Windows 10: Microsoft kündigt nächste Windows-Version an
Premiere: Fortsetzung von "Tiger & Dragon" startet gleichzeitig im Kino und bei Netflix
Ministerpräsident Kretschmann fordert vom Bund mehr Geld für Breitbandausbau
Weitere News
DSL Schnecke
Das DSL Kabel glüht bereits, der WLAN DSL Router blinkt wild, aber trotzdem dauert der DSL Speed Check ewig?
Dann ist auch IPTV oder etwa Video on Demand kaum möglich. Alternativen müssen her.
Wir haben alle Internet Tarife: Zum Beispiel UMTS Flatrate testen oder gleich auf Kabel umsteigen. Den Kabel Digital Receiver gibt's auf Wunsch dazu.
Provider Wechsel
DSL Speed Test gemacht und nun unzufrieden mit der DSL Leistung?
Jetzt Kosten für den DSL Anschluss senken und neuen Telefonanbieter suchen.
Günstige Angebote der wichtigsten Internet Provider auch inklusive DSL Modem in der Übersicht.
Whois
Suchen Sie eine eingängige Domain für ihre Website und die Wunschadresse scheint schon belegt?
Einfach mit Whois den Check machen und herausfinden, zu wem die URL und IP Adresse gehört. Auch die DENIC kann oft Auskunft geben.
Vielleicht ist ein Reseller beteiligt und verkauft preisgünstig.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs