Anzeige:
Mittwoch, 02.06.2010 17:17

Domain-Posse: bundespraesidentin.de in Privathand

aus dem Bereich WebHosting

Ursula von der Leyen könnte die erste Frau im höchsten Amt der Bundesrepublik Deutschland werden. Doch eine Internetadresse stünde ihr zunächst nicht zur Verfügung. Grund: Das Bundespräsidialamt hatte sich 1996 nur die Domain www.bundespraesident.de gesichert. Abhilfe ist jedoch bereits in Sicht.

Anzeige

Eine Bundespräsidentin war kein Thema

Die Möglichkeit, dass auch eine Frau das Amt übernehmen könnte, war Mitte der 90er-Jahre offenbar kein Thema und wurde von den zuständigen Beamten schlichtweg übersehen. Aus Protest reservierte der Berliner Lars Mischa Heitmüller daher 1998 die weibliche Form www.bundespraesidentin.de. Sollte nun Ursula von der Leyen oder eine andere Frau gewählt werden, werde er die Domain kostenlos zur Verfügung stellen, sagte der 34-jährige PR-Berater am Mittwoch der Nachrichtenagentur dpa. Schon 2005 hatte er Angela Merkel bei ihrem Regierungsantritt die Adresse www.bundeskanzlerin.de geschenkt - auch sie war 1996 vergessen worden.

Auf der Website selbst kündigte Heitmüller die Übergabe bereits seit über einem Jahrzehnt an. Schon 1999 hieß es etwa: "Während unter der Adresse www.Bundespraesident.de eine ausführliche Homepage über Herzog und seine allesamt männlichen Vorgänger berichtet, wurde die Domain 'www.Bundespraesidentin.de' nie geschützt. Um auf diesen Mißstand hinzuweisen, habe ich die Domain treuhänderisch auf meinen Namen anmelden lassen." Zu dieser Zeit verlangte Heitmüller allerdings noch eine symbolische Gegenleistung. Er sei bereit, die Domain bei einem Abendessen mit der ersten Deutschen Bundespräsidentin zu übergeben, so der Berliner damals.

Bundespraesidentin.de
Auf www.bundespraesidentin.de wirbt der Berliner Lars M. Heitmüller für Gleichberechtigung. Screenshot: onlinekosten.de
Christian Wolf / Mit Material der dpa
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 Wie jetzt? Kein Abendessen mit Zensursula.. (6 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von sutadur am 03.06.2010 um 12:28 Uhr
 Suche

  News
Samstag, 25.10.2014
Webradiomonitor 2014: Mehr Online-Radio, mehr Audio-Werbung
Netflix und Co. treiben die Preise für Film- und Serienrechte in die Höhe
Sprung aus 41 Kilometern Höhe: Google-Manager knackt Rekord von Felix Baumgartner
Smart-Homes: Branche sieht riesiges Potential
Freitag, 24.10.2014
EuGH-Urteil: Einbetten von Videos verstößt nicht gegen das Urheberrecht
Trotz Angriff auf iCloud-Nutzer: Apple-Chef Cook wirbt in China um Kunden
Nach Kritik: Anti-Facebook Ello verzichtet auf bezahlte Werbung
Online-Magazin "Krautreporter" ist gestartet: Breite Themenpalette von Zensur bis Ebola
Microsoft nutzt Marke Nokia nur noch für günstige Handys
ESET warnt vor Malware für den Mac
Smartwatch LG G Watch R erscheint später, kostet weniger
"Rooms": Facebook stellt App für anonyme Chats vor
Simply: Allnet-Flat mit LTE und 1 GB Highspeed-Volumen ab 9,95 Euro
Kann eine Zeitungs-Flatrate nach dem Modell Spotify die Printmedien retten?
helloMobil: LTE-Allnet-Flat mit 2 GB Highspeed-Volumen ab 14,95 Euro
Weitere News
ADSL Anschluss
Ein DSL Anschluss ist der Standardzugang der meisten Internetprovider.
Ob 1&1, der Billiganbieter congstar oder früher auch QSC oder freenet: Alle setzen auf die ADSL Technik.
Dazu gibt's verschiedene Flatrates. Neben einer Internet Flatrate ist bei vielen Angeboten oft auch eine Festnetz Flatrate inklusive.
DSL Speedtest
Schnelles DSL bestellt, aber es geht nur im Schneckentempo voran?
Mit dem Speedtest jetzt die DSL Geschwindigkeit prüfen.
Mehr Speed bietet ein VDSL-Anschluss: Die Vodafone VDSL Verfügbarkeit kann hier ebenso geprüft werden, wie T-Home VDSL, Alice VDSL oder die 1und1 VDSL Verfügbarkeit.
Aktuelle DSL Angebote hier im Vergleich.
Neues Handy?
Wer ein Handy ohne Vertrag sucht, kann inzwischen aus vielen aktuellen Modellen auswählen: Soll es ein Touchscreen Handy sein oder ein Klapphandy?
Auch viele Discounter bieten zu ihrer SIM-Karte ein Prepaid Handy zum günstigen Preis an.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs