Anzeige:
Mittwoch, 05.01.2011 10:01

Samsung will Marktdominanz zementieren

aus dem Bereich Sonstiges

Der führende südkoreanische Mischkonzern Samsung will die Investitionen in diesem Jahr auf die Rekordhöhe von 43,1 Billionen Won (etwa 28,9 Milliarden Euro) steigern. Damit will die Gruppe um den Elektronikhersteller Samsung Electronics nach eigenen Angaben neue Geschäftsfelder entwickeln und ihre weltweit führende Stellung in Technologiebereichen wie Speicherchips und Flachbildschirme untermauern.

Anzeige

Investitionen in Rekordhöhe

Trotz "weiter bestehender Unsicherheiten in der Weltwirtschaft" habe Samsung entschieden, in diesem Jahr so viel wie noch nie investieren zu wollen, hieß es am Mittwoch in einer Mitteilung des Konzerns. Die geplanten Ausrüstungs- und Forschungsinvestitionen dienten dem Ziel, "die globale Marktdominanz in den wichtigsten Geschäftsbereichen zu zementieren". Zugleich sollen "künftige Wachstumsmotoren" durch Investitionen in neue Aktivitäten gestärkt werden. Die Höhe der geplanten Anlagen bedeutet ein Anstieg um 18 Prozent im Vergleich zum vergangenen Jahr.

Auch erwartet die Samsung-Gruppe für das laufende Jahr 25.000 Neueinstellungen und damit um elf Prozent mehr als 2010. Deren Flaggschiff Samsung Electronics ist der weltweit größte Produzent von LCD-Flachbildschirmfernsehern, Speicherchips sowie die Nummer zwei auf dem Handy-Markt.

Den Angaben zufolge sollen 10,3 Billionen Won in den Aus- und Neubau von Anlagen für Halbleiter sowie jeweils 5,4 Billionen Won in die Produktion von LCD-Panels und organischen Leuchtdioden (OLED) gesteckt werden. Dem Forschungs- und Entwicklungsbereich sollen 12,1 Billionen Won zugeführt werden.

Samsung hatte im vergangenen Jahr angekündigt, in den nächsten zehn Jahren insgesamt 23,3 Billionen Won in neue Geschäftsfelder in den Bereichen Gesunheitsindustrie und grüne Technologien zu investieren. Neben Solarzellen und Biopharmazeutika sollen dazu wiederaufladbare Zellen für Hybrid-Elektrofahrzeuge, Leuchtdioden-Technologien (LED) sowie medizinische Geräte gehören.

Hayo Lücke / dpa
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Mittwoch, 28.01.2015
Speedtests: Wie schnell ist mein Internet?
Neue Facebook-Bedingungen beschäftigen Bundestag
Datenschützer sehen Datenübermittlung in die USA kritisch
Vodafone: Marke Kabel Deutschland soll noch 2015 vom Markt verschwinden
Congstar: LTE-Verzicht der Preis für günstige Tarife
Weltrekord-Gewinn: Triumph für Apple-Chef Tim Cook
Telekom: 50 Prozent Rabatt auf Smartphones
Google ignoriert bereits zweite Sicherheitslücke in Android
Vodafone und Secusmart lassen verschlüsselt telefonieren: App fertiggestellt
Rekord-Quartal für Apple dank iPhone 6: Fast 75 Millionen verkaufte Smartphones
Dienstag, 27.01.2015
Vectoring: Die Technik hinter den schnellen VDSL2-Anschlüssen
Twitter: Mehr Austausch zwischen Nutzern - Videos direkt hochladen
Unitymedia KabelBW sichert sich Versorgung von über 60.000 Haushalten in Hessen
BITKOM: Frequenzauktion macht Weg frei für LTE-Advanced mit 1 Gbit/s
Selfie mit dem Leben bezahlt: Drei indische Studenten von Zug überrollt
Weitere News
Speedcheck
Zum Glück DSL verfügbar, mit großer Vorfreude bestellt und nun trotzdem enttäuscht? Gleich DSL Speedcheck machen.
Langsamer als versprochen? Dann im großen Flatrate Vergleich alle günstigen DSL Tarife anschauen und schnell wechseln.
Viele Angebote haben neben einer Telefonflatrate auch einen WLAN DSL Router inklusive.
Mobiles Internet
Unterwegs und trotzdem Online: Mobiles Internet per UMTS macht's möglich.
Fast genauso schnell im Speed Test oder sogar schneller als ein regulärer Internetzugang.
Damit ist mobiles Internet neben Kabel digital auch als Alternative interessant, wenn die DSL Verfügbarkeit am Wohnort eingeschränkt ist.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs