Anzeige:

Freitag, 31.12.2010 11:02

Fonic: Kostenstopp ab 40 Euro

aus dem Bereich Mobilfunk

Ein weiterer Mobilfunk-Discounter verwöhnt seine Kunden mit einer preislich attraktiven (Quasi-)Allnet-Flatrate. Was zum Beispiel bei simyo die Pille fürs Handy und bei blau.de der Kostenschutz ist, wird bei Fonic ab dem 3. Januar ein so genannter Kostenstopp sein, der dann greift, wenn für Telefonate und SMS eine Summe von 40 Euro erreicht wird.

Anzeige

Mobiles Internet nicht inklusive

Heißt im Klartext: Fonic-Kunden telefonieren auch künftig für 9 Cent pro Minute in alle deutschen Netze und können zum gleichen Preis an nationale Handys eine SMS verschicken. Tun sie das so oft, dass eine Schwelle von 40 Euro erreicht wird, greift an dieser Stelle der Kostenstopp und es werden von der o2-Tochter für den Rest des Monats keine weiteren Kosten für innerdeutsche Standard-Telefonate und –SMS mehr berechnet. Das berichtet die Nachrichtenagentur dpa.

Einen wichtigen und nicht zu vernachlässigenden Unterschied im Vergleich zu den Angeboten von blau.de und simyo gibt es aber dennoch. Während die beiden E-Plus-Marken auch das mobile Internet in den monatlichen Kostendeckel in Höhe von 39 Euro mit einbeziehen, muss man dafür bei Fonic in jedem Fall extra zahlen: 24 Cent pro übertragenem Megabyte im 100-Kilobyte-Takt. Der neue Kostenstopp wird nach dpa-Informationen automatisch für alle Kunden gelten.

Im o2-Netz hatte zuletzt auch DeutschlandSIM mit einem Kostendeckel überrascht. Die Marke von Eteleon berechnet monatlich maximal 35 Euro und schließt auch das mobile Internet in diese Berechnung mit ein. Bei o2 selbst greift ein so genannter Kosten-Airbag für Telefonate und SMS bei 50 Euro bzw. bei 45 Euro bei einer Online-Bestellung des Tarifs o2 o.

Hayo Lücke
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Donnerstag, 02.10.2014
Putin kündigt stärkere Internet-Überwachung an - "Aber keine totale Kontrolle"
Mittwoch, 01.10.2014
DSL-Tarife im Oktober: DSL und VDSL zum Sparpreis - Aktionen im Überblick
Streit mit Verlagen: Google News zeigt künftig nur noch Überschriften ohne Textvorschau
1&1 All-Net-Flat günstiger: Rotstift im Oktober für zwölf Monate
Computerspiel "Tetris" soll als Actionfilm auf die Kinoleinwand kommen
Glanzloses Börsendebüt von Zalando: Statt fetter Kursgewinne Models und Konfetti
Aldi Süd verkauft Multimode-Notebook für 399 Euro
Neues Mittelklasse-Smartphone LG F60: Solide, aber unspektakulär
Tele2: Zwölf Monate 10 Prozent Rabatt auf Allnet-Flat
Bundesnetzagentur äußert sich zu Routerzwang
Nokia 130 kommt für 29 Euro in den Handel
Telefonica Deutschland schließt Übernahme von E-Plus ab
Microsoft gibt erste Ausblicke auf Windows 10: Die Neuerungen im Überblick
Dienstag, 30.09.2014
Windows 10: Microsoft kündigt nächste Windows-Version an
Premiere: Fortsetzung von "Tiger & Dragon" startet gleichzeitig im Kino und bei Netflix
Weitere News
Mobilfunk Discounter
Inzwischen ist das Angebot an günstigen Mobilfunk-Tarifen sehr unübersichtlich.
Neben Billigmarken der großen Provider wie Simyo oder Fonic gibt es zahlreiche unbekanntere Discounter mit günstigen Preisen.
Eine Übersicht bietet unser Prepaid-Vergleich.
VDSL Angebote
Mit 50 Mbit/s im Internet surfen - VDSL macht es möglich. In immer mehr Regionen ist der schnelle DSL Anschluss verfügbar.
Neben T-Home VDSL kann inzwischen auch Vodafone VDSL sowie 1&1 VDSL und Alice VDSL bestellt werden.
DSL Verfügbarkeit
DSL 2000 für Einsteiger oder DSL 16000 für anspruchsvolle Internetsurfer?
Oder darf es mit VDSL noch etwas schneller sein? Alice VDSL und Vodafone VDSL ist an vielen Orten verfügbar. Auch die 1und1 VDSL Verfügbarkeit wird weiter ausgebaut.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs