Anzeige:
Mittwoch, 10.11.2010 10:24

Gartner: Nokia verliert dramatisch Marktanteile

aus dem Bereich Mobilfunk

Der weltgrößte Handyproduzent Nokia gerät spürbar unter Druck. Nach neuesten Analysen des Marktforschungsinstituts Gartner kommt der finnische Konzern auf dem Mobilfunkmarkt nur noch auf einen weltweiten Marktanteil von 28,2 Prozent. Das sind satte sechs Prozentpunkte weniger als im zweiten Quartal des laufenden Jahres. Vor einem Jahr hatte der Marktanteil noch bei 36,7 Prozent gelegen. Auch die anderen großen Handy-Hersteller mussten Verluste wegstecken - mit einer Ausnahme.

Anzeige

Auch Samsung und Co. verlieren Marktanteile

Knapp drei Prozentpunkte sackte im Vergleich zum zweiten Quartal 2010 auch der Marktanteil von Samsung ab. Statt 20,1 Prozent machte erreichte der koreanische Konzern nur noch 17,2 Prozent. Ganz ähnlich sah es bei LG aus, wo der Marktanteil von 9,0 auf 6,6 Prozent einbrach. Verluste mussten auch Research in Motion (BlackBerry) (von 3,4 auf 2,9 Prozent), Sony Ericsson (von 3,4 auf 2,5 Prozent), Motorola (von 2,8 auf 2,1 Prozent) und HTC (von 1,8 auf 1,6 Prozent) wegstecken.

Wer fehlt in der Rechnung? Richtig, Apple. Und genau dort läuft es besser. Laut Gartner-Analysen konnte Apple seinen Marktanteil dank des neuen iPhone 4 im dritten Quartal von 2,7 auf 3,2 Prozent steigern und ist damit im dritten Quartal zum viertgrößten Handyproduzenten aufgestiegen. Abzuwarten bleibt, ob dieses Wachstum auch im vierten Quartal anhalten wird. Auf der einen Seite ist zum Beispiel in Deutschland der Exklusiv-Vertrieb bei nur einem Mobilfunkanbieter beendet worden, auf der anderen Seite schläft aber auch die Konkurrenz nicht und versucht beispielsweise mit neuen Telefonen zu punkten, auf denen das neue Betriebssystem Windows Phone 7 läuft.

Android boomt weiter

Analysiert haben die Marktforscher von Gartner auch die Marktverteilung der Handy-Betriebssysteme. Während der Marktanteil von Symbian gegenüber dem zweiten Quartal von 41,2 Prozent auf 36,6 Prozent einbrach, schnellte jener von Android von 17,2 Prozent auf 25,5 Prozent hoch. Auch iOS von Apple konnte von 14,2 Prozent auf 16,7 Prozent zulegen. Das Betriebssystem von BlackBerry-Hersteller Research in Motion erreichte im zweiten Quartal einen Marktanteil von 14,8 Prozent, Windows Mobile nur noch 2,8 Prozent, dürfte sich durch die neuen Windows-Handys im vierten Quartal aber wieder erholen.

Hayo Lücke
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 Wohin mit den Marktanteilen? (1 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von michaelgr am 10.11.2010 um 16:29 Uhr
 Suche

  News
Mittwoch, 26.11.2014
HP tritt vor Aufspaltung auf der Stelle: Weniger Umsatz und Gewinn
Neue Antennen für 5G-Mobilfunk: Ericsson und IBM forschen gemeinsam
Kim Dotcom: "Ich bin pleite" - Haft droht
Apple erstmals über 700 Milliarden Dollar wert
Dienstag, 25.11.2014
Amazon vermittelt in den USA nun auch Handwerker
Studie: Viele Eltern kennen Passwörter der Kinder
Klarmobil: AllNet-Spar-Flat im D-Netz ab 14,85 Euro
Asus Fonepad 8: Preisschlager-Phablet für 199 Euro
Bloomberg: Verkauft Liberty Global Unitymedia KabelBW an Vodafone?
Spionage-Software "Regin": Angeblich heiße Spur zu Geheimdiensten NSA und GCHQ
Kabel Deutschland erweitert HD-Angebot: Zehn neue HD-Sender starten
Uber startet Taxi-Angebot in Düsseldorf: Droht neuer Ärger?
Anonym chatten: Facebook bringt Chat-App "Rooms" nach Deutschland
Vodafone All-in-One: Vodafone und Kabel Deutschland bündeln Festnetz, Mobilfunk und TV
Twitter-Finanzchef twittert versehentlich öffentlich über Firmenkauf
Weitere News
Handy ohne Vertrag
Zu einem neuen Prepaid-Tarif fehlt meist nur noch das dazu passende neue Prepaid Handy.
Ein Handy ohne Vertrag muss dabei keineswegs teuer sein.
Inzwischen bekommt man ein günstiges Klapphandy oder sogar ein Touchscreen Handy ohne zuviel ausgeben zu müssen.
DSL Geschwindigkeit
War das DSL günstig, aber die Geschwindigkeit ist niedriger als gedacht?
Die DSL Telefonie bricht ständig ab? Angebote wie IPTV sind eher eine Live Diashow?
Der DSL Speed Check offenbart die bittere Wahrheit in Sekunden. Einfach schnell DSL Geschwindigkeit testen und vielleicht gleich wechseln.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs