Anzeige:

Montag, 12.07.2010 18:01

Hulu.com: Serien-Abos bald auch in Deutschland

aus dem Bereich Computer

Was die Serienfans freut, lässt die Kabelbetreiber erschauern: Die US-amerikanische Online-Video-Plattform Hulu.com will ihre Dienste offenbar in Kürze international anbieten. Dann könnten auch deutsche Nutzer ihre Lieblings-TV-Serien wie Ally McBeal oder Desperate Housewives online abrufen – Quoten, die Kabelanbieter möglicherweise schmerzlich vermissen werden. Das berichtet die "Financial Times Deutschland" (FTD).

Anzeige

Serien in HD-Qualität

Erst kürzlich hat hulu.com sein lange erwartetes Bezahl-Angebot für den US-Markt vorgestellt. Der Dienst versorgt Abonnenten mit Filmen und kompletten Serien-Staffeln in HD-Qualität. Für hunderte Serien und TV-Shows sind alle bisherigen Staffeln im Archiv abrufbar. Und das nicht nur auf dem Computer: Eine Software ermöglicht den Empfang auch über Apples Mobilfunkgeräte iPhone und iPad.

Und die ging offenbar weg wie warme Semmeln: Laut FTD war sie in den ersten sechs Tagen nach Veröffentlichung die am häufigsten heruntergeladene Anwendung aus Apples App-Store. Geplant ist, "Hulu" auch auf Spielkonsolen und einigen Fernsehern zu etablieren.

"Guckloch" über Fremd-Proxy

Dennoch hängt ein Fragezeichen über dem Expansionsprojekt. Denn möglicherweise wird Hulu-Miteigentümer NBC Universal durch Kabelbetriber Comcast übernommen, so FTD. Der Kabebetreiber könnte in Hulu direkte Konkurrenz wittern und seinen Durchmarsch kurzerhand stoppen.

Medienberichten zufolge können Nutzer jedoch jetzt schon auf die für US-Amerikaner reservierte Plattform zugreifen, indem sie den Proxy-Server umgehen.

Laut Newsblog lifehacker führt noch ein weiterer Weg nach Rom mit Hilfe der Firefox-Extension "Modify Headers". Ein Lichtblick für Serienfans mit guten Englischkenntnissen.

Dorothee Monreal
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Mittwoch, 17.09.2014
Netflix in Deutschland gestartet (Update zu House of Cards)
Justizminister Maas droht Google mit Zerschlagung
Speicherung von Surfprotokollen: Klarheit erst vom EuGH?
Netflix-Chef Hastings im Interview: Klassisches Fernsehen wird aussterben
Luxusuhren-Macher über Apple Watch: "Als hätte sie ein Designstudent entworfen"
Dienstag, 16.09.2014
Taxi-Konkurrent Uber erzielt Etappensieg: Einstweilige Verfügung aufgehoben
Ein Tisch für zwei, bitte: Portal "Yelp" bietet Reservierung an
Windows Treshold: Enterprise Preview am 30. September
"Allnet-Starter": Vodafone-Tarif günstig auf crash-tarife.de
Google: Günstig-Smartphones zuerst in Indien
Gehackte Provider einig: Kein Zugriff durch Geheimdienste - Begründungen höchst unterschiedlich
Leistungsschutzrecht: Suchmaschinen WEB.DE, GMX und T-Online blocken BILD.de
E-Plus: Telefonate über LTE bald möglich
Uber droht Niederlage: Richter hält einstweilige Verfügung für gerechtfertigt
Apple erleichtert Löschen von geschenktem U2-Album
Weitere News
DSL Geschwindigkeit
DSL Speedtest gemacht? Schlechtes Ergebnis erhalten?
Vielleicht zum schnellen VDSL wechseln und 1&1 VDSL, Alice VDSL, Telekom VDSL oder Vodafone VDSL Verfügbarkeit überprüfen.
Auch Kabelanbieter haben interessante Tarifangebote - Hier gibt es alle günstigen Provider auf einen Blick.
Mobilfunk Discounter
Inzwischen ist das Angebot an günstigen Mobilfunk-Tarifen sehr unübersichtlich.
Neben Billigmarken der großen Provider wie Simyo oder Fonic gibt es zahlreiche unbekanntere Discounter mit günstigen Preisen.
Eine Übersicht bietet unser Prepaid-Vergleich.
Internettelefonie
Günstig per VoIP telefonieren auch ohne Telefonanschluss.
Telefon einfach an den VoIP DSL Router oder WLAN Router anschließen.
Gleichzeitig via DSL Modem mit DSL Speed ins Internet.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs