Anzeige:
Dienstag, 13.04.2010 08:50

Microsoft-Handys: KIN One und KIN Two vorgestellt

aus dem Bereich Mobilfunk

Microsoft bringt ein neues Handy-Modell auf den Markt, das speziell für die Nutzung von Online-Netzwerken ausgelegt ist. Das als "social phone" bezeichnete Mobilfunkgerät mit dem Namen KIN ist auch das erste Windows-Telefon, das die Musik-Player-Technologie Zune zum Abspielen von Musik und Videos enthält. In den USA soll das KIN bereits im Mai in den Handel kommen, in Deutschland und anderen europäischen Ländern wird das Gerät über Vodafone ab Herbst exklusiv vertrieben.

Anzeige

"Ein Handy für die neue Generation"

"Gemeinsam mit unseren Partnern haben wir speziell für die neue Generation von Nutzern eine mobile Erlebniswelt entwickelt - ein Handy, mit dem sie jeden Moment ihres Lebens mit anderen teilen können", so Microsoft-Manager Robbie Bach. Statt über Menüs und Icons soll der Nutzer mit KIN durch bestimmte Themen wie Kontakte, Bilder und Textnachrichten navigieren und damit ohne Umwege über mobiles Internet mit seinen Netzwerken in Kontakt bleiben. Auf dem Startbildschirm werden immer die neuesten Nachrichten angezeigt, ob aus Facebook, Twitter oder anderen Netzwerken.

Die Hardware kommt vom japanischen Eletronikkonzern Sharp. Das KIN wird es in zwei Modell-Varianten geben (One und Two), die beide mit Touchscreen und ausschiebbarer Tastatur versehen sind (Slider). Im Gegensatz zum kompakten One mit 4 Gigabyte (GB) Speicherplatz, Mono-Sound und einer 5-Megapixel-Kamera bietet das KIN Two doppelt so viel Speicherplatz, Stereo-Lautsprecher, eine 8-Megapixel-Kamera für Aufnahmen in HD-Qualität, einen größeren Bildschirm sowie eine Tastatur. Beide Kamera-Varianten verfügen über einen LED-Blitz. Zum Betriebssystem machte Microsoft zunächst keine weiteren Angaben. Mehr zum KIN unter http://kin.com.

Microsoft KIN One und KIN Two
KIN One und KIN Two: Microsoft-Handys von Sharp. Bild: Microsoft
Christian Wolf / dpa
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Montag, 02.03.2015
 HTC One M9 erfüllt bloß die Erwartungen
 Huawei setzt bei Smartwatch und Fitnessbändern auf Metall
 Was der Auftakt beim Mobile World Congress gezeigt hat
Sonntag, 01.03.2015
 Galaxy S6 und S6 Edge vorgestellt: Samsung setzt auf Alu statt Plastik
Madonna: Soziale Netzwerke können gefährlich sein
 Neues Top-Smartphone von Samsung erwartet - Vorstellung des S6 am Sonntagabend?
 Ikea will drahtlose Ladestationen in Möbel einbauen
Apple-Chef Cook: Schnüffelei im Netz fängt keine Terroristen
 Archos: Drei große Smartphones mit kleiner HD-Auflösung
Unbekannte greifen auf Daten von 50.000 Uber-Fahrern zu
Samstag, 28.02.2015
"Spiegel": Verfassungsschutz nutzt verstärkt Ortung per "stiller SMS"
Telekom arbeitet an umprogrammierbarer SIM-Karte
Google lockert Porno-Verbot bei Blogger
Glasfaserausbau: VATM-Präsident Witt kritisiert Vorgehen der Telekom
 MWC 2015: Neue Handys und Konflikte bei Mobilfunk-Messe in Barcelona
Weitere News
Internet über Kabel
Kein DSL oder nur schlechte Werte im DSL Speedtest? Internet über das Kabelnetz ist eine der führenden DSL Alternativen.
Kabelanbieter bieten ultraschnellen Downstream über den Kabelanschluss.
Wenn kein DSL verfügbar ist und auch kein Kabel digital gewünscht wird, ist mobiles Internet vielleicht interessant.
Kabel
Ein Internet Anschluss über Kabel bei Anbietern wie Unitymedia, früher ish, oder Kabel Deutschland liegt voll im Trend.
Ob Internet Fernsehen oder nur surfen mit Highspeed: Vieles wird erst richtig mit Kabel Internet möglich.
Jetzt bestellen und den Sieger im Speedcheck testen. Einen Kabel Digital Receiver gibt's auf Wunsch dazu.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs