Anzeige:
Sonntag, 02.01.2011 12:34

Mobilfunk 2011 - Wichtige Meilensteine warten

aus dem Bereich Mobilfunk

Einer der spannendsten Wirtschaftskrimis des Jahres steht 2011 in der Mobilfunk-Branche bevor. Mit dem Vormarsch der Smartphones werden die Karten neu gemischt. Betriebssystemplattformen für die Computer-Handys wie Apples iOS oder Googles Android buhlen um Kunden, ebenso die Netzbetreiber, die mit dem UMTS-Nachfolger LTE das mobile Surfen noch schneller machen wollen. Es geht um die Verteilung vieler Milliarden Dollar und Euro - und mit der Ausbreitung mobiler Werbung auf den Smartphones wird der Topf noch größer.

Anzeige

Erste Gehversuche mit LTE

Wenn Marktforscher richtig liegen, sind zwar keine spektakulären Meilensteine zu erwarten. Nokia dürfte der weltgrößte Handy-Hersteller bleiben und mit seinem Betriebssystem Symbian auch die Nummer eins bei Computer-Handys. Im weltweiten Maßstab werden wohl noch nicht mehr Smartphones als gewöhnliche Mobiltelefone verkauft. Und bei LTE stehen nur erste Gehversuche an.

Doch es sind entscheidende Weichen für die Zukunft, die im neuen Jahr gestellt werden könnten. Schafft es Microsoft, mit seinem heftig beworbenen neuen Smartphone-Betriebssystem Windows Phone 7 aus der Nische zu kommen? Wird der neue Nokia-Chef Stephen Elop an dem von Experten als veraltet kritisierten Symbian festhalten - oder die Reißleine ziehen und vielleicht sogar dem Android-Lager beitreten? Wird der Blackberry-Hersteller Research In Motion, der gerade von Apple und Google eingekeilt wird, eine Antwort darauf finden?

Der Vormarsch der Computer-Handys hat den Mobilfunk-Markt für immer verändert. Und Apple mit seinem iPhone war nicht nur der Wegbereiter dieser Revolution, sondern prägte entscheidend auch das neue Geschäftsmodell. Das Schlagwort lautet Apps - die kleinen Programme, die auf die Mobiltelefone geladen werden. Mit Apples App Store verloren die Netzbetreiber die Kontrolle darüber, was auf die Handys kommt.

Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Sonntag, 23.11.2014
Uber will Taxi-Minijobs und keine Ortskenntnisprüfung mehr
EU-Kommissarin Vestager: "Enge Grenzen" für Fusionen in der Telekommunikationsindustrie
Warum Preisvergleiche im Internet oft gar nicht so einfach sind
Überwachung per Fitness-Band: Gläserner Versicherungskunde nur der Anfang?
Als 1&1 Rechnungen getarnte Mails verbreiten Schadsoftware
Tablet zum Sparpreis: Amazon reduziert Kindle Fire HDX 7 auf 99 Euro
Deutsche Achtklässler am Computer nur Mittelmaß
Bäm! Nom Nom! - Verhunzt das Internet unser Deutsch?
Samstag, 22.11.2014
BKA warnt vor wachsender Cyber-Kriminalität
Deutschland ist Schlusslicht in Sachen Gründergeist
Die Banken ringen mit der mobilen Konkurrenz
Keine Beweise: Verfahren wegen NSA-Lauschangiff auf Merkels Handy vor Einstellung
Polizei warnt: Falsche Unitymedia-Mitarbeiter auf Diebestour in NRW
EU-Parlament will angeblich Google-Aufspaltung vorschlagen
Freitag, 21.11.2014
Was weiß Google? Die Links zum Nachschauen
Weitere News
DSL Schnecke
Das DSL Kabel glüht bereits, der WLAN DSL Router blinkt wild, aber trotzdem dauert der DSL Speed Check ewig?
Dann ist auch IPTV oder etwa Video on Demand kaum möglich. Alternativen müssen her.
Wir haben alle Internet Tarife: Zum Beispiel UMTS Flatrate testen oder gleich auf Kabel umsteigen. Den Kabel Digital Receiver gibt's auf Wunsch dazu.
Whois
Suchen Sie eine eingängige Domain für ihre Website und die Wunschadresse scheint schon belegt?
Einfach mit Whois den Check machen und herausfinden, zu wem die URL und IP Adresse gehört. Auch die DENIC kann oft Auskunft geben.
Vielleicht ist ein Reseller beteiligt und verkauft preisgünstig.
DSL Telefon
Der klassische Telefonanschluss ist out. Heute ist vielerorts bereits DSL verfügbar und macht das DSL Telefon möglich.
Eine Telefon Flatrate senkt die Kosten zudem erheblich.
Das DSL Angebot ist allerdings groß. Deshalb vorher Provider vergleichen.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs