Anzeige:
Mittwoch, 08.09.2010 11:55

Firefox 4 - Beta 5 liefert viel Neues

aus dem Bereich Computer

Die Entwickler von Mozilla lassen sich nicht lumpen. Sie haben die mittlerweile fünfte Beta-Version des Firefox 4 fertiggestellt, die mit einigen Neuerungen aufwarten kann.

Anzeige

Firefox Beta 5: Schnellere Grafik...

Die kommende neue Browsergeneration aus dem Hause Mozilla rückt der Fertigstellung wieder ein Stück näher. Erst vor rund zwei Wochen hatte Mozilla die vierte Beta von Firefox 4 veröffentlicht. Ende August hielten unter anderem das Firefox Add-on Sync sowie das Tab-Management Feature Panorama Einzug. Einen aktuellen Einblick auf das Aussehen und die zukünftigen neuen Funktionen liefert die nun zum Download für Windows, Mac OS X und Linux bereitgestellte Beta 5 von Firefox 4. Die Vorabversion des Browsers bringt für Nutzer von Windows 7 eine Hardwarebeschleunigung mit, um der Grafikdarstellung mehr Geschwindigkeit zu verleihen. Standardmäßig nutzt der Browser jetzt außerdem Direct2D um grafisch intensive Webseiten schneller anzeigen zu können.

...und Sound-Visualisierung

In Beta 5 wird zudem eine neue Audio API eingeführt, mit der sich Sound visualisieren lässt. Die API liest die Audio-Daten, die in den video und audio HTML5-Elemtenten eingebettet sind, aus und bietet sie zur Weiterbearbeitung an. Webseiten-Entwickler können Audio-Informationen dadurch kreativer präsentieren. Ein Video des Mozilla-Entwicklers Dave Humphrey demonstriert die Anwendungsmöglichkeiten der neuen API:

HSTS-Unterstützung fordert sichere Verbindung für Webseiten

Firefox Beta 5 ist zudem mit dem neuen Sicherheitsprotokoll HTTP Strict Transport Security (HSTS) ausgestattet. Es erlaubt Webseiten darauf zu bestehen, dass der Browser immer sichere Verbindungen verwendet. Firefox merkt sich Seiten, die das HSTS-Protokoll nutzen, und ruft diese Webseiten künftig nur auf, wenn für die Verbindung SSL (Secure Sockets Layer) verfügbar ist. Die Mozilla-Entwickler fordern Tester von Firefox Beta 5 auf, ihnen über das Feedback-Tool innerhalb der Software ihre Erfahrungen mit dem neuen Browser mitzuteilen. Ohne die Rückmeldungen der User seien die Fortschritte am neuen Firefox-Browser nicht so schnell möglich gewesen.

Jörg Schamberg
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Samstag, 30.05.2015
Telefónica Deutschland vereinheitlicht Shopauftritt: Läden nur noch unter Marke o2
Google-Drohne bei Testflug abgestürzt
Sparda-Banken setzen auf Online-Bezahlsystem von Mastercard
Jugendangebot von ARD und ZDF kommt - WM-Übertragungen sicher
Rewe: Online-Geschäft wird weiter ausgebaut
Freitag, 29.05.2015
Hacker haben bei Cyberattacke auf Bundestag Daten abgezogen
Aldi Süd: Medion Lifetab S10346 ab 3. Juni erneut erhältlich
Chef von PC Fritz: Über sechs Jahre für Haft für gefälschte Windows-Produkte
Fonic Classic: 25 Freiminuten und ein Monat gratis Surfen
Android M: Mehr Datenschutz, Android Pay und monatliche Updates
Raubkatzen-Roboter springt jetzt über Hürden
Apple kauft Münchener Software-Startup Metaio
Google Maps geht offline - Navigation ohne Internetverbindung angekündigt
Lenovo ThinkPad 10: Ein Tablet für das Unternehmen
Neues von Google: Details zu Android M, schlaue Foto-App und helfende Smartphones
Weitere News
ADSL Anschluss
Ein DSL Anschluss ist der Standardzugang der meisten Internetprovider.
Ob 1&1, der Billiganbieter congstar oder früher auch QSC oder freenet: Alle setzen auf die ADSL Technik.
Dazu gibt's verschiedene Flatrates. Neben einer Internet Flatrate ist bei vielen Angeboten oft auch eine Festnetz Flatrate inklusive.
Root Server
Mit einem Root Server haben Sie vollen Zugriff und richten ihren Dedicated Server komplett selbst ein.
Einfach einen Apache Server oder einen Webserver mit Windows Server 2003 erstellen - sie haben freie Hand.
Auch vServer sind kein Problem. Mit Plesk oder Confixx ist die Konfiguration schnell erledigt.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs