Anzeige:
Freitag, 31.12.2010 11:02

Fonic: Kostenstopp ab 40 Euro

aus dem Bereich Mobilfunk

Ein weiterer Mobilfunk-Discounter verwöhnt seine Kunden mit einer preislich attraktiven (Quasi-)Allnet-Flatrate. Was zum Beispiel bei simyo die Pille fürs Handy und bei blau.de der Kostenschutz ist, wird bei Fonic ab dem 3. Januar ein so genannter Kostenstopp sein, der dann greift, wenn für Telefonate und SMS eine Summe von 40 Euro erreicht wird.

Anzeige

Mobiles Internet nicht inklusive

Heißt im Klartext: Fonic-Kunden telefonieren auch künftig für 9 Cent pro Minute in alle deutschen Netze und können zum gleichen Preis an nationale Handys eine SMS verschicken. Tun sie das so oft, dass eine Schwelle von 40 Euro erreicht wird, greift an dieser Stelle der Kostenstopp und es werden von der o2-Tochter für den Rest des Monats keine weiteren Kosten für innerdeutsche Standard-Telefonate und –SMS mehr berechnet. Das berichtet die Nachrichtenagentur dpa.

Einen wichtigen und nicht zu vernachlässigenden Unterschied im Vergleich zu den Angeboten von blau.de und simyo gibt es aber dennoch. Während die beiden E-Plus-Marken auch das mobile Internet in den monatlichen Kostendeckel in Höhe von 39 Euro mit einbeziehen, muss man dafür bei Fonic in jedem Fall extra zahlen: 24 Cent pro übertragenem Megabyte im 100-Kilobyte-Takt. Der neue Kostenstopp wird nach dpa-Informationen automatisch für alle Kunden gelten.

Im o2-Netz hatte zuletzt auch DeutschlandSIM mit einem Kostendeckel überrascht. Die Marke von Eteleon berechnet monatlich maximal 35 Euro und schließt auch das mobile Internet in diese Berechnung mit ein. Bei o2 selbst greift ein so genannter Kosten-Airbag für Telefonate und SMS bei 50 Euro bzw. bei 45 Euro bei einer Online-Bestellung des Tarifs o2 o.

Hayo Lücke
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Mittwoch, 04.03.2015
Kabel-Internet im März: Aktuelle Angebote von Kabel Deutschland, Unitymedia & Co.
Blackberry zeigt Z30-Nachfolger Leap und einen Slider mit Samsungs Edge-Display
o2 und E-Plus: Gemeinsame Nutzung beider Netze ab April
Lenovo Tab2: Zwei neue Android-Tablets mit LTE - ideapad mit Windows 8.1
Neues Ziel: Blackberry-Chef setzt auf Geschäft mit Software
Wieder mehr "Zombie-Rechner" in Deutschland
Dienstag, 03.03.2015
"Forbes"-Liste der Reichen: Bill Gates ist weiter Spitzenreiter
Streit um Einspeiseentgelte: BGH fällt Urteil zum Kabelfernsehen im Juni
Tele Columbus: Hohe Nachfrage nach schnellen Internetanschlüssen
Kooperation von Watchever und o2: Kunden profitieren von Sonderkonditionen
Facebook-Chef Zuckerberg umwirbt Mobilfunk-Branche - und beisst auf Granit
 Vodafone-Chef: Mobilfunk-Preise sollten steigen
Crash-Tarife: Allnet-Flat, SMS-Flat und Internet-Flat im Telekom-Netz ab 14,99 Euro
 Google Loon: Internet-Ballone fliegen sechs Monate
DSL-Tarife im März: Sparangebote für DSL und VDSL im Überblick
Weitere News
Mobilfunk Discounter
Inzwischen ist das Angebot an günstigen Mobilfunk-Tarifen sehr unübersichtlich.
Neben Billigmarken der großen Provider wie Simyo oder Fonic gibt es zahlreiche unbekanntere Discounter mit günstigen Preisen.
Eine Übersicht bietet unser Prepaid-Vergleich.
DSL Speedmessung
Trotz Highspeed ADSL Anschluss nur Diashow statt flüssiges Internet Fernsehen?
Unbedingt DSL Geschwindigkeit testen. Wenn der Provider wieder zuviel versprochen hat, gleich neues DSL Angebot einholen.
Bei vielen Anbietern gibt es auch Internet Telefonie dazu. Wir haben die besten DSL Tarife im Vergleich.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs