Anzeige:

Montag, 03.01.2011 13:01

Mobiles Internet: Günstiges Surfen im Januar

aus den Bereichen Breitband, Mobilfunk

Bezogen auf den Bereich mobiles Internet endete das Jahr 2010 mit dem Start der LTE-Tarife von Vodafone, Preissenkungen für das Surfen im Ausland, Kostenairbags und neuen HSPA-Tarifen. Im ersten Monat des neuen Jahres geht es zunächst etwas ruhiger zu. Dennoch sind zwischenzeitlich neue Tarife, Aktionen und Netz-Erweiterungen in Erscheinung getreten. Wir geben einen Überblick und informieren außerdem über die derzeit günstigsten Angebote.

Anzeige

LTE-Ausbau bei der Telekom

Deutsche Telekom

Die Deutsche Telekom wird ihr LTE-Angebot Call & Surf Comfort via Funk für 39,95 Euro pro Monat aller Voraussicht nach erst im April dieses Jahres starten. Bis dahin schreitet der Netzausbau weiter voran. Ende Dezember schloss der Bonner Konzern drei weitere Standorte in Hessen und Rheinland-Pfalz an das Hochgeschwindigkeitsfunknetz an. Noch bis zum 31. Januar läuft außerdem die Aktion des Billigablegers congstar: Die congstar Surf-Flats 1 und 2 mit 200 Megabyte (MB) beziehungsweise 1 Gigabyte (GB) HSPA-Volumen sind bei einer Buchung bis zu diesem Zeitpunkt einen Monat lang gratis nutzbar. Ab dem zweiten Monat fallen für die Flat 1 9,99 Euro und für die Flat 2 14,99 Euro an. Beide Angebote beziehen sich auf die Nutzung mit einem Handy oder Smartphone.

Auch Vodafone erweitert das Netz

logo_vodafone_monat

Nachdem Vodafone zum Jahresende mit der Vermarktung von LTE-Sticks begonnen hat, nahm der Mobilfunknetzbetreiber Mitte Dezember in Niedersachsen die nach eigenen Angaben ersten kommerziellen LTE-Standorte in Betrieb. Rund 5.000 Haushalte in Schwarmstedt und im Wochenrhythmus auch in weiteren Orten rund um Schwarmstedt sollen dadurch mit bis zu 50 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) über LTE im Internet surfen können. Die Vodafone LTE-Tarife sind unter www.vodafone.de ab 29,99 Euro bestellbar, aufgrund der Staffelung nach der Bandbreite ist die Geschwindigkeit im günstigsten Tarif auf 3,6 Mbit/s beschränkt. Wer mehr Speed benötigt und mehr Traffic als 5 GB mit hohen Geschwindigkeiten verbrauchen möchte, muss tiefer in die Taschen greifen.

FTD startet Datentarife

UMTS-Tarife im Netz von Vodafone bietet ab sofort auch die "Financial Times Deutschland" (FTD) an. Die Zeitung startete vier Surfpakete ohne Vertragsbindung, die sich hinsichtlich der Nutzungsdauer unterscheiden. Das Stunden-Paket kostet 99 Cent, als Tages-Flatrate steht 24 Stunden für 2,99 Euro bereit, für eine ganze Woche ist 7 Tage für 8,99 Euro nutzbar und 30 Tage deckt schließlich einen Monat für 19,99 Euro ab. Die zwei kleinsten Pakete beinhalten eine UMTS-Volumengrenze von 500 MB, die zwei übrigen Tarife schrauben sie auf 1 GB hoch. Die FTD bietet die Surfpakete wahlweise mit einer SIM- oder micro-SIM-Karte für 9,95 Euro inklusive 10 Euro Starguthaben oder mit einem Surfstick an. Der Surfstick kostet 14,95 Euro zuzüglich 5 Euro Versand und enthält 5 Euro Startguthaben. Erhältlich sind die Prepaid-Datentarife unter www.surfstick.ftd.de.

Auch 1&1 beruft sich bei seinen Datentarifen auf das Vodafone-Netz und hat ab sofort die neue 1&1 Notebook-Flat XXL im Angebot. Für einen Preis von 29,99 Euro pro Monat kann der Kunde bis zu einer Grenze von 5 GB mit maximal 14,4 Mbit/s im Internet surfen. Die bereits verfügbaren Tarife Notebook-Flat und Notebook-Flat XL erlauben lediglich die halbe Geschwindigkeit von 7,2 Mbit/s.

Weiter auf Seite 2: o2 senkt Hardware-Kosten, weitere News und die zurzeit günstigsten Tages- und Monatsflatrates

Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Montag, 22.12.2014
Wegen Hacker-Affäre: Nordkorea droht USA mit Krieg
Sonntag, 21.12.2014
TV-Jahr 2014: Tatort boomt, Fernseh-Show stirbt
Netzwelt-Menschen 2014: Cook, Snowden, Bezos & Co
Selbstfahrendes Auto: Google sucht Partner in Autobranche
Nordkorea streitet Cyber-Attacke auf Sony ab und droht den USA
Bundesregierung will Firmen zu mehr Sicherheit im Netz verpflichten
Crowdfunding in der Landwirtschaft: Der Bauer mit den dicksten Kartoffeln
Streikpause bei Amazon am Sonntag - Ausstand soll Montag weitergehen
Samstag, 20.12.2014
Trendforscher Horx warnt vor ständigem Online-Sein
Weißrussland erleichtert Verbote regimekritischer Onlineforen
Abzockvorwürfe: Millionenstrafe für T-Mobile US
Instagram löscht Millionen von Spam-Konten - Justin Bieber & Co verlieren Follower
Telekom Adventsaktion: 24 Monate 10 Prozent Online-Rabatt auf MagentaMobil
Rekordstreik bei Amazon bis Heiligabend - Verdi klagt gegen Sonntagsarbeit
Telekom plant Verkauf von T-Online an Axel Springer
Weitere News
Server
Server gibt es für fast jede Aufgabe: Mailserver mit POP3 für E-Mails, SQL Server für Datenbanken oder FTP Server für den Dateitransfer.
Auch das Betriebssystem ist variabel - ob Windows Server oder Linux Server: Sie haben die Wahl.
Auf ihrem Dedicated Server bestimmen Sie als Administrator ganz allein.
Turbo Internet
DSL 16000 ist im Vergleich zu DSL 1000 oder DSL 2000 zwar schnell.
Mit VDSL geht es noch viel schneller: DSL 25000 und DSL 50000 brechen alle Rekorde im DSL Test.
Aber auch Internet über Kabel kann da mithalten.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs