Anzeige:

Dienstag, 13.04.2010 08:50

Microsoft-Handys: KIN One und KIN Two vorgestellt

aus dem Bereich Mobilfunk

Microsoft bringt ein neues Handy-Modell auf den Markt, das speziell für die Nutzung von Online-Netzwerken ausgelegt ist. Das als "social phone" bezeichnete Mobilfunkgerät mit dem Namen KIN ist auch das erste Windows-Telefon, das die Musik-Player-Technologie Zune zum Abspielen von Musik und Videos enthält. In den USA soll das KIN bereits im Mai in den Handel kommen, in Deutschland und anderen europäischen Ländern wird das Gerät über Vodafone ab Herbst exklusiv vertrieben.

Anzeige

"Ein Handy für die neue Generation"

"Gemeinsam mit unseren Partnern haben wir speziell für die neue Generation von Nutzern eine mobile Erlebniswelt entwickelt - ein Handy, mit dem sie jeden Moment ihres Lebens mit anderen teilen können", so Microsoft-Manager Robbie Bach. Statt über Menüs und Icons soll der Nutzer mit KIN durch bestimmte Themen wie Kontakte, Bilder und Textnachrichten navigieren und damit ohne Umwege über mobiles Internet mit seinen Netzwerken in Kontakt bleiben. Auf dem Startbildschirm werden immer die neuesten Nachrichten angezeigt, ob aus Facebook, Twitter oder anderen Netzwerken.

Die Hardware kommt vom japanischen Eletronikkonzern Sharp. Das KIN wird es in zwei Modell-Varianten geben (One und Two), die beide mit Touchscreen und ausschiebbarer Tastatur versehen sind (Slider). Im Gegensatz zum kompakten One mit 4 Gigabyte (GB) Speicherplatz, Mono-Sound und einer 5-Megapixel-Kamera bietet das KIN Two doppelt so viel Speicherplatz, Stereo-Lautsprecher, eine 8-Megapixel-Kamera für Aufnahmen in HD-Qualität, einen größeren Bildschirm sowie eine Tastatur. Beide Kamera-Varianten verfügen über einen LED-Blitz. Zum Betriebssystem machte Microsoft zunächst keine weiteren Angaben. Mehr zum KIN unter http://kin.com.

Microsoft KIN One und KIN Two
KIN One und KIN Two: Microsoft-Handys von Sharp. Bild: Microsoft
Christian Wolf / dpa
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Donnerstag, 24.04.2014
Magine macht Kabelnetzbetreibern Konkurrenz
FireEye: Viele Android-Apps über Heartbleed angreifbar
US-Behörde kippt Netzneutralität – Streamingdienste müssen zahlen
Base liefert Smartphone noch am selben Tag: Service in weiteren Regionen verfügbar
D-Link: WLAN-Repeater DAP-1520 funkt mit bis zu 750 Mbit/s
Texas Instruments legt zu
Milliardär Carlos Slim weitet Einfluss bei Telekom Austria aus
Warum Samsung auf Plastikgehäuse setzt
Nokia-Gutschein: 25 Euro für Apps beim Lumia-Kauf
Rote Zahlen und Umsatzrückgang bei Spiele-Entwickler Zynga
Smartphone-Werbung beflügelt Facebook
Gute iPhone-Verkäufe halten Apple auf Kurs
"Net Mundial"-Konferenz: Neuordnung der Internet-Welt
Patentstreit mit Apple: Samsung kann auf Google-Schützenhilfe hoffen
Mittwoch, 23.04.2014
Street View wird zur Zeitmaschine: Orte per Zeitleiste erkunden
Weitere News
DSL Telefon
Der klassische Telefonanschluss ist out. Heute ist vielerorts bereits DSL verfügbar und macht das DSL Telefon möglich.
Eine Telefon Flatrate senkt die Kosten zudem erheblich.
Das DSL Angebot ist allerdings groß. Deshalb vorher Provider vergleichen.
Neue Handy-Modelle
Moderne Smartphones werden immer beliebter. Viele Hersteller versuchen dabei dem Erfolg des Apple iPhone nachzueifern. Ein Touchscreen Handy ist heute bereits nichts außergewöhnliches mehr.
Im Gegenzug sinken die Preise für klassische Geräte wie ein Klapphandy oder schlichte Slider-Modelle. Neue Handys stellen wir regelmäßig vor.
Provider Wechsel
DSL Speed Test gemacht und nun unzufrieden mit der DSL Leistung?
Jetzt Kosten für den DSL Anschluss senken und neuen Telefonanbieter suchen.
Günstige Angebote der wichtigsten Internet Provider auch inklusive DSL Modem in der Übersicht.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs