Anzeige:

Sonntag, 15.08.2010 11:01

Gamescom: Öffnungszeiten, Eintrittspreise, Anreise

aus dem Bereich Computer

"Level up" für die Spielmesse Gamescom: Zum zweiten Mal kommen in diesem Jahr in Köln die elektronische Spielebranche und ihre Fans zusammen. Rund 450 Unternehmen aus 30 Ländern hatten bei der Premiere der europäischen Leitmesse im vergangenen Jahr ihre Neuheiten vorgestellt. Beinahe 250.000 Besucher wurden gezählt. Die wichtigsten Informationen zur Gamescom 2010.

Anzeige

Öffnungszeiten und Preise

Die Publikumshallen sind Donnerstag und Freitag von 10 bis 20 Uhr geöffnet, Samstag von 9 bis 20 Uhr und Sonntag von 9 bis 18 Uhr. Der Fachbesucher-Bereich ist täglich von 9 bis 19 Uhr geöffnet, Samstag von 9 bis 14 Uhr. Sonntag ist das Fachbesucher-Areal geschlossen. Dafür haben Fachbesucher und Journalisten schon am 18. August die Möglichkeit, das Messegelände zu besuchen.

Eine Tageskarte wird Donnerstag und Freitag für 12,50 Euro (Samstag / Sonntag: 15,00 Euro) angeboten, ermäßigt kostet sie 8 Euro (12,50 Euro), Kinder bis 12 Jahre zahlen generell 5,50 Euro. Eine Elternkarte für Erwachsene in Begleitung ihrer Kinder unter 18 Jahren wird an allen Tagen für 10,00 Euro angeboten und eine Familienkarte (zwei Erwachsene mit ein bis drei Kindern unter 18 Jahren) kostet generell 20,00 Euro. Ebenfalls im Angebot: eine Abendkarte, die an allen Tagen außer Sonntag ab 16.00 Uhr gültig ist und 6,50 Euro. Eine Dauerkarte kostet 31,00 Euro. Rabatte sind möglich, wenn das Ticket im Vorverkauf geordert wird.

Infos zur Anreise

Auto: A4 bis Koelnmesse oder A559 bis Deutz Koelnmesse, von dort dem Verkehrsleitsystem folgen. Achtung: das Messegelände befindet sich in einer Umweltzone. Autoplakette nicht vergessen.

Nahverkehr: Vom Hauptbahnhof S-Bahn 6 und 11 bis "Messe Deutz/Bahnhof", Straßenbahn-Linien - Änderungen wegen Bauarbeiten: Linie 4 bis "Bf. Deutz/LANXESS arena", Linien 1 (verstärkt) und 9 für Wechsel der Rheinseite, Ersatzverkehr mit Omnibuslinie 103.

Bus: Sonderfahrten aus zahlreichen deutschen Großstädten.

Zug: Bahnverkehr zu Sonderkonditionen. Weitere Informationen zur Anreise im Internet unter www.gamescom.de.

GamescomCamp auch in diesem Jahr

Das Serviceangebot der Messe hilft unter hotel-service@koelnmesse.de bei der Buchung von Hotels und Privatzimmern. Das gamescomCamp im Kölner Jugendpark liegt in unmittelbarer Nähe zum Messegelände und bietet Platz für das eigene Zelt sowie Feldbetten in Gemeinschaftszelten. Vorherige Reservierung erforderlich. Eine Übernachtung im Camp wird standardmäßig zu einem Preis von 29,50 Euro angeboten. Ein Feldbett und die Miete eines Zeltes kostet 8,50 Euro extra. Kombinationstickets inklusive Eintrittskarte für die Messe sind erhältlich.

Hayo Lücke / dpa
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 Nahverkehr - S-Bahnen (0 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von querys am 15.08.2010 um 14:06 Uhr
 Suche

  News
Freitag, 22.08.2014
Musik-Dienst Soundcloud sendet künftig Werbung - Bezahlangebot geplant
Donnerstag, 21.08.2014
Rheinland-Pfalz will Pilotregion für den Breitbandausbau werden
Nachwuchs gesucht: Britischer Geheimdienst entwickelt Cyberangriff-Computerspiel
Schlappe für Kim Dotcom: Luxusautos bleiben unter Verschluss
Playstation 4: Ein Drittel der Nutzer kommen von Microsofts Xbox
 LG Bluetooth Minibeam PW700: Ein Projektor für alle Fälle
Facebook testet Sticker in Kommentaren
Webhoster 1blu trommelt mit 10 Domains zum Spottpreis
Google-Löschanträge nehmen rasant zu - fast 8 Millionen pro Woche
Trend Micro warnt vor Phishing-Attacken auf Dropbox- und Google-Drive-Nutzer
Strato entlässt Cloud-Speicher "HiDrive" aus der Beta-Phase
Niedersachsen will 30 Mbit/s flächendeckend bis 2020
Kulturstaatsministerin Grütters: Amazon gefährdet kulturelle Vielfalt
Schwarzwald und Eifel sehnen sich nach Breitband - kein Internet im Hochnebel
Mittwoch, 20.08.2014
Terror-Video von Enthauptung im Netz: Mehrheit der Medien verzichtet auf Schockbilder
Weitere News
DSL Anschluss
DSL 2000 für Einsteiger, DSL 6000 für Normalsurfer oder DSL 16000 für Internetprofis.
Welcher Internetanschluss von welchem Internet Provider ist geeignet?
Der DSL Anbieter Vergleich zeigt: Die Auswahl ist groß
Internet über Kabel
Kein DSL oder nur schlechte Werte im DSL Speedtest? Internet über das Kabelnetz ist eine der führenden DSL Alternativen.
Kabelanbieter bieten ultraschnellen Downstream über den Kabelanschluss.
Wenn kein DSL verfügbar ist und auch kein Kabel digital gewünscht wird, ist mobiles Internet vielleicht interessant.
Kabel
Ein Internet Anschluss über Kabel bei Anbietern wie Unitymedia, früher ish, oder Kabel Deutschland liegt voll im Trend.
Ob Internet Fernsehen oder nur surfen mit Highspeed: Vieles wird erst richtig mit Kabel Internet möglich.
Jetzt bestellen und den Sieger im Speedcheck testen. Einen Kabel Digital Receiver gibt's auf Wunsch dazu.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs