Anzeige:
Montag, 12.07.2010 18:01

Hulu.com: Serien-Abos bald auch in Deutschland

aus dem Bereich Computer

Was die Serienfans freut, lässt die Kabelbetreiber erschauern: Die US-amerikanische Online-Video-Plattform Hulu.com will ihre Dienste offenbar in Kürze international anbieten. Dann könnten auch deutsche Nutzer ihre Lieblings-TV-Serien wie Ally McBeal oder Desperate Housewives online abrufen – Quoten, die Kabelanbieter möglicherweise schmerzlich vermissen werden. Das berichtet die "Financial Times Deutschland" (FTD).

Anzeige

Serien in HD-Qualität

Erst kürzlich hat hulu.com sein lange erwartetes Bezahl-Angebot für den US-Markt vorgestellt. Der Dienst versorgt Abonnenten mit Filmen und kompletten Serien-Staffeln in HD-Qualität. Für hunderte Serien und TV-Shows sind alle bisherigen Staffeln im Archiv abrufbar. Und das nicht nur auf dem Computer: Eine Software ermöglicht den Empfang auch über Apples Mobilfunkgeräte iPhone und iPad.

Und die ging offenbar weg wie warme Semmeln: Laut FTD war sie in den ersten sechs Tagen nach Veröffentlichung die am häufigsten heruntergeladene Anwendung aus Apples App-Store. Geplant ist, "Hulu" auch auf Spielkonsolen und einigen Fernsehern zu etablieren.

"Guckloch" über Fremd-Proxy

Dennoch hängt ein Fragezeichen über dem Expansionsprojekt. Denn möglicherweise wird Hulu-Miteigentümer NBC Universal durch Kabelbetriber Comcast übernommen, so FTD. Der Kabebetreiber könnte in Hulu direkte Konkurrenz wittern und seinen Durchmarsch kurzerhand stoppen.

Medienberichten zufolge können Nutzer jedoch jetzt schon auf die für US-Amerikaner reservierte Plattform zugreifen, indem sie den Proxy-Server umgehen.

Laut Newsblog lifehacker führt noch ein weiterer Weg nach Rom mit Hilfe der Firefox-Extension "Modify Headers". Ein Lichtblick für Serienfans mit guten Englischkenntnissen.

Dorothee Monreal
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Dienstag, 25.11.2014
Asus: Mini-PCs EB1036 und EB1037 passen hinter den Monitor
Montag, 24.11.2014
Netflix: Prepaid-Karte bei REWE und Penny erhältlich
ICPooch: Videochat per Tablet für Hunde - Futter per App austeilen
Notebook Medion Akoya E6412T ab 4. Dezember bei Aldi Süd
iTunes-Karten: 20 Prozent Rabatt bei Lidl, Penny und Kaufland
Medion-Lifetab S10346 kommt nun doch - ab 4. Dezember auch bei Aldi Süd
Telefonica prüft Verkauf von britischem o2-Mobilfunkgeschäft
Unitymedia KabelBW: Neuer HD-Sender startet - TV-Angebot wird weiter angeglichen
Nach schwachen Zahlen: Tauscht Samsung Mobilfunk-Chef aus?
eBay: Online- und stationärer Handel wachsen immer mehr zusammen
Spotify Family startet in Deutschland: Streaming-Familientarif ab 14,99 Euro
Spionage-Software Regin spähte jahrelang Firmen und Behörden aus
Amazon startet "Cyber Monday Woche": Über 5.500 Blitzangebote zum Schnäppchenpreis
Kritische Twitter-Meldungen: Saudi-Arabien macht verstärkt Jagd auf Netzaktivisten
Sonntag, 23.11.2014
Uber will Taxi-Minijobs und keine Ortskenntnisprüfung mehr
Weitere News
Root Server
Mit einem Root Server haben Sie vollen Zugriff und richten ihren Dedicated Server komplett selbst ein.
Einfach einen Apache Server oder einen Webserver mit Windows Server 2003 erstellen - sie haben freie Hand.
Auch vServer sind kein Problem. Mit Plesk oder Confixx ist die Konfiguration schnell erledigt.
ADSL Anschluss
Ein DSL Anschluss ist der Standardzugang der meisten Internetprovider.
Ob 1&1, der Billiganbieter congstar oder früher auch QSC oder freenet: Alle setzen auf die ADSL Technik.
Dazu gibt's verschiedene Flatrates. Neben einer Internet Flatrate ist bei vielen Angeboten oft auch eine Festnetz Flatrate inklusive.
DSL Geschwindigkeit
DSL Speedtest gemacht? Schlechtes Ergebnis erhalten?
Vielleicht zum schnellen VDSL wechseln und 1&1 VDSL, Alice VDSL, Telekom VDSL oder Vodafone VDSL Verfügbarkeit überprüfen.
Auch Kabelanbieter haben interessante Tarifangebote - Hier gibt es alle günstigen Provider auf einen Blick.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs