Anzeige:
Montag, 09.08.2010 18:08

Android: Sicherheitslücke erlaubt Vollzugriff

aus dem Bereich Mobilfunk

Android entwickelt sich zum iPhone-Killer. Für 2012 prognostizieren Marktbeobachter rund 75 Millionen verkaufte Smartphones mit dem Google-Betriebssystem. Allerdings steigt mit einem höheren Nutzeranteil erfahrungsgemäß nicht nur die Anzahl an Apps, sondern auch die im Umlauf befindliche Schadsoftware. Zwar ist Android aufgrund seiner Linux-Verwandtschaft vergleichsweise gut gegen Sicherheitsprobleme gerüstet, jedoch hat natürlich auch dieses System Schwachstellen. Auf dem Hacker-Kongress DEF CON 18 wurde laut einem Bericht des IT-Portals golem.de ein besonderes schwerwiegendes Exemplar vorgeführt. Zwei Programmierern des Sicherheitsunternehmens Trustwave Spiderlabs gelang es, ein Rootkit in das OS einzuschleusen, mit dem sich die vollständige Kontrolle über betroffene Android-Geräte erlangen ließ.

Anzeige

Volle Kontrolle per Rootkit

Um das Rootkit zu installieren, benötigten die Spezialisten bei ihrer Präsentation zwar den physischen Zugriff auf das Android-Smartphone. Jedoch sei die Platzierung der Malware auch über eine App oder mobiles Internet möglich, teilten sie im Vorfeld mit. Das Rootkit wurde so tief in das System integriert, dass seine Prozesse nicht im Dateisystem auftauchten. Gleichzeitig verschaffte es seinen Entwicklern einen Fernzugriff auf sämtliche Funktionen von Betriebssystem und Smartphone über eine aktive Internetverbindung.

So waren diese etwa in der Lage, SMS zu lesen sowie zu schreiben, Anrufe umzuleiten oder das Gerät mittels integriertem GPS-Modul zu lokalisieren. Auch Kamera- und Mikrofonsignale konnten mitgeschnitten werden. Der Nutzer selbst soll von den Aktivitäten auf seinem Gerät so gut wie nichts bemerken - lediglich ein Leistungsabfall weise unter Umständen auf den Eindringling hin. Verhindern lasse sich das Kapern der Smartphones zudem derzeit nicht. Bleibt also zu hoffen, dass Google und die Hersteller entsprechend zügig auf die Bedrohung reagieren.

Christian Wolf
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 Keine Kunst (0 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von Sonixx am 09.08.2010 um 20:59 Uhr
 Suche

  News
Freitag, 31.10.2014
HD+ steigert Kundenzahl erneut: 2,9 Millionen aktive Nutzer
DeutschlandSIM und discoPLUS mit Rabatten - LTE zum Sparpreis
Quad-Core-Tablet Lifetab S10333 jetzt online im Medionshop bestellbar
Rote Zahlen bei Sony: Smartphone-Probleme als Ursache
kinox.to: Jagd auf Betreiber - Kripo fahndet jetzt öffentlich
Tele Columbus startet "3er Kombi 50" mit Internet, Telefon und HDTV ab 19,99 Euro
Nintendo will mit Mikrowellen-Sensoren Schlafqualität überwachen
Samsung verkauft mehr Smartphones, Apple verdient mehr daran
Google-Gebühr in Spanien kommt ab 2015: Urheberrechts-Reform verabschiedet
Android-Erfinder Andy Rubin verlässt Google, gründet Startup-Inkubator
Halloween-Schnäppchen bei helloMobil und Phonex: LTE-Tarif ab 9,95 Euro
Ungarn zieht umstrittene Internet-Steuer nach massiven Protesten zurück
Breitband-Förderungen und NetCologne-RWE-Kooperation: Windeck und Eitorf erhalten Glasfaser
Immer mehr Verbraucher meiden US-Internetdienste
Donnerstag, 30.10.2014
Filesharing-Drosselung: Kabel Deutschland stellt Bestandskunden auf aktuelle AGB um
Weitere News
Internet über Kabel
Kein DSL oder nur schlechte Werte im DSL Speedtest? Internet über das Kabelnetz ist eine der führenden DSL Alternativen.
Kabelanbieter bieten ultraschnellen Downstream über den Kabelanschluss.
Wenn kein DSL verfügbar ist und auch kein Kabel digital gewünscht wird, ist mobiles Internet vielleicht interessant.
Root Server
Mit einem Root Server haben Sie vollen Zugriff und richten ihren Dedicated Server komplett selbst ein.
Einfach einen Apache Server oder einen Webserver mit Windows Server 2003 erstellen - sie haben freie Hand.
Auch vServer sind kein Problem. Mit Plesk oder Confixx ist die Konfiguration schnell erledigt.
Internet per Flat
Ob per Kabel oder mit VDSL: Erst eine Flat bringt richtig Spaß beim Surfen über die schnellen Internetleitungen.
Jetzt die Kabel-Angebote vergleichen oder neben der T-Home VDSL Verfügbarkeit die 1und1 VDSL und Vodafone VDSL Verfügbarkeit prüfen.
Alle günstigen Tarife hier in unserem DSL Preisvergleich.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs