Anzeige:
Dienstag, 19.10.2010 12:56

HTC Gratia - Weißer Android bei Media Markt

aus dem Bereich Mobilfunk

Der deutsche Smartphone-Markt darf sich über ein neues Android-Gerät aus dem Hause HTC freuen. Für einen Monat wird das neue HTC Gratia ab Dezember exklusiv über die Handelsketten Media Markt und Saturn zu haben sein, Anfang 2011 aber auch in freien Handel erhältlich sein. Zu einem Preis von 399 Euro.

Anzeige

Touchscreen mit Lichtsensor

Angetrieben wird das weiße Touchscreen-Telefon durch einen Qualcomm-Prozessor, der mit 600 Megahertz getaktet ist. Vorinstalliert ist die neueste Android-Version 2.2. Die Menünavigation erfolgt über einen 8,1 Zentimeter (3,2 Zoll) großen Bildschirm, der mit einem Näherungs- und Lichtsensor ausgestattet ist. Die Auflösung liegt bei 320x480 Bildpunkten. Ergänzend dazu steht wie beim HTC Wildfire unter dem Display ein optischer Sensor zur Verfügung, der fast so wie eine Computer-Maus genutzt werden kann.

WLAN-Schnittstelle an Bord

Nutzbar ist das HTC Gratia nicht nur in GSM-Netzen, sondern auch überall dort, wo ein UMTS-Signal empfangen werden kann. Für die Erkundung des mobilen Internets ist HSDPA- und HSUPA-Unterstützung mit an Bord. Außerdem eine WLAN-Schnittstelle. An weiteren Extras sind GPS-Antenne, Bluetooth-Schnittstelle (Version 2.1) und eine 5-Megapixel-Kamera verbaut. Der interne Speicher lässt sich über eine microSD-Karte um bis zu 32 Gigabyte erweitern.

HTC GRatia
Das HTC Gratia. Bild: HTC

Das Smartphone, das auch Personal Coach ist

Weil das 115 Gramm leichte und 104x58x12 Millimeter kleine Smartphone aber nicht nur ein einfaches Handy sein will, präsentiert es sich auch gleich als Personal Trainer. Ab Werk ist die HTC-App "Fitprint" vorinstalliert, die beim Joggen nicht nur die zurückgelegte Distanz, sondern auch den Kalorienverbrauch und die Pulsfrequenz misst.

Hayo Lücke
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Samstag, 28.03.2015
Diskriminierung von Frauen in Tech-Betrieben: Klage in den USA erfolglos
HTC One M9 ab sofort in Deutschland erhältlich
Auf dem Weg zur Legalität: Uber bezahlt Fahrern Personenbeförderungsschein
Microsoft: Windows Phone soll Android Apps unterstützen
Telekom: E-Mail-Software 6.0 wird eingestellt
Online-Fitnessstudios auf dem Vormarsch: Schwitzen vorm Smart TV
Freitag, 27.03.2015
Chromecast: 60 Euro Bonus für Musik und Filme
Blackberry schafft schwarze Quartalszahlen - Umsatz sinkt weiter
Rabatt bei winSIM und PremiumSIM: Allnet-Flats bis zu 28 Prozent günstiger
Windows-Update verzögert Spielbeginn: Paderborner Basketballer vor Abstieg
Telekom: MagentaZuhause Sparaktion für ausgewählte Städte
Intel und Micron: Neue 3D-Speicherkarte fasst mehr als zehn Terabyte Daten
Simply: 250 Frei-Minuten, 250 Frei-SMS und 1-GB-Internet-Flat für 9,95 Euro
Apple-Chef Tim Cook will sein gesamtes Vermögen spenden
Koalition für bessere Computer-Bildung - Appell an die Länder
Weitere News
Speedcheck
Zum Glück DSL verfügbar, mit großer Vorfreude bestellt und nun trotzdem enttäuscht? Gleich DSL Speedcheck machen.
Langsamer als versprochen? Dann im großen Flatrate Vergleich alle günstigen DSL Tarife anschauen und schnell wechseln.
Viele Angebote haben neben einer Telefonflatrate auch einen WLAN DSL Router inklusive.
Whois
Suchen Sie eine eingängige Domain für ihre Website und die Wunschadresse scheint schon belegt?
Einfach mit Whois den Check machen und herausfinden, zu wem die URL und IP Adresse gehört. Auch die DENIC kann oft Auskunft geben.
Vielleicht ist ein Reseller beteiligt und verkauft preisgünstig.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs