Anzeige:
Dienstag, 04.01.2011 15:11

Webhosting im Januar: Neues Jahr, neue Rabatte

aus dem Bereich WebHosting

Silvester ist gerade vorbei, da zünden die Webhoster bereits neue Preisknaller und feiern das neue Jahr mit zahlreichen Rabattaktionen sowie einigen Produktneuheiten. Alle Details und Konditionen zeigt unsere Übersicht. Wie üblich richtet sich die Zusammenstellung vorwiegend an Privatkunden, Selbstständige und kleinere Unternehmen.


Anzeige

Übersicht

1. 1&1: 50 Prozent Rabatt auf Grundgebühren
2. 1blu: Neue Root-Server & Webdesign-Service
3. All-inkl.com: Neuer Premium-Tarif
4. domainfactory: "Managed Server" zum Sparpreis
5. EUserv: Root-Server mit Terabyte-Speicher
6. goneo: "Knaller-Spar-Paket 2011"
7. Greatnet.de: .eu-Hosting & .eu-Domain gratis
8. Hosteurope: Verlängerter Grundgebühr-Rabatt
9. Strato: Neue Grundgebühr-Rabatte
10. WebhostOne: EU-Domains zum Sonderpreis

1&1: 50 Prozent Rabatt auf Grundgebühren

1und1

Bei 1&1-Webhosting bringt der Jahreswechsel eine neue Rabattaktion für Internet-Projekte ambitionierter Privatnutzer und Firmenkunden. So verzichtet der Internetanbieter aus Montabaur bei den Webspace-Paketen "1&1 Homepage Perfect", "1&1 Homepage Professional" sowie "1&1 Homepage Professional Plus" in den ersten sechs Monaten der einjährigen Mindestvertragslaufzeit auf die monatliche Grundgebühr. Anschließend betragen die Monatspauschalen jeweils 6,99, 14,99 beziehungsweise 29,99 Euro. Hinzu kommt eine Einrichtungsgebühr in Höhe von 9,60 Euro bei "1&1 Homepage Perfect" und "1&1 Homepage Professional Plus" sowie 14,90 Euro bei "1&1 Homepage Professional". Die Tarife eignen sich für den professionellen Einsatz und verfügen je nach Typ über 4, 5 oder 10 Gigabyte (GB) Speicherplatz, zwei bis zwölf Inklusivdomains sowie bis zu 1.000 E-Mail-Postfächer. Generell enthalten sind unbegrenztes Transfervolumen und die Büro-Suite "1&1 Online Office".

Wer zudem einen günstigen Webshop sucht, findet bei 1&1 ebenfalls drei Sparangebote mit sechs Monaten Grundgebührbefreiung. Die reguläre Grundgebühren betragen hier zwischen 19,99 und 69,99 Euro monatlich. Bis zu 30.000 Artikel in 3.000 Warengruppen lassen sich verwalten. Auch bei den 1&1 E-Shops wird allerdings eine Einrichtungsgebühr von bis zu 14,90 Euro fällig; die Mindestvertragslaufzeit beträgt zwölf Monate. Darüber hinaus bietet 1&1 auch ausgewählte Server für drei Monate kostenfrei an: Weitere Details verrät die Anbieter-Homepage.

1blu: Neue Root-Server & Webdesign-Service

1blu

Der Berliner Webhoster 1blu begrüßt das neue Jahr mit allerlei Novitäten in seiner Produktpalette. An erster Stelle steht hier die Einführung einer neuen virtuellen RootServer-Reihe mit den drei Tarifen "1blu-RootServer L", "1blu-RootServer XL" und "1blu-RootServer XXL". Alle Server bieten vollen Root-Zugriff, Traffic-Flatrate, Prozessoren vom Typ "AMD Opteron" mit bis zu vier Kernen, bis zu 20 GB RAM sowie Festplattengrößen zwischen 150 und 600 GB im Hardware-RAID-10-Verbund. Auch fünf IP-Adressen, bis zu vier Domains und ein eigenes SSL-Zertifikat gehören zur Ausstattung. Die regulären Monatspauschalen liegen je nach Variante bei 39, 69 und 119 Euro; die Mindestvertragslaufzeiten betragen wahlweise drei oder zwölf Monate. Bis Ende Januar lässt sich das kleinste Modell "1blu-RootServer L" aber zum Schnäppchenpreis testen und kostet in den ersten drei Monaten lediglich 1 statt 39 Euro monatlich. Auch die bei einer Mindestvertragslaufzeit von drei Monaten fällige Einrichtungsgebühr in Höhe von 9,90 Euro entfällt. Pro Kunde ist allerdings nur eines der rabattierten Pakete bestellbar.

Mit der zweiten Neuerung "Webdesign-Service" zielt 1blu auf Nutzer, denen vorgefertige Website-Vorlagen eigentlich zu langweilig sind, die sich aber mangels der notwendigen Kenntnisse mit Eigenkreationen ebenfalls schwertun. Für den Preis von 29 Euro bietet der Hoster einen Mittelweg, bei dem hauseigene Webdesigner die frei erhältlichen 1blu-Designvorlagen wunschgemäß anpassen und etwa Schriftarten, Logos, Bilder oder Farben individuell kombinieren. Wer den Dienst in Anspruch nehmen will, kann nach Wahl eines Grunddesigns seine Vorstellungen über den Kundenservicebereich mitteilen und erhält daraufhin einen ersten Entwurf, der bei Bedarf noch überarbeitet wird. Sind alle Änderungswünsche umgesetzt, lässt sich die Vorlage in vorhandene Wordpress- oder Joomla-Installationen einbinden.

Wird die eigene Homepage dabei mit einem 1blu-Performance-Tarif betrieben, stehen mit Backup on Demand, Filewatch, FileDetection und weiteren SSL-Zertifikaten ab sofort einige zusätzliche Profi-Features zur Verfügung. Während Backup on Demand die Sicherung sämtlicher Webspace-Inhalte per Knopfdruck ermöglicht, informieren FileWatch und FileDetection täglich über Dateiänderungen und warnen vor etwaigen Sicherheitsrisiken. Die Performance-Pakete stehen in drei Ausführungen zur Verfügung und beinhalten bis zu 25 GB Webspace, Traffic-Flatrate, SSL-Zertifikat, zwischen drei und acht Inklusiv-Domains, bis zu 35 MySQL-Datenbanken und eine garantierte Mindestbandbreite in unterschiedlicher Höhe. Regulär liegen die Monatspreise bei 9,90 Euro für das "Performance-Paket L", 19,90 Euro für die Variante "XL" und 29,90 Euro für das "Performance-Paket XXL". Wer sich bis zum 31. Januar für "L" entscheidet, zahlt in der ersten Vertragslaufzeit von drei Monaten lediglich 1 Euro monatlich. Auch die Einrichtungskosten von 9,90 Euro werden erlassen. Weitere Sparoptionen bieten die Tarife "1blu-Homepage Unlimited" sowie der "1blu-DedicatedServer XE", die ebenfalls für sechs beziehungsweise drei Monate zum Sonderpreis von 1 Euro monatlich sowie ohne Setupgebühren erhältlich sind.

All-Inkl.com: Neuer Top-Tarif

All-Inkl.com
Auch All-Inkl.com vergrößert 2011 seine Tarifauswahl und bietet seit dem 1. Januar das neue Webspace-Paket "All-Inkl Premium" mit 50 GB Speicher, Traffic-Flat, fünf Inklusiv-Domains, 2.000 E-Mail-Postfächern und zahlreichen weiteren Profi-Features wie 50 MySQL-Datenbanken oder 50 Cron-Jobs. Das neue Angebot kommt ohne Mindestvertragslaufzeit und kostet regulär 9,95 Euro pro Monat. Hinzu kommt eine einmalige Einrichtungsgebühr von 14,95 Euro. Günstiger wird es allerdings für alle Kunden, die bis Ende Januar bestellen: Sie zahlen bei gleichen Konditionen im Rahmen einer Kennenlern-Aktion im ersten halben Jahr keinen einzigen Cent.

Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Donnerstag, 30.10.2014
Filesharing-Drosselung: Kabel Deutschland stellt Bestandskunden auf aktuelle AGB um
Fonic startet als erster Mobilfunkanbieter Bewertungsportal
Über 100 Euro sparen: Amazon bietet 40 Apps zum kostenlosen Download an
Rabatt-Feuerwerk bei simply, maXXim und BigSIM - LTE-Tarif ab 9,95 Euro
KAMP DHP im Kurztest: Virtuelles Rechenzentrum einfach per Mausklick erstellen
Sky und Warner Bros. verlängern Kooperation: Blockbuster für Pay-TV gesichert
FireEye hilft Deutscher Telekom bei Abwehr von Cyberangriffen
Lenovo schließt Übernahme von Motorola ab
Microsoft stellt eigenes Fitness-Armband "Band" vor: Verkaufsstart in den USA
Apple-Chef Tim Cook: "Ich bin stolz, schwul zu sein"
Sky Online startet: Sky-Pakete ab 9,99 Euro online empfangen - monatlich kündbar
Xiaomi: Nur Samsung und Apple verkauften weltweit mehr Smartphones
Watchever jetzt mit Online-Altersprüfung
Samsung muss im Smartphone-Preiskampf Federn lassen: Gewinn bricht ein
US-Wissenschaftler wollen Autofahrern Handy-Nutzung am Steuer abgewöhnen
Weitere News
DSL Geschwindigkeit
DSL Speedtest gemacht? Schlechtes Ergebnis erhalten?
Vielleicht zum schnellen VDSL wechseln und 1&1 VDSL, Alice VDSL, Telekom VDSL oder Vodafone VDSL Verfügbarkeit überprüfen.
Auch Kabelanbieter haben interessante Tarifangebote - Hier gibt es alle günstigen Provider auf einen Blick.
Handys
Wer keinen Mobilfunk-Vertrag abschließen will, braucht zu seiner Prepaid SIM-Karte von Anbietern wie Simyo oder Fonic noch ein Handy ohne Vertrag. Die Auswahl ist groß, ebenso wie die Preisunterschiede.
Ob klassisches Tastenhandy oder Touchscreen Handy: Wir stellen aktuelle Modelle verschiedener Preiskategorien vor.
DSL = Schnell
Diese Gleichung geht leider nicht immer auf. Manchmal liefert der Internetprovider nur Schneckentempo.
Die Suche nach dem richtigen Internetanschluss kann dann schnell Nerven kosten. Welche DSL Flatrate ist nun die Richtige?
Vielleicht ist auch mobiles Internet eine gute Alternative zum DSL Internet.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs