Anzeige:
Sonntag, 25.04.2010 00:01

Studie: Microsoft besonders aktiv in sozialen Netzen

aus dem Bereich Sonstiges

Die sozialen Netzwerke boomen. Das weltweit führende Online-Netzwerk Facebook ist etwa inzwischen auf über 400 Millionen Mitglieder angewachsen. Die US-Firma Netprospex analysierte in der breit angelegten Studie Netprospex Social Report 2010 (PDF) wie aktiv die Mitarbeiter von großen US-Unternehmen in neun untersuchten Online-Netzwerken Facebook, LinkedIn, Twitter, MySpace, Friendster, Flickr, LiveJournal, hi5 und Flixster sind. Netprospex hat dazu Kontaktdaten von rund 100.000 Mitarbeitern ausgewertet und auf Informationen des Sozialdaten-Dienstleisters Rapleaf zurückgegriffen.

Anzeige

Microsoft vor eBay und Amazon

Mit weitem Abstand führen die Microsoft-Mitarbeiter das Top 50-Ranking an: Die Angestellten des US-Softwarekonzerns nutzen die sozialen Netzwerke besonders intensiv. Auf den Plätzen 2 und 3 folgen eBay und Amazon. Die Schlusslichter bilden die bereits seit Jahrzehnten bestehenden Unternehmen GE (General Electrics), IBM und Coca-Cola.

Bewertet wurde jeweils die durchschnittliche Zahl von Freunden oder Kontakten in den großen Netzwerken. Bei Twitter zählte die Zahl der Tweets, die Zahl der Follower sowie der Twitterer, denen die Mitarbeiter selbst folgten. Auch bei diesem Kurznachrichtendienst zeigten sich die Microsoft-Mitarbeiter als besonders engagiert und führten die Liste an. Google dagegen findet sich beispielsweise hier dagegen nur auf Rang 19 wieder.


Die Top 10 aus dem "Netprospex Social 50"-Ranking.
Grafik: Netprospex

Linkedin populärer als Facebook

Als besonders populär in den großen US-Unternehmen erwies sich das Business-Netzwerk LinkedIn, bei dem 43 Prozent der in der Studie untersuchten Mitarbeiter Mitglied sind. Auf dem zweiten Platz ist Facebook gelandet. Der Facebook-Mitgliederanteil von elf Prozent liegt aber mit bereits großem Abstand hinter LinkedIn. Twitter ist mit lediglich drei Prozent registrierten Mitgliedern bei den amerikanischen Mitarbeitern der Top-Firmen noch nicht so stark vertreten.

Die Nutzung sozialer Netzwerke in den Unternehmen ist laut der Studie vor allem eine Sache der männlichen Mitarbeiter. Diese sind 19 Prozent aktiver auf den Internetplattformen als ihre weiblichen Kolleginnen. Auf Twitter engagieren sich 69,1 männliche Mitarbeiter, aber nur 30,3 Prozent der weiblichen Kollegen.

Jörg Schamberg
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Mittwoch, 22.10.2014
"No Piracy": BSA zahlt in Deutschland Prämie für Meldung unlizensierter Software
Dienstag, 21.10.2014
Späht die chinesische Regierung Daten von iCloud-Nutzern in China aus?
Tablet-Notebook-Kombi Medion S6214T ab 30. Oktober bei Aldi
Innenminister de Maizière: "Ein Nacktbild gehört einfach nicht in die Cloud"
IT-Gipfel: Bundesregierung kündigt Millionen für Internet-Dienstleistungen an
Crash-Tarife: iPad 4 und LTE-Internet-Flat mit 3 GB Highspeed-Volumen
D-Link DIR-818LW: WLAN Cloud Router mit 750 Mbit/s für 79,99 Euro
Bund und Länder wollen De-Mail pushen
Japaner wegen Herstellung von Waffen per 3D-Drucker zu Haftstrafe verurteilt
Jubiläum: Nachrichtenportal "Spiegel Online" 20 Jahre im Internet
Google Maps integriert Fernbusse in Routenplaner Google Transit
Datentarif o2 Go mit bis zu 40 Prozent Rabatt und mehr Highspeed-Datenvolumen
Microsoft zieht erneut Patch zurück - Deinstallation empfohlen
iOS 8.1 beseitigt Bugs und bringt iCloud Fotos
iPhone 6 beschert Apple starkes Quartal mit Milliardengewinnen
Weitere News
Handys
Wer keinen Mobilfunk-Vertrag abschließen will, braucht zu seiner Prepaid SIM-Karte von Anbietern wie Simyo oder Fonic noch ein Handy ohne Vertrag. Die Auswahl ist groß, ebenso wie die Preisunterschiede.
Ob klassisches Tastenhandy oder Touchscreen Handy: Wir stellen aktuelle Modelle verschiedener Preiskategorien vor.
Internet per Flat
Ob per Kabel oder mit VDSL: Erst eine Flat bringt richtig Spaß beim Surfen über die schnellen Internetleitungen.
Jetzt die Kabel-Angebote vergleichen oder neben der T-Home VDSL Verfügbarkeit die 1und1 VDSL und Vodafone VDSL Verfügbarkeit prüfen.
Alle günstigen Tarife hier in unserem DSL Preisvergleich.
Speedcheck
Zum Glück DSL verfügbar, mit großer Vorfreude bestellt und nun trotzdem enttäuscht? Gleich DSL Speedcheck machen.
Langsamer als versprochen? Dann im großen Flatrate Vergleich alle günstigen DSL Tarife anschauen und schnell wechseln.
Viele Angebote haben neben einer Telefonflatrate auch einen WLAN DSL Router inklusive.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs