Anzeige:
Mittwoch, 05.01.2011 13:09

Microsoft: Warnung vor kritischer Windows-Lücke

aus den Bereichen Computer, Sonstiges

Microsoft warnt vor einer neuen schwerwiegenden Sicherheitslücke in der Graphics Rendering Engine seines Betriebssystems Windows. Betroffen sind alle Versionen von Windows XP, Windows Vista, Windows Server 2003 sowie die 32- und 64-Bit-Varianten von Windows Server 2008 und Windows Server 2008 Service Pack 2. Als nicht gefährdet gelten hingegen Windows 7 und Windows Server 2008 R2. Ein Patch steht noch nicht zur Verfügung, befindet sich aber in der Entwicklung.

Anzeige

Angriff über manipulierte Thumbnails

Nach Angaben von Microsoft sei die Schwachstelle zwar bislang noch nicht ausgenutzt worden. Im Falle eines gezielten Angriffes ist es Eindringlingen jedoch unter bestimmten Umständen möglich, Schadcode auf betroffenen Systemen auszuführen und die vollständige Kontrolle über den PC zu übernehmen. Dies geschieht vom Nutzer unbemerkt mittels einer manipulierten Miniatur-Bilddatei (Thumbnail), die etwa auf einer Website oder in einen E-Mail-Anhang eingebettet wird und bei Aufruf den Installationsprozess der Malware initiiert. Angreifer erhalten dabei die gleichen Rechte wie der angemeldete Nutzer und können anschließend nach Belieben Programme installieren, Dateien löschen und verändern sowie neue Benutzerkonten anlegen.

Um sich zu schützen, empfiehlt Microsoft die Verwendung eines eingeschränkten Benutzerkontos. Darüber hinaus stellt der Redmonder Konzern über einen Workaround eine provisorische Lösung zur Verfügung, bei der die korrekte Darstellung von Grafikdateien unter Windows vorübergehend ausgesetzt wird. Dazu ist die Eingabe eines Befehls über die Kommandozeile des Betriebssystems notwendig. Alle weitere Details lassen sich über das Microsoft TechNet abrufen – allerdings ausschließlich in Englisch.

Christian Wolf
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Samstag, 01.11.2014
Schnäppchenportal Groupon verliert weiter Millionen
Freitag, 31.10.2014
HD+ steigert Kundenzahl erneut: 2,9 Millionen aktive Nutzer
DeutschlandSIM und discoPLUS mit Rabatten - LTE zum Sparpreis
Quad-Core-Tablet Lifetab S10333 jetzt online im Medionshop bestellbar
Rote Zahlen bei Sony: Smartphone-Probleme als Ursache
kinox.to: Jagd auf Betreiber - Kripo fahndet jetzt öffentlich
Tele Columbus startet "3er Kombi 50" mit Internet, Telefon und HDTV ab 19,99 Euro
Nintendo will mit Mikrowellen-Sensoren Schlafqualität überwachen
Samsung verkauft mehr Smartphones, Apple verdient mehr daran
Google-Gebühr in Spanien kommt ab 2015: Urheberrechts-Reform verabschiedet
Android-Erfinder Andy Rubin verlässt Google, gründet Startup-Inkubator
Halloween-Schnäppchen bei helloMobil und Phonex: LTE-Tarif ab 9,95 Euro
Ungarn zieht umstrittene Internet-Steuer nach massiven Protesten zurück
Breitband-Förderungen und NetCologne-RWE-Kooperation: Windeck und Eitorf erhalten Glasfaser
Immer mehr Verbraucher meiden US-Internetdienste
Weitere News
Mobilfunk Provider
Neben den vier großen Netzbetreibern gibt es zahlreiche Mobilfunk Discounter Angebote - auch Billigmarken der Provider wie beispielsweise Simyo von E-Plus. Den Überblick zu behalten wird immer schwerer.
Dafür haben einige der Anbieter zusätzlich günstige Handys ohne Vertrag, vom Klapphandy bis hin zum Touchscreen Handy, im Angebot.
Video on Demand
Trotz Kabel digital oder IPTV nix Interessantes gefunden?
Abhilfe schafft Video on Demand.
Per Download oder Videostream über das DSL Kabel kommen aktuelle Filme und Serien direkt nach Hause.
Internet per Flat
Ob per Kabel oder mit VDSL: Erst eine Flat bringt richtig Spaß beim Surfen über die schnellen Internetleitungen.
Jetzt die Kabel-Angebote vergleichen oder neben der T-Home VDSL Verfügbarkeit die 1und1 VDSL und Vodafone VDSL Verfügbarkeit prüfen.
Alle günstigen Tarife hier in unserem DSL Preisvergleich.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs