Anzeige:
Montag, 06.12.2010 13:00

Kabel BW startet echtes Video on Demand per Kabel

aus dem Bereich Breitband

Bereits im Februar dieses Jahres hatte Kabel BW Geschäftsführer Harald Rösch die Einführung von echtem Video on Demand bei Kabel BW angekündigt. Nun ist es soweit: Der baden-württembergische Kabelnetzbetreiber startet seine Kabel BW Videothek, bei der Kunden ab sofort aktuelle Hollywood-Blockbuster und zahlreiche weitere Filme auf Knopfdruck und in HD-Qualität abrufen können.

Anzeige

Video on Demand über das Kabelnetz

Das Besondere des Kabel BW-Angebots: Als nach eigenen Angaben erster deutscher Kabelnetzbetreiber schickt der Anbieter die Filme wie ein TV-Programm in digitaler Kabel-TV-Qualität direkt über das Kabelnetz per DVB-C zum Kunden. Es sei daher nicht wie bei Video on Demand (VoD)-Lösungen der DSL-Provider an die verfügbare Internet-Bandbreite gekoppelt. Die Technologie werde erstmals in Deutschland eingesetzt. "Mit dem Start unserer 'Kabel BW Videothek' demonstrieren wir, wie leistungsstark unser interaktives Netz ist und welche innovativen Dienste über das Kabelnetz möglich sind. Dabei setzen wir bei der Filmübertragung auf bewährte Kabelstandards, sodass unsere Kunden sich nicht um komplizierte Technik kümmern müssen und den bestellten Film einfach nur genießen können", so Kabel BW-Chef Rösch.

Filmabruf ab 1,99 Euro für 24 Stunden

Voraussetzung zur Nutzung der Kabel BW Videothek ist ein interaktiver Digital-Receiver mit Smartcard. Das Video on Demand Angebot ist flächendeckend im gesamten Kabelnetz verfügbar. Die Steuerung des interaktiven Angebots, wie zum Beispiel das Anhalten oder Vorspulen des Films, erfolgt über den Internetzugang. In der Startphase setzt der Kabelnetzbetreiber hier seinen eigenen CleverKabel Internet-Anschluss voraus. In einigen Wochen sollen sich die von Kabel BW vermarkteten Digital-Receiver aber auch an jeden anderen Internet-Zugang anschließen und darüber steuern lassen. Ab sofort lässt sich das neue Angebot mit den aktuellen HD-Receivern und HD-Rekordern nutzen, bereits in den nächsten Tagen will Kabel BW seine neue Online-Videothek per Software-Update auf weiteren, älteren Digital-Receivern freischalten. Auch diese verfügen dann über den neuen Menüpunkt 'Videothek'. Aktuelle Receiver bieten bereits eine gesonderte Taste auf der Fernbedienung zum Aufruf der Videothek. Daneben ist der VoD-Einstieg auch über den 'Kabel BW Infokanal' möglich, so ein Kabel BW-Sprecher auf Anfrage von onlinekosten.de.

Kabel BW Video on Demand
Kabel BW Videothek: Filme in HD-Qualität auf Knopfdruck abrufbereit. Bild: Kabel BW

Zum Start der Online-Videothek finden sich bereits zahlreiche Blockbuster aus Hollywood zum Abruf bereit, häufig gleichzeitig mit dem DVD-Start. Die VoD-Angebot umfasst nach Angaben des Kabel-BW Sprechers zum Start rund 1.000 Filme. Bei vielen Filmen soll neben der deutschen Version auch der Originalton abrufbar sein. Daneben haben Kunden auch Zugriff auf viele Filmklassiker. Die uneingeschränkte Filmausleihe per VoD für einen Zeitraum von 24 Stunden startet ab 1,99 Euro. Für aktuelle Filme zahlen Kunden 4,99 Euro.

Jörg Schamberg
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 Für aktuelle Filme zahlen Kunden 4,99 Euro (0 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von trinity am 06.12.2010 um 15:31 Uhr
 Suche

  News
Donnerstag, 30.10.2014
Microsoft stellt eigenes Fitness-Armband "Band" vor: Verkaufsstart in den USA
Apple-Chef Tim Cook: "Ich bin stolz, schwul zu sein"
Sky Online startet: Sky-Pakete ab 9,99 Euro online empfangen - monatlich kündbar
Xiaomi: Nur Samsung und Apple verkauften weltweit mehr Smartphones
Watchever jetzt mit Online-Altersprüfung
Samsung muss im Smartphone-Preiskampf Federn lassen: Gewinn bricht ein
US-Wissenschaftler wollen Autofahrern Handy-Nutzung am Steuer abgewöhnen
Mittwoch, 29.10.2014
Internet-Steuer Ungarn: Protest schwillt an - Regierung bleibt hart
Facebook stellt sich trotz Gewinnanstieg auf härtere Zeiten ein - Aktienkurs fällt
Aeromobil 3.0 vorgestellt: Autos lernen fliegen
Störungen im o2-Mobilfunknetz in Nordrhein-Westfalen
LG steigert Gewinn: Rekordabsatz bei Smartphones
Jimdo stellt App für Android vor: Eigene Homepage per Smartphone aktualisieren
Neuer Rekord: 255 Terabit pro Sekunde über Glasfaser
Neues Volks-Tablet: Bild.de bietet Windows-Tablet von TrekStor für 199 Euro an
Weitere News
Webspace gesucht?
Suchen Sie günstigen Webspace für ihre Website?
Mit dem richtigen Anbieter ist das Hosting kein Problem und alle Daten dank RAID sicher. Auch der Homepage Baukasten ist oft inklusive.
Ob Root Server mieten, Domaincheck oder Domain registrieren - der Webhoster liefert alles aus einer Hand.
Neues Handy?
Wer ein Handy ohne Vertrag sucht, kann inzwischen aus vielen aktuellen Modellen auswählen: Soll es ein Touchscreen Handy sein oder ein Klapphandy?
Auch viele Discounter bieten zu ihrer SIM-Karte ein Prepaid Handy zum günstigen Preis an.
Handys
Wer keinen Mobilfunk-Vertrag abschließen will, braucht zu seiner Prepaid SIM-Karte von Anbietern wie Simyo oder Fonic noch ein Handy ohne Vertrag. Die Auswahl ist groß, ebenso wie die Preisunterschiede.
Ob klassisches Tastenhandy oder Touchscreen Handy: Wir stellen aktuelle Modelle verschiedener Preiskategorien vor.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs