Anzeige:
Donnerstag, 06.01.2011 09:42

CES: Sony Ericsson Xperia arc mit Android 2.3

aus dem Bereich Mobilfunk

Der japanisch-schwedische Mischkonzern Sony Ericsson hat die CES in Las Vegas genutzt, um noch vor Beginn der Mobilfunk-Messe Mobile World Congress im Februar ein neues Smartphone auf Basis von Android 2.3 vorzustellen: das Xperia arc. Hauptaugenmerk ist ein etwas extravagantes Bogendesign durch eine etwas gewölbte Rückseite.

Anzeige

Flache, gebogene Bauform

Mit einer Tiefe von knapp 9 Millimetern gehört das Xperia arc zu den flachsten Smartphones, die derzeit auf dem Weltmarkt erhältlich sind. In der Länge misst es 125 und in der Breite 63 Millimeter - bei einem Gewicht von 117 Gramm. Angetrieben wird das Touchscreen-Telefon von einem 1-Gigahertz-Prozessor von Qualcomm, der interne Speicher (512 Megabyte) ist über eine microSD-Karte auf bis zu 32 Gigabyte (GB) erweiterbar. Eine Speicherkarte mit einer Kapazität von 8 GB ist im Lieferumfang bereits enthalten.

Sony Ericsson Xperia arc
Das neue Xperia arc. Bild: Sony Ericsson

Die integrierte Antenne funkt nicht nur in GSM-Netzen (Quadband), sondern ist auch bereit, Internet-Verbindungen über UMTS und HSDPA zu ermöglichen. Ergänzend dazu steht eine WLAN-Schnittstelle bereit. Durch das Menü wird über ein 4,2 Zoll großes TFT-Display navigiert, das 16,8 Millionen Farben darstellen kann. Der Bildschirm mit kratzfestem Mineralglas ist multitouchfähig und erlaubt eine Auflösung von 854x480 Bildpunkten.

Neue 8,1-Megapixel-Kamera

An weiteren Extras bietet das Xperia arc eine integrierte Kamera, die mit bis zu 8,1 Megapixeln auflöst, mit Autofokus und LED-Blitz ausgestattet ist sowie eine HD-Videoaufzeichnung (720p) ermöglicht. Ein neuer Sensor soll dafür sorgen, dass auch bei weniger guten Lichtverhältnissen wenig Bildrauschen entsteht, verspricht Sony Ericsson. Außerdem mit an Bord: Stereo-Bluetooth-Schnittstelle, Multimedia-Player, Radio, GPS, HDMI-Anschluss und verschiedene Google-Anwendungen.

Angeboten wird das neue Smartphone von Sony Ericsson in den Farben Blau und Silber. Es kommt im ersten Quartal des laufenden Jahres in den Handel und soll 599 Euro ohne Vertrag kosten.

Hayo Lücke
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Mittwoch, 26.11.2014
Zalando "schreit vor Glück": Konzern peilt Gewinnzone an
IDC: iPad-Verkäufe sinken erstmals - Tablet-Boom ebbt ab
Kabel Deutschland: WLAN-Kabelrouter für kurze Zeit gratis erhältlich
Telekom und Orange erwägen Ausstieg aus britischem Mobilfunkmarkt
Media Markt und Saturn starten vier eigene Prepaid-Tarife im Telefónica-Netz
Acht Millionen Deutsche nutzen das Smartphone als Videotelefon
Weihnachtsaktion bei Base: Samsung Tablet gratis zum Galaxy S5
Amazon Fire Phone jetzt auch bei congstar
HP tritt vor Aufspaltung auf der Stelle: Weniger Umsatz und Gewinn
Neue Antennen für 5G-Mobilfunk: Ericsson und IBM forschen gemeinsam
Kim Dotcom: "Ich bin pleite" - Haft droht
Apple erstmals über 700 Milliarden Dollar wert
Dienstag, 25.11.2014
Amazon vermittelt in den USA nun auch Handwerker
Studie: Viele Eltern kennen Passwörter der Kinder
Klarmobil: AllNet-Spar-Flat im D-Netz ab 14,85 Euro
Weitere News
DSL Anschluss
DSL 2000 für Einsteiger, DSL 6000 für Normalsurfer oder DSL 16000 für Internetprofis.
Welcher Internetanschluss von welchem Internet Provider ist geeignet?
Der DSL Anbieter Vergleich zeigt: Die Auswahl ist groß
Handys
Wer keinen Mobilfunk-Vertrag abschließen will, braucht zu seiner Prepaid SIM-Karte von Anbietern wie Simyo oder Fonic noch ein Handy ohne Vertrag. Die Auswahl ist groß, ebenso wie die Preisunterschiede.
Ob klassisches Tastenhandy oder Touchscreen Handy: Wir stellen aktuelle Modelle verschiedener Preiskategorien vor.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs