Anzeige:
Montag, 03.01.2011 15:01

Internet über Kabel lockt auch 2011 mit Sparpreisen

aus dem Bereich Breitband

Das Jahr 2010 war für die großen deutschen Kabelnetzbetreiber äußerst erfolgreich. Mit ihren Internet- und Telefonprodukten konnten die Anbieter bei vielen Neukunden punkten. Mit hohen Internetbandbreiten zu vergleichsweise niedrigen Preisen machten Kabel Deutschland, Unitymedia, Kabel BW und Tele Columbus den DSL-Providern ordentlich Konkurrenz. Wie haben sich die Kabelnetzbetreiber nun zum Start in das Neue Jahr 2011 aufgestellt? Von welchen Sparaktionen profitieren Neukunden im Januar? Onlinekosten.de hat die aktuellen Tarife für Kabel-Internet zusammengestellt.

Anzeige

100 Mbit/s zum Sparpreis ab 29,90 Euro

Kabel Deutschland

Kabel Deutschland (KDG), der größte deutsche Kabelnetzbetreiber, der bis auf Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg, in allen deutschen Bundesländern aktiv ist, setzt im Januar auf Bewährtes. Die Aktionen aus dem Vormonat gelten auch im ersten Monat des neuen Jahres. Damit ist beispielsweise in knapp einem Dutzend Städten, darunter Berlin, Hamburg, München oder Hannover, das Highspeed-Paket Internet & Telefon 100 mit bis zu 100 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) im ersten Jahr für 29,90 Euro monatlich statt 49,90 Euro erhältlich. Auch das Paket Internet & Telefon 60 bietet Kabel Deutschland in diesem Monat ein Jahr lang für 24,90 statt 39,90 Euro an.

Kabel Deutschland Homepage Januar 2011
Schnelles Internet bietet Kabel Deutschland auch im Januar zum Aktionspreis an. Screenshot: onlinekosten.de

Internet mit 32 Mbit/s ab 19,90 Euro

In den anderen noch nicht für das Hochgeschwindigkeits-Internet ausgebauten Gebieten stehen Bandbreiten von bis zu 32 Mbit/s zur Verfügung. Internet & Telefon 32 hält der Kabelnetzbetreiber aktuell beispielsweise im ersten Jahr für 19,90 statt 29,90 Euro bereit. Einsteiger, die sich mit einer Internet-Geschwindigkeit von bis zu 6 Mbit/s zufrieden geben, haben die Wahl zwischen Internet & Telefon 6 ab 12,90 Euro pro Monat oder Internet & Telefon 6 plus ab 17,90 Euro monatlich. Der Unterschied: Internet & Telefon 6 plus enthält bereits eine Telefon-Flatrate für Gespräche in das deutsche Festnetz, während Internet & Telefon 6 nur drei Monate lang eine gratis Telefon-Flat enthält. Ab dem vierten Monat berechnet KDG für die Flat 9,90 Euro im Monat, sie lässt sich jedoch monatlich kündigen.

Nur zur Vollständigkeit seien auch noch die reinen Internet-Flats Internetanschluss 6 für dauerhaft 19,90 Euro sowie Internetanschluss 32 ab 19,90 Euro erwähnt. Da die von der Internet-Bandbreite vergleichbaren Doppel-Flats zum gleichen Preis oder im ersten Jahr sogar günstiger angeboten werden, empfiehlt sich gleich die Buchung der Pakete mit Internet- und Telefon-Flatrate. Die Mindestvertragslaufzeit liegt bei allen Paketen bei zwölf Monaten. Das Bereitstellungsentgelt beträgt jeweils einmalig 29,90 Euro. Bei Online-Bestellung legt Kabel Deutschland einen WLAN-Router im Wert von 69,90 Euro dazu. Ein Bonus in Höhe von 50 Euro lockt zudem zusätzlich, wenn Internet & Telefon 32 bis zum 5. Januar per Internet bestellt wird.

Eine Auswahl aktueller Tarife von Kabel Deutschland im Überblick:

Internet & Telefon 6 plus Internet & Telefon 32 Internet & Telefon 100
Bandbreite (Down-/Upload) 6 Mbit/s / 460 Kbit/s 32 Mbit/s / 2 Mbit/s 100 Mbit/s / 4 Mbit/s
Vertragslaufzeit 12 Monate 12 Monate
12 Monate
Bereitstellungsentgelt 29,90 Euro
29,90 Euro
29,90 Euro
Besonderheiten 12 Monate 17,90 statt 24,90 Euro. WLAN-Router bei Online-Bestellung gratis12 Monate 19,90 Euro statt 29,90 Euro. WLAN-Router bei Online-Bestellung gratis. 50 Euro Online-Bonus bei Bestellung bis zum 5. Januar 2011. 12 Monate 29,90 statt 49,90 Euro. WLAN-Router bei Online-Bestellung gratis
Grundgebühr / Monatab 17,90 Euroab 19,90 Euroab 29,90 Euro

Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Freitag, 06.03.2015
Apple beantragt Patent: Das iPhone vor Wasser schützen
Apple Pay: Millionen-Schaden durch Betrug
Android: Sicherheitslücken per QR-Code finden
Zalando baut kräftig Stellen auf - europaweite Expansion
Daten-Backup: Wichtige Dokumente, Fotos und Videos sichern
RTL und das Fernseh-Problem von morgen
Donnerstag, 05.03.2015
Musik-Streamingdienste legen deutlich zu - Deutsche Künstler vorne
 Chef von Cyangon-Mod: Platzhirsche wie Samsung werden "geschlachtet"
 Von der Insulinpumpe bis zur Heizung: Vernetzte Geräte bringen neue Gefahren
 Huawei: Drei neue Smartphones vorgestellt - das Günstigste kostet 79 Euro
EU-Kommissar Oettinger will Netzneutralität mit Regeln gewährleisten
iPad Plus erscheint später - Display-Probleme
Liquid Broadband klagt gegen Vergabe neuer Mobilfunk-Frequenzen
Google will angeblich Android-Uhren mit dem iPhone verbinden
FREAK: Verschlüsselung in vielen Browsern unsicher
Weitere News
DSL Anschluss
DSL 2000 für Einsteiger, DSL 6000 für Normalsurfer oder DSL 16000 für Internetprofis.
Welcher Internetanschluss von welchem Internet Provider ist geeignet?
Der DSL Anbieter Vergleich zeigt: Die Auswahl ist groß
Mobilfunk Provider
Neben den vier großen Netzbetreibern gibt es zahlreiche Mobilfunk Discounter Angebote - auch Billigmarken der Provider wie beispielsweise Simyo von E-Plus. Den Überblick zu behalten wird immer schwerer.
Dafür haben einige der Anbieter zusätzlich günstige Handys ohne Vertrag, vom Klapphandy bis hin zum Touchscreen Handy, im Angebot.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs