Anzeige:
Montag, 03.01.2011 15:46

Rekord: Computer gingen wie warme Semmeln

aus dem Bereich Computer

Noch nie sind so viele Computer in Deutschland verkauft worden wie im abgelaufenen Jahr. Rund 13,7 Millionen PCs seien 2010 angeschafft worden, 13 Prozent mehr als 2009.

Anzeige

Jeder Zehnte kaufte neuen Rechner

"Das Geschäft mit Personal Computern boomt in allen Bereichen", sagte Bitkom-Präsident August-Wilhelm Scheer am Montag. "Sowohl Privatverbraucher als auch Unternehmen decken sich mit Geräten ein."

Einen kräftigen Schub habe das Weihnachts- und Jahresendgeschäft gebracht. Auch für das neue Jahr ist der Verband optimistisch. Nach seiner Prognose soll der Computer-Absatz um 12,3 Prozent auf 15,4 Millionen Stück zulegen.

Der Umsatz mit Personal Computern einschließlich Tablet-PCs stieg 2010 um 8,2 Prozent auf 6,9 Milliarden Euro. In diesem Jahr rechnet der Verband mit einem weiteren Anstieg von 6,5 Prozent auf 7,3 Milliarden Euro.

"Dank neuer, hochwertiger Geräte steigen die Umsätze trotz des scharfen Preiswettbewerbs bei Hardware-Produkten", sagte Scheer. Im Krisenjahr 2009 war der Umsatz mit PCs wegen sinkender Preise gefallen, obwohl die Absatzzahlen dank der starken Netbook-Nachfrage um 6 Prozent zulegen konnten.

Zwei Drittel waren tragbare Geräte

Nach Bitkom-Berechnungen hat sich jeder zehnte Bundesbürger im vergangenen Jahr einen neuen Computer angeschafft. 60 Prozent aller verkauften PCs gingen an Privatverbraucher, 40 Prozent an gewerbliche Nutzer in Unternehmen oder Behörden.

Gut zwei Drittel der abgesetzten Computer waren tragbare Geräte. Dabei ging der Verkauf der kleineren Netbooks allerdings um 12 Prozent auf 1,7 Millionen Stück zurück. Grund dafür ist der Boom bei den neuen Tablet-PCs, die über den Bildschirm gesteuert werden. Nach Verbandsangaben wurden 2010 rund 450.000 Tablet-PCs in Deutschland verkauft.

Privatnutzer lieben All-in-One

Erstmals seit Jahren wurden wieder mehr stationäre Rechner abgesetzt. Die Verkäufe stiegen um 6 Prozent auf 4,2 Millionen Stück. Dabei wirkte sich auch die Erholung der Wirtschaft aus.

Viele Unternehmen investierten wieder stärker in neue Computer, sagte Verbandschef Scheer. Zudem seien bei Privatverbrauchern sogenannte All-in-One-Geräte gefragt, in denen Komponenten wie Prozessor, Festplatte und DVD-Brenner in das Bildschirmgehäuse integriert sind.

Dorothee Monreal / dpa
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Samstag, 25.10.2014
Smart-Homes: Branche sieht riesiges Potential
Freitag, 24.10.2014
EuGH-Urteil: Einbetten von Videos verstößt nicht gegen das Urheberrecht
Trotz Angriff auf iCloud-Nutzer: Apple-Chef Cook wirbt in China um Kunden
Nach Kritik: Anti-Facebook Ello verzichtet auf bezahlte Werbung
Online-Magazin "Krautreporter" ist gestartet: Breite Themenpalette von Zensur bis Ebola
Microsoft nutzt Marke Nokia nur noch für günstige Handys
ESET warnt vor Malware für den Mac
Smartwatch LG G Watch R erscheint später, kostet weniger
"Rooms": Facebook stellt App für anonyme Chats vor
Simply: Allnet-Flat mit LTE und 1 GB Highspeed-Volumen ab 9,95 Euro
Kann eine Zeitungs-Flatrate nach dem Modell Spotify die Printmedien retten?
helloMobil: LTE-Allnet-Flat mit 2 GB Highspeed-Volumen ab 14,95 Euro
Neue Internetsteuer: Ungarn will 48 Cent pro Gigabyte kassieren
Microsoft steigert Umsatz um ein Viertel
Amazon eröffnet Rechenzentrum in Deutschland
Weitere News
VDSL Verfügbarkeit
VDSL Neukunden profitieren von Startguthaben und kostenloser Hardware wie einem Router oder einem Mediacenter.
Jetzt die Telekom VDSL Verfügbarkeit an ihrem Ort prüfen, nach Vodafone VDSL suchen oder die 1und1 VDSL Verfügbarkeit klären.
Whois
Suchen Sie eine eingängige Domain für ihre Website und die Wunschadresse scheint schon belegt?
Einfach mit Whois den Check machen und herausfinden, zu wem die URL und IP Adresse gehört. Auch die DENIC kann oft Auskunft geben.
Vielleicht ist ein Reseller beteiligt und verkauft preisgünstig.
Video on Demand
Trotz Kabel digital oder IPTV nix Interessantes gefunden?
Abhilfe schafft Video on Demand.
Per Download oder Videostream über das DSL Kabel kommen aktuelle Filme und Serien direkt nach Hause.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs