Anzeige:
Mittwoch, 17.11.2010 13:24

Google Voice ab sofort auf dem iPhone

aus den Bereichen Mobilfunk, VoIP

Nach langer Kontroverse ist der Telefondienst Google Voice jetzt auch mit dem Einverständnis von Apple auf dem iPhone verfügbar. Die entsprechende App wird seit Dienstagabend bereitgestellt - allerdings nur für Nutzer in den USA. Der Anfang 2009 eingeführte Dienst vergibt eine einheitliche Telefonnummer. Gespräche werden über das Internet auf den Handy- oder Festnetzanschluss weitergeleitet. Google Voice berührt damit auch das sensible Konkurrenzverhältnis zwischen Internetanbietern und Mobilfunkbetreibern. Wann der Dienst auch in Europa eingeführt wird, ist nicht bekannt.

Anzeige

Google Voice erobert das iPhone

Ein erster Versuch, Google Voice im vergangenen Jahr mit einer App auf das iPhone zu bringen, scheiterte daran, dass Apple die Software nicht für seinen zentralen App Store zugelassen hat. Als Grund wurde nach Angaben von Google angeführt, dass die Software lediglich die Telefonfunktion des iPhones dupliziere. Daraufhin stellte Google im Januar die wesentlichen Funktionen des Voice-Dienstes in einer Webanwendung bereit, die im Browser aufgerufen wird.

Mit der App werde die Nutzererfahrung auf eine neue Ebene gebracht, heißt es im Blog zu Google Voice. Für Handys mit dem Google-System Android und auch für Blackberry-Smartphones gibt es die Anwendung schon seit dem vergangenen Jahr. Neben der einheitlichen Telefonnummer ermöglicht Google Voice in den USA auch den Versand kostenloser SMS, niedrigere Tarife beim Telefonieren ins Ausland und einen Anrufbeantworter, dessen Sprachnachrichten in Text umgewandelt werden.

Google und Apple liefern sich zurzeit einen heftigen Wettbewerb bei den Smartphones. Der Ausschluss der Google-Voice-App auf dem iPhone veranlasste die US-Telekommunikationsbehörde FCC zu einer Prüfung. Die Internet-Telefonie tangiert das Geschäftsmodell der Mobilfunkanbieter. Entsprechende Angebote wie Skype sind daher bislang in einigen Mobilfunknetzen nur eingeschränkt verfügbar.

Hayo Lücke / dpa
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Samstag, 28.02.2015
"Spiegel": Verfassungsschutz nutzt verstärkt Ortung per "stiller SMS"
Telekom arbeitet an umprogrammierbarer SIM-Karte
Google lockert Porno-Verbot bei Blogger
Glasfaserausbau: 1&1-Chef Witt kritisiert Vorgehen der Telekom
 MWC 2015: Neue Handys und Konflikte bei Mobilfunk-Messe in Barcelona
Google plant gigantisches neues Hauptquartier unter Glas
Trend zum Online-Banking: Werden Bankfilialen überflüssig?
Freitag, 27.02.2015
"Süddeutsche" wird auch im Internet kostenpflichtig
Huawei baut 5G-Testumgebung in Münchener Innenstadt
Stiftung Warentest gibt Video-Streamingdiensten keine guten Noten
Ericsson verklagt Apple wegen 41 Patenten
 Medions erste Phablets: Life P6001 und X6001 mit 6-Zoll-Display (Korrektur)
 LG stellt Smartwatch mit webOS und LTE vor
Unitymedia KabelBW: WLAN-AC-Router Fritz!Box 6490 ab 2. März verfügbar
Google startet mit Android Pay neu
Weitere News
Mobiles Internet
Unterwegs und trotzdem Online: Mobiles Internet per UMTS macht's möglich.
Fast genauso schnell im Speed Test oder sogar schneller als ein regulärer Internetzugang.
Damit ist mobiles Internet neben Kabel digital auch als Alternative interessant, wenn die DSL Verfügbarkeit am Wohnort eingeschränkt ist.
Handys
Wer keinen Mobilfunk-Vertrag abschließen will, braucht zu seiner Prepaid SIM-Karte von Anbietern wie Simyo oder Fonic noch ein Handy ohne Vertrag. Die Auswahl ist groß, ebenso wie die Preisunterschiede.
Ob klassisches Tastenhandy oder Touchscreen Handy: Wir stellen aktuelle Modelle verschiedener Preiskategorien vor.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs