Anzeige:
Dienstag, 13.04.2010 08:50

Microsoft-Handys: KIN One und KIN Two vorgestellt

aus dem Bereich Mobilfunk

Microsoft bringt ein neues Handy-Modell auf den Markt, das speziell für die Nutzung von Online-Netzwerken ausgelegt ist. Das als "social phone" bezeichnete Mobilfunkgerät mit dem Namen KIN ist auch das erste Windows-Telefon, das die Musik-Player-Technologie Zune zum Abspielen von Musik und Videos enthält. In den USA soll das KIN bereits im Mai in den Handel kommen, in Deutschland und anderen europäischen Ländern wird das Gerät über Vodafone ab Herbst exklusiv vertrieben.

Anzeige

"Ein Handy für die neue Generation"

"Gemeinsam mit unseren Partnern haben wir speziell für die neue Generation von Nutzern eine mobile Erlebniswelt entwickelt - ein Handy, mit dem sie jeden Moment ihres Lebens mit anderen teilen können", so Microsoft-Manager Robbie Bach. Statt über Menüs und Icons soll der Nutzer mit KIN durch bestimmte Themen wie Kontakte, Bilder und Textnachrichten navigieren und damit ohne Umwege über mobiles Internet mit seinen Netzwerken in Kontakt bleiben. Auf dem Startbildschirm werden immer die neuesten Nachrichten angezeigt, ob aus Facebook, Twitter oder anderen Netzwerken.

Die Hardware kommt vom japanischen Eletronikkonzern Sharp. Das KIN wird es in zwei Modell-Varianten geben (One und Two), die beide mit Touchscreen und ausschiebbarer Tastatur versehen sind (Slider). Im Gegensatz zum kompakten One mit 4 Gigabyte (GB) Speicherplatz, Mono-Sound und einer 5-Megapixel-Kamera bietet das KIN Two doppelt so viel Speicherplatz, Stereo-Lautsprecher, eine 8-Megapixel-Kamera für Aufnahmen in HD-Qualität, einen größeren Bildschirm sowie eine Tastatur. Beide Kamera-Varianten verfügen über einen LED-Blitz. Zum Betriebssystem machte Microsoft zunächst keine weiteren Angaben. Mehr zum KIN unter http://kin.com.

Microsoft KIN One und KIN Two
KIN One und KIN Two: Microsoft-Handys von Sharp. Bild: Microsoft
Christian Wolf / dpa
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Dienstag, 07.07.2015
Springer und ProSiebenSat.1 sprechen über Fusion - Megadeal im zweiten Anlauf?
Rückkehr in die USA: Deal mit Snowden laut Ex-US-Justizminister Holder weiter möglich
Windows 10: Musikdienst Xbox Music wird zu Groove und Xbox Video zu Movies & TV
Samsungs Gewinn schrumpft weiter: Nachfrage nach Galaxy S6 Edge falsch eingeschätzt
Aldi Nord: Einsteiger-Smartphone Samsung Galaxy J1 ab 16. Juli für 89,99 Euro
BITKOM: Tablets werden überwiegend zu Hause genutzt
YouTube-Star LeFloid interviewt Merkel: Mit "der Angela ein wenig schnacken"
Der Hype um Seltene Erden ist vorbei: Letzter US-Förderer pleite
Montag, 06.07.2015
MyTaxi startet nächste Aktion mit 50 Prozent Rabatt - trotz Streit mit Taxi-Zentralen
Technische Probleme: NRW-Landtag kann keine E-Mails verschicken
Congstar: Allnet-Flat mit sechs Gratismonaten bei Kauf des Sony Xperia Z3
Vodafone: WLAN-Bridge Air4820 baut zusätzliches 5-GHz-Funknetz im Heimnetz auf
MasterCard: Online-Käufe per Gesichtserkennung oder Fingerabdrücke autorisieren
WLAN-Gesetz zur Störerhaftung verstößt laut Verbraucherschützern gegen Europarecht
"Amazon Prime Day": Am 15. Juli Sonderangebote nur für Prime-Mitglieder
Weitere News
Server
Server gibt es für fast jede Aufgabe: Mailserver mit POP3 für E-Mails, SQL Server für Datenbanken oder FTP Server für den Dateitransfer.
Auch das Betriebssystem ist variabel - ob Windows Server oder Linux Server: Sie haben die Wahl.
Auf ihrem Dedicated Server bestimmen Sie als Administrator ganz allein.
DSL Geschwindigkeit
War das DSL günstig, aber die Geschwindigkeit ist niedriger als gedacht?
Die DSL Telefonie bricht ständig ab? Angebote wie IPTV sind eher eine Live Diashow?
Der DSL Speed Check offenbart die bittere Wahrheit in Sekunden. Einfach schnell DSL Geschwindigkeit testen und vielleicht gleich wechseln.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs