Anzeige:
Montag, 06.12.2010 22:10

Android 2.3 Gingerbread offiziell vorgestellt

aus dem Bereich Mobilfunk

Über mehrere Wochen wurde ein großes Geheimnis um die neueste Android-Version gemacht, jetzt ist sie da. Am Montag stellte Google das neueste Update der Version 2.3, Projektname Gingerbread, offiziell vor. Es liefert eine ganze Reihe an Neuheiten, die künftig auf einer Vielzahl neuer Smartphones zum Einsatz kommen werden, die auf Basis des neuen Betriebssystems laufen werden.

Anzeige

Neue Benutzeroberfläche

Markanteste Änderung: der Benutzeroberfläche wurde ein neues Design spendiert. Dadurch soll es in Zukunft noch einfacher werden, das Android-Betriebssystem zu verstehen und durch das Menü von Gingerbread-Handys wie dem Nexus S zu navigieren. Einige Änderungen in der Struktur von Menü und Einstellungen sollen eine noch einfachere Navigation ermöglichen, heißt es seitens der Entwickler.

Verbessert wurde darüber hinaus die Copy & Paste-Funktion, die es mit nur einem Finger gestatten soll, auch längere Texte zu kopieren und an anderer Stelle wieder einzufügen. Für die Eingabe von Texten, zum Beispiel in der E-Mail- oder SMS-Funktion, wurde zudem die Tastatur überarbeitet. Sie soll in Zukunft per Multitouch eine noch präzisere und schnellere Eingabe ermöglichen. Ist ein Wort aus Versehen falsch eingegeben worden, kann es markiert und im Anschluss aus einer Liste an Vorschlägen durch das richtige Wort ersetzt werden.

Neuer Gyroskop-Sensor

Wichtig war den Android-Entwicklern darüber hinaus, die Gaming-Funktionalitäten zu verbessern. Mit Android 2.3 wird der Prozessor bei mobilen Spielen deutlich weniger belastet, was zu längeren Akku-Laufzeiten führen soll. Außerdem kommt künftig ein Drei-Aschsen-Gyroskop-Sensor zum Einsatz. Darüber hinaus unterstützt Android ab der Gingerbread-Version die Nutzung mehrerer Kameras; zum Beispiel für Videotelefonie. Außerdem wird die Nutzung von NFC (Near Field Communication) und VoIP (Voice over IP) möglich. Eine Übersicht aller Änderungen hat Google auf seinen Entwickler-Seiten zusammengefasst.

Im Laufe der nächsten Wochen will Google seine neueste Android-Version offenlegen, um anderen Handy-Herstellern so die Möglichkeit zu geben, neue Google-Handys zu entwickeln. Entwicklertools für Gingerbread stehen ab sofort zur Verfügung, sodass bereits Apps für Android 2.3 entwickelt werden können.

Hayo Lücke
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Montag, 24.11.2014
Nach schwachen Zahlen: Tauscht Samsung Mobilfunk-Chef aus?
eBay: Online- und stationärer Handel wachsen immer mehr zusammen
Spotify Family startet in Deutschland: Streaming-Familientarif ab 14,99 Euro
Spionage-Software Regin spähte jahrelang Firmen und Behörden aus
Amazon startet "Cyber Monday Woche": Über 5.500 Blitzangebote zum Schnäppchenpreis
Kritische Twitter-Meldungen: Saudi-Arabien macht verstärkt Jagd auf Netzaktivisten
Sonntag, 23.11.2014
Uber will Taxi-Minijobs und keine Ortskenntnisprüfung mehr
EU-Kommissarin Vestager: "Enge Grenzen" für Fusionen in der Telekommunikationsindustrie
Warum Preisvergleiche im Internet oft gar nicht so einfach sind
Überwachung per Fitness-Band: Gläserner Versicherungskunde nur der Anfang?
Als 1&1 Rechnungen getarnte Mails verbreiten Schadsoftware
Tablet zum Sparpreis: Amazon reduziert Kindle Fire HDX 7 auf 99 Euro
Deutsche Achtklässler am Computer nur Mittelmaß
Bäm! Nom Nom! - Verhunzt das Internet unser Deutsch?
Samstag, 22.11.2014
BKA warnt vor wachsender Cyber-Kriminalität
Weitere News
Internetzugang
Zahlreiche Provider haben günstige DSL Angebote. Inzwischen bieten einige von ihnen auch das schnelle VDSL an.
Jetzt die Vodafone VDSL Verfügbarkeit checken, nach T-Home VDSL suchen oder die 1und1 VDSL Verfügbarkeit vor Ort prüfen.
Schnell anmelden und mit Highspeed im Internet surfen.
Internet per VDSL
Die DSL-Anbieter rüsten auf:
Mit ihren VDSL Angeboten bieten die Provider Highspeed-Internet mit bis zu 50 Mbit/s in vielen Gebieten.
Jetzt T-Home VDSL Verfügbarkeit prüfen oder den Ausbau von 1und1 VDSL, Alice VDSL und Vodafone VDSL checken.
DSL Telefon
Der klassische Telefonanschluss ist out. Heute ist vielerorts bereits DSL verfügbar und macht das DSL Telefon möglich.
Eine Telefon Flatrate senkt die Kosten zudem erheblich.
Das DSL Angebot ist allerdings groß. Deshalb vorher Provider vergleichen.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs