Anzeige:

Freitag, 07.01.2011 14:21

Und noch eins: HTC ThunderBolt offiziell vorgestellt

aus dem Bereich Mobilfunk

Und da ist sie: die nächste (kleine) Welle der CES-induzierten Smartphone-Flut - und sie spült sogleich ein weiteres HTC-Gerät auf den US-Markt. Ob das ThunderBolt seinem Namen alle Ehre macht und wirklich krachend einschlägt, muss sich allerdings noch zeigen. HTC wirbt zumindest bereits vollmundig mit dem Slogan: "This isn't your dream phone. It's the one after that". Vorerst ist das neue LTE-Handy jedoch lediglich eines von vielen Novitäten, die aktuell die Produktpalette von US-Mobilfunkmarktführer Verizon bereichern – darunter auch Performance-Maschinen wie das Motorola Droid Bionic mit Doppelkern-Prozessor. Die Auswahl an potentiellen Nachfolgern bisheriger "Traum-Smartphones" ist also groß.

Anzeige

Video-Telefonie via Skype Mobile integriert

Das HTC ThunderBolt ragt dabei – trotz aller Marketingversprechen - nirgends wirklich heraus. Angetrieben wird der 4,3 Zoll große Androide mit kapazitivem Touchscreen von einer 1-Gigahertz-CPU vom Typ Qualcomm Snapdragon und 786 Megabyte (MB) RAM; es finden sich außerdem 8 Gigabyte (GB) interner Speicher, die sich per microSD-Karte auf insgesamt maximal 40 GB aufrüsten lassen.

Die integrierte 8-Megapixel-Kamera nimmt auch in HD mit 720p auf, enthält einen Autofokus sowie Dual-LED-Blitzlicht. Die Front-Kamera überträgt mit 1,3 Megapixeln und ist bereits im Auslieferungszustand für Video-Telefonate über Skype Mobile konfiguriert, das im Netz von Verizon angeboten wird. Für gute Sprachqualität soll ein Doppel-Mikrofon mit Rauschfilter sorgen; ein Headset lässt sich über Bluetooth 2.1 ankoppeln.

HTC ThunderBolt
HTC ThunderBolt (Zum Vergrößern anklicken).
Bild: HTC

Mobiler Hotspot für bis zu acht WLAN-Geräte

Das Abspielen von Musik erfolgt mit Surround-Sound. Durch Ausklappen eines rückseitig angebrachten Tischständers ist das HTC ThunderBolt zudem überall als tragbares Mini-Kino nutzbar. Verbindungen zur Außenwelt gelingen über WLAN in den Standards 802.11b/g/n oder über mobiles Internet per Verizon-LTE mit bis zu 12 Megabit pro Sekunde (Mbit/s). Dabei erhalten auf Wunsch bis zu acht weitere WiFi-Geräte ebenfalls Netzzugang – Stichwort mobiler Hotspot.

Darüber hinaus stehen drei Sensoren, GPS, FM-Radio und eine 3,5-Millimeter-Kopfhörerbuchse zur Verfügung. Zu Akkulaufzeiten teilte HTC bislang nichts mit; der genutzte Stromspeicher leistet nach Herstellerangaben aber 1.400 mAh. Preis des Gerätes: noch unbekannt.

Christian Wolf
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Donnerstag, 18.12.2014
McSIM: Allnet-Flat und All-in-Tarif zum Sparpreis
Samsung plant eigenen Bezahldienst - Apple Pay bekommt weitere Konkurrenz
Flaggschiff-Smartphone Honor 6 Plus vorgestellt - Will Huawei Apple ärgern?
Kabel Deutschland: Fernsehen auf Smartphone und Tablet jetzt möglich
Online-Videorekorder Save.tv jetzt mit HD-Auflösung
Blackberry Classic: Die besten Ansätze in einem Smartphone vereint
Uber will französisches Anti-Uber-Gesetz kippen
Kabel Deutschland schaltet 100 Mbit/s in Bitterfeld sowie südlich von Berlin
Uber lässt Baidu einsteigen - spät dran in China
Quotenmessung: TV-Nutzung auf Smartphones soll besser erfasst werden
Sim.de: Neue Mobilfunkmarke mit LTE-Allnet-Flats ab 14,95 Euro
Mittwoch, 17.12.2014
"Gestures Beta"-App für Lumia: Windows Phones per Bewegung steuern
Host Europe übernimmt Webhoster Intergenia
25 Jahre "Navi": Smartphones bedrängen TomTom & Co
Kabel Deutschland: Bis zu knapp 60 Euro Bereitstellungsentgelt sparen
Weitere News
Speedcheck
Zum Glück DSL verfügbar, mit großer Vorfreude bestellt und nun trotzdem enttäuscht? Gleich DSL Speedcheck machen.
Langsamer als versprochen? Dann im großen Flatrate Vergleich alle günstigen DSL Tarife anschauen und schnell wechseln.
Viele Angebote haben neben einer Telefonflatrate auch einen WLAN DSL Router inklusive.
Prepaid Handy
Mit einem Prepaid-Tarif lässt sich bei voller Kostenkontrolle telefonieren. Allerdings benötigt man dann auch ein Handy ohne Vertrag.
Wer einen Discounter-Tarif bei Anbietern wie Fonic oder Simyo wählt, muss sich noch nach einem Prepaid Handy umsehen.
Verschiedene Modelle gibt es in unserer Handy Übersicht.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs