Anzeige:
Donnerstag, 25.11.2010 12:16

"Qriocity": Sony startet Video on Demand Service

aus den Bereichen Computer, Sonstiges

Anfang September kündigte der japanische Elektronikkonzern Sony einen neuen Musik- und Videodienst an. Ab sofort ist der Qriocity getaufte Video on Demand Service in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Spanien und Italien verfügbar. Über Qriocity will Sony eine breite Auswahl an digitalen Entertainment-Inhalten bereitstellen. Zum Start des neuen Dienstes findet sich auf der Plattform zunächst ein Pay-per-View-Angebot mit mehreren hundert Filmen, darunter auch aktuelle Neuerscheinungen. Demnächst soll auch Musik, Spiele sowie E-Books zum Abruf auf Knopfdruck angeboten werden.

Anzeige

Wachsende Anzahl von HD-Inhalten

Qriocity streamt Kinofilme in hochauflösender Qualität auf internetfähige Sony Bravia TVs, Blu-ray Player, Blu-ray Home Theater-Systeme oder die Network Box SMP-N100. Über das jeweilige Endgerät ermöglicht der neue Sony-Dienst per Fernbedienung das Browsen in dem Filmangebot von Qriocity, die Suche nach Filmtiteln, den Start einer Vorschau und die Auswahl von Filmen. Aus einer wachsenden Videothek mit hunderten Blockbustern aller großen Hollywood-Studios können Filmfreunde sich Titel ausleihen. Neben Neuerscheinungen findet sich laut Sony auch eine breite Auswahl beliebter Klassiker und Filme in Originalsprache im Angebot. Viele der Filme sollen sowohl in SD- als auch in HD-Qualität verfügbar sein. Registrierte Nutzer können sich online auf www.qriocity.com über die regelmäßig neu hinzugekommenen Filmtitel informieren. Um eine optimale Wiedergabequalität zu gewährleisten, empfiehlt Sony zum Empfang von SD-Filmen eine Internetverbindung von mindestens 1,5 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) sowie von mindestens 4,5 Mbit/s für HD-Inhalte.

Sony Qriocity VOD
Qriocity: Sony streamt Filme und andere digitale Inhalte per Pay-per-View. Bild: Sony

Filmausleihe ab 2,99 Euro für 48 Stunden

Der neue VOD-Service findet sich im Hauptmenü unter dem Qriocity-Icon. Nach der "Ausleihe" eines Films haben die Kunden bis zu 14 Tage Zeit, den Film zu starten. Ein gestarteter Stream lässt sich innerhalb von 48 Stunden beliebig oft anschauen. Klassiker in SD-Qualität stehen ab 2,99 Euro zur Ausleihe bereit, aktuelle Filme schlagen mit 3,99 Euro zu Buche. Für HD-Inhalte berechnet Sony entsprechend 3,99 Euro beziehungsweise 4,99 Euro für neue Blockbuster.

Jörg Schamberg
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Freitag, 24.10.2014
Trotz Angriff auf iCloud-Nutzer: Apple-Chef Cook wirbt in China um Kunden
Nach Kritik: Anti-Facebook Ello verzichtet auf bezahlte Werbung
Online-Magazin "Krautreporter" ist gestartet: Breite Themenpalette von Zensur bis Ebola
Microsoft nutzt Marke Nokia nur noch für günstige Handys
ESET warnt vor Malware für den Mac
Smartwatch LG G Watch R erscheint später, kostet weniger
"Rooms": Facebook stellt App für anonyme Chats vor
Simply: Allnet-Flat mit LTE und 1 GB Highspeed-Volumen ab 9,95 Euro
Kann eine Zeitungs-Flatrate nach dem Modell Spotify die Printmedien retten?
helloMobil: LTE-Allnet-Flat mit 2 GB Highspeed-Volumen ab 14,95 Euro
Neue Internetsteuer: Ungarn will 48 Cent pro Gigabyte kassieren
Microsoft steigert Umsatz um ein Viertel
Amazon eröffnet Rechenzentrum in Deutschland
Amazon auf Crashkurs: Riesenverlust von 437 Millionen Dollar
Snowden: Anschlag auf Boston Marathon zeigt Grenzen von Überwachung
Weitere News
Handys
Wer keinen Mobilfunk-Vertrag abschließen will, braucht zu seiner Prepaid SIM-Karte von Anbietern wie Simyo oder Fonic noch ein Handy ohne Vertrag. Die Auswahl ist groß, ebenso wie die Preisunterschiede.
Ob klassisches Tastenhandy oder Touchscreen Handy: Wir stellen aktuelle Modelle verschiedener Preiskategorien vor.
Mobiles Internet
Unterwegs und trotzdem Online: Mobiles Internet per UMTS macht's möglich.
Fast genauso schnell im Speed Test oder sogar schneller als ein regulärer Internetzugang.
Damit ist mobiles Internet neben Kabel digital auch als Alternative interessant, wenn die DSL Verfügbarkeit am Wohnort eingeschränkt ist.
DSL Geschwindigkeit
DSL Speedtest gemacht? Schlechtes Ergebnis erhalten?
Vielleicht zum schnellen VDSL wechseln und 1&1 VDSL, Alice VDSL, Telekom VDSL oder Vodafone VDSL Verfügbarkeit überprüfen.
Auch Kabelanbieter haben interessante Tarifangebote - Hier gibt es alle günstigen Provider auf einen Blick.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs