Anzeige:
Mittwoch, 08.09.2010 11:55

Firefox 4 - Beta 5 liefert viel Neues

aus dem Bereich Computer

Die Entwickler von Mozilla lassen sich nicht lumpen. Sie haben die mittlerweile fünfte Beta-Version des Firefox 4 fertiggestellt, die mit einigen Neuerungen aufwarten kann.

Anzeige

Firefox Beta 5: Schnellere Grafik...

Die kommende neue Browsergeneration aus dem Hause Mozilla rückt der Fertigstellung wieder ein Stück näher. Erst vor rund zwei Wochen hatte Mozilla die vierte Beta von Firefox 4 veröffentlicht. Ende August hielten unter anderem das Firefox Add-on Sync sowie das Tab-Management Feature Panorama Einzug. Einen aktuellen Einblick auf das Aussehen und die zukünftigen neuen Funktionen liefert die nun zum Download für Windows, Mac OS X und Linux bereitgestellte Beta 5 von Firefox 4. Die Vorabversion des Browsers bringt für Nutzer von Windows 7 eine Hardwarebeschleunigung mit, um der Grafikdarstellung mehr Geschwindigkeit zu verleihen. Standardmäßig nutzt der Browser jetzt außerdem Direct2D um grafisch intensive Webseiten schneller anzeigen zu können.

...und Sound-Visualisierung

In Beta 5 wird zudem eine neue Audio API eingeführt, mit der sich Sound visualisieren lässt. Die API liest die Audio-Daten, die in den video und audio HTML5-Elemtenten eingebettet sind, aus und bietet sie zur Weiterbearbeitung an. Webseiten-Entwickler können Audio-Informationen dadurch kreativer präsentieren. Ein Video des Mozilla-Entwicklers Dave Humphrey demonstriert die Anwendungsmöglichkeiten der neuen API:

HSTS-Unterstützung fordert sichere Verbindung für Webseiten

Firefox Beta 5 ist zudem mit dem neuen Sicherheitsprotokoll HTTP Strict Transport Security (HSTS) ausgestattet. Es erlaubt Webseiten darauf zu bestehen, dass der Browser immer sichere Verbindungen verwendet. Firefox merkt sich Seiten, die das HSTS-Protokoll nutzen, und ruft diese Webseiten künftig nur auf, wenn für die Verbindung SSL (Secure Sockets Layer) verfügbar ist. Die Mozilla-Entwickler fordern Tester von Firefox Beta 5 auf, ihnen über das Feedback-Tool innerhalb der Software ihre Erfahrungen mit dem neuen Browser mitzuteilen. Ohne die Rückmeldungen der User seien die Fortschritte am neuen Firefox-Browser nicht so schnell möglich gewesen.

Jörg Schamberg
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Freitag, 28.11.2014
Verbraucherschützer: MeinPaket verwirrt mit Gutschein-Kaskaden
Internetriese unter Druck: Was fordert Europa von Google?
"Black Friday" bei Gravis: Schnäppchen oder nicht?
Donnerstag, 27.11.2014
Große Mehrheit dafür: Zugang zu Internet sollte Menschenrecht sein
BREKO-Netzbetreiber: Highspeed-Internet für 1 Million Haushalte für 2015 geplant
Einheitlicher Markenauftritt: Kabel BW heißt ab 2015 auch Unitymedia
Schlechte Verkaufszahlen: iPhone 5c wird 2015 eingestellt
Weihnachtsgeschäft: Deutsche Post DHL rechnet mit mehr als 8 Millionen Paketen pro Tag
Neue Kritik an Uber: Android-App sammelt massiv Daten
Vodafone bietet LTE in 33 Ländern - ab 2015 mit bis zu 225 Mbit/s surfen
Amazon: 41 Apps für 130 Euro jetzt kostenlos herunterladen
Kim Dotcom bleibt vorerst auf freiem Fuß: Gerichtsentscheidung vertagt
Twitter Offers: Rabatt-Coupons einlösen, ohne sie vorzuzeigen
NetCologne: Neue HD-Sender und neues TV-Paket "Family HD"
Video on Demand: wuaki.tv jetzt auch offiziell in Deutschland
Weitere News
Neue Handy-Modelle
Moderne Smartphones werden immer beliebter. Viele Hersteller versuchen dabei dem Erfolg des Apple iPhone nachzueifern. Ein Touchscreen Handy ist heute bereits nichts außergewöhnliches mehr.
Im Gegenzug sinken die Preise für klassische Geräte wie ein Klapphandy oder schlichte Slider-Modelle. Neue Handys stellen wir regelmäßig vor.
DSL Anschluss
Ist die Verfügbarkeit von DSL gegeben, beginnt die Suche nach dem richtigen Anbieter.
Der DSL Flatrate Vergleich zeigt die besten Tarife in der Übersicht.
Aber Vorsicht: Nicht jeder DSL Anschluss bringt Highspeed Internet. Der DSL Speed Check beweist es schnell, wenn das Internet Kabel lahmt.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs