Anzeige:
Montag, 08.11.2010 17:31

RockMelt: Eigener Browser für Facebook

aus den Bereichen Computer, Sonstiges

Facebook soll jetzt auch den Browser erobern: Das Startup RockMelt hat am Montag ein Surf-Programm herausgebracht, das die Nummer eins der Online-Netzwerke eng einbindet. Die Software ist allerdings zunächst nur in einer geschlossenen Testversion verfügbar, wie die "New York Times" am Montag berichtete.

Anzeige

Netscape-Guru Andreessen als Investor beteiligt

Die Macher haben prominente Unterstützung: Der Internet-Pionier Marc Andreessen, der in den 90er Jahren mit dem Netscape Navigator einen der ersten Browser entwickelte, ist der größte Investor. Die meisten Browser hätten mit der Entwicklung der Sozialen Netzwerke nicht mitgehalten, begründete der Unternehmer sein Investment. Facebook selbst ist an der Entwicklung nicht beteiligt.

"RockMelt" integriert die Kernfunktionen von Facebook, so dass ein Konto bei dem Sozialen Netzwerk Voraussetzung für die Nutzung ist. Am linken Bildschirmrand werden die Freunde eingeblendet, Nutzer können sie per Mail oder Chat kontaktieren. Web-Adressen lassen sich mit einem Klick in dem Sozialen Netzwerk veröffentlichen.

Chromium als Browser-Basis

Die Software basiert auf Chromium - einem Open-Source-Projekt des Internet-Riesen Google, das auch in dessen Browser Chrome zum Einsatz kommt. Das berichtet das Blog Netzwertig.com, das einen Testzugang zur Software erhalten hat.

Das Startup begibt sich allerdings in einen umkämpften Markt, den IT-Riesen wie Microsoft, Apple und Google sowie die Mozilla-Stiftung mit ihrem Firefox dominieren.

Jörg Schamberg / dpa
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Donnerstag, 30.10.2014
Filesharing-Drosselung: Kabel Deutschland stellt Bestandskunden auf aktuelle AGB um
Fonic startet als erster Mobilfunkanbieter Bewertungsportal
Über 100 Euro sparen: Amazon bietet 40 Apps zum kostenlosen Download an
Rabatt-Feuerwerk bei simply, maXXim und BigSIM - LTE-Tarif ab 9,95 Euro
KAMP DHP im Kurztest: Virtuelles Rechenzentrum einfach per Mausklick erstellen
Sky und Warner Bros. verlängern Kooperation: Blockbuster für Pay-TV gesichert
FireEye hilft Deutscher Telekom bei Abwehr von Cyberangriffen
Lenovo schließt Übernahme von Motorola ab
Microsoft stellt eigenes Fitness-Armband "Band" vor: Verkaufsstart in den USA
Apple-Chef Tim Cook: "Ich bin stolz, schwul zu sein"
Sky Online startet: Sky-Pakete ab 9,99 Euro online empfangen - monatlich kündbar
Xiaomi: Nur Samsung und Apple verkauften weltweit mehr Smartphones
Watchever jetzt mit Online-Altersprüfung
Samsung muss im Smartphone-Preiskampf Federn lassen: Gewinn bricht ein
US-Wissenschaftler wollen Autofahrern Handy-Nutzung am Steuer abgewöhnen
Weitere News
DSL Geschwindigkeit
DSL Speedtest gemacht? Schlechtes Ergebnis erhalten?
Vielleicht zum schnellen VDSL wechseln und 1&1 VDSL, Alice VDSL, Telekom VDSL oder Vodafone VDSL Verfügbarkeit überprüfen.
Auch Kabelanbieter haben interessante Tarifangebote - Hier gibt es alle günstigen Provider auf einen Blick.
DSL Anschluss
DSL 2000 für Einsteiger, DSL 6000 für Normalsurfer oder DSL 16000 für Internetprofis.
Welcher Internetanschluss von welchem Internet Provider ist geeignet?
Der DSL Anbieter Vergleich zeigt: Die Auswahl ist groß
Komplettpaket
Fast alle Internet Anbieter bieten Tarife mit DSL Flat an.
Ein Telefonanschluss der Telekom ist für schnellen DSL Speed nicht mehr notwendig.
Wenn es noch schneller sein soll: VDSL macht's möglich. Jetzt Verfügbarkeit von Vodafone VDSL, 1und1 VDSL oder Alice VDSL checken!
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs