Anzeige:

Mittwoch, 02.06.2010 17:17

Domain-Posse: bundespraesidentin.de in Privathand

aus dem Bereich WebHosting

Ursula von der Leyen könnte die erste Frau im höchsten Amt der Bundesrepublik Deutschland werden. Doch eine Internetadresse stünde ihr zunächst nicht zur Verfügung. Grund: Das Bundespräsidialamt hatte sich 1996 nur die Domain www.bundespraesident.de gesichert. Abhilfe ist jedoch bereits in Sicht.

Anzeige

Eine Bundespräsidentin war kein Thema

Die Möglichkeit, dass auch eine Frau das Amt übernehmen könnte, war Mitte der 90er-Jahre offenbar kein Thema und wurde von den zuständigen Beamten schlichtweg übersehen. Aus Protest reservierte der Berliner Lars Mischa Heitmüller daher 1998 die weibliche Form www.bundespraesidentin.de. Sollte nun Ursula von der Leyen oder eine andere Frau gewählt werden, werde er die Domain kostenlos zur Verfügung stellen, sagte der 34-jährige PR-Berater am Mittwoch der Nachrichtenagentur dpa. Schon 2005 hatte er Angela Merkel bei ihrem Regierungsantritt die Adresse www.bundeskanzlerin.de geschenkt - auch sie war 1996 vergessen worden.

Auf der Website selbst kündigte Heitmüller die Übergabe bereits seit über einem Jahrzehnt an. Schon 1999 hieß es etwa: "Während unter der Adresse www.Bundespraesident.de eine ausführliche Homepage über Herzog und seine allesamt männlichen Vorgänger berichtet, wurde die Domain 'www.Bundespraesidentin.de' nie geschützt. Um auf diesen Mißstand hinzuweisen, habe ich die Domain treuhänderisch auf meinen Namen anmelden lassen." Zu dieser Zeit verlangte Heitmüller allerdings noch eine symbolische Gegenleistung. Er sei bereit, die Domain bei einem Abendessen mit der ersten Deutschen Bundespräsidentin zu übergeben, so der Berliner damals.

Bundespraesidentin.de
Auf www.bundespraesidentin.de wirbt der Berliner Lars M. Heitmüller für Gleichberechtigung. Screenshot: onlinekosten.de
Christian Wolf / Mit Material der dpa
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 Wie jetzt? Kein Abendessen mit Zensursula.. (6 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von sutadur am 03.06.2010 um 12:28 Uhr
 Suche

  News
Freitag, 19.09.2014
Lifehacking: Omas Tricks und verrückte neue - und alles online
Donnerstag, 18.09.2014
BGH: Kinder dürfen im Computerspiel nicht zum Kauf animiert werden
"Alt gegen Neu" - Branche debattiert hitzig um Fahrdienst Uber
Neues Amazon-Tablet Fire HDX 8.9 ab 379 Euro
Großes Interesse an Zalando-Aktien (Update)
Apple: Datenschutz-Offensive soll Vertrauen der Nutzer zurückgewinnen
Neues Amazon-Tablet Fire HD in zwei kompakten Größen
ADAC verlängert Vorteilsaktion für Prepaid-Nutzer
iOS 8 steht jetzt zum Download bereit
Apple stellt die neuen iPads im Oktober vor
iPhone 6 oder 6 Plus - Welche Größe brauchen Sie?
Netflix braucht den gläsernen Zuschauer
Israel rüstet sich für Kriege in der Cyberwelt
Mittwoch, 17.09.2014
Nachfrage-Boom: iPhone 6-Produzent Foxconn am Limit
NFC auf iPhone 6: PayPal verspottet Apple Pay
Weitere News
DSL Anschluss
DSL 2000 für Einsteiger, DSL 6000 für Normalsurfer oder DSL 16000 für Internetprofis.
Welcher Internetanschluss von welchem Internet Provider ist geeignet?
Der DSL Anbieter Vergleich zeigt: Die Auswahl ist groß
Server
Server gibt es für fast jede Aufgabe: Mailserver mit POP3 für E-Mails, SQL Server für Datenbanken oder FTP Server für den Dateitransfer.
Auch das Betriebssystem ist variabel - ob Windows Server oder Linux Server: Sie haben die Wahl.
Auf ihrem Dedicated Server bestimmen Sie als Administrator ganz allein.
DSL Geschwindigkeit
DSL Speedtest gemacht? Schlechtes Ergebnis erhalten?
Vielleicht zum schnellen VDSL wechseln und 1&1 VDSL, Alice VDSL, Telekom VDSL oder Vodafone VDSL Verfügbarkeit überprüfen.
Auch Kabelanbieter haben interessante Tarifangebote - Hier gibt es alle günstigen Provider auf einen Blick.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs