Anzeige:
Mittwoch, 03.03.2010 09:31

Apple gegen HTC: Neue Front in Patentkriegen

aus dem Bereich Mobilfunk

Apple hat in den Patentkriegen um Smartphone-Technologien eine neue Front eröffnet. Der iPhone-Konzern klagt gegen den taiwanesischen Hersteller HTC, der unter anderem die Computer-Handys für den Rivalen Google baut. HTC habe gegen 20 Patente verstoßen, mit denen Bedienung, Konstruktion und Hardware des iPhone geschützt seien, argumentierte Apple am Dienstag.

Anzeige

Gegenseitige Patentklagen nehmen zu

Genauere Angaben machte das US-Unternehmen nicht. Die Klage ging gleichzeitig an die amerikanische Handelsaufsicht International Trade Commission (ITC) und ein Gericht im US-Bundesstaat Delaware.

Mit der wachsenden Konkurrenz im lukrativen Marktsegment der Smartphones haben auch gegenseitige Patentklagen zugenommen. Apple ist bereits in einem Patent-Duell mit Nokia, dem weltgrößten Handy-Hersteller. Die Unternehmen werfen sich gegenseitig Patenverletzungen vor und klagen gegeneinander. Das Patentgeflecht in der Branche gilt als schwer durchschaubar. Einige Experten kritisieren, dass vor allem in den USA zu sehr auch Grundfunktionen patentiert werden können.

iPhone ist zentraler Wachstumstreiber

"Wir können zusehen, wie unsere Konkurrenten unsere patentierten Investitionen stehlen, oder wir können etwas dagegen tun. Wir haben beschlossen, etwas dagegen zu unternehmen", sagte Apple-Chef Steve Jobs laut Mitteilung. Apple hat bereits mehr als 40 Millionen iPhones verkauft, die Plattform ist ein zentraler Wachstumstreiber für den Konzern.

HTC ist einer der führenden Hersteller von Smartphones. Neben Geräten mit der Mobil-Version von Microsofts Windows-Software setzt der frühere Auftragsfertiger inzwischen vor allem auf Googles Betriebssystem Android. HTC baute zum Beispiel das erste Google-Handy G1 und auch das aktuelle Flaggschiff Nexus One.

Jedes siebte verkaufte Handy ein Smartphone

Smartphones sind das wichtigste Wachstumssegment in der Handy-Branche: Auch in der Wirtschaftskrise stieg ihr Absatz im vergangenen Jahr laut den Marktforschern von Gartner um 23,8 Prozent auf 172,4 Millionen Geräte. Damit war 2009 etwa jedes siebte verkaufte Handy ein Smartphone, in drei Jahren soll ihr Marktanteil bereits bei rund 40 Prozent liegen.

Michael Posdziech / dpa
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 Apples wahres Gesicht (5 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von Denon am 03.03.2010 um 13:47 Uhr
 Suche

  News
Donnerstag, 29.01.2015
Facebook: Neue Datenschutzregeln treten am Freitag in Kraft
Experten sicher: NSA setzt Trojaner "Regin" ein
Telekom fordert Offenlegung von Snowden-Dokumenten und mehr
Workmail: Amazon wird zum E-Mail-Provider
Preisschlacht schmälert Gewinn: Huawei setzt verstärkt auf High-End-Smartphones
HTC Desire 816G: Neues 5,5-Zoll-Smartphone für 279 Euro
YouTube ersetzt Flash durch HTML5
Visa: Anonyme Token sollen die Kreditkarte sicherer machen
Sony ersetzt eigenen Musikdienst "Music Unlimited" durch Spotify
Facebook wächst auf 1,39 Milliarden Nutzer und verdient fast 3 Milliarden Dollar
Mittwoch, 28.01.2015
Speedtests: Wie schnell ist mein Internet?
Neue Facebook-Bedingungen beschäftigen Bundestag
Datenschützer sehen Datenübermittlung in die USA kritisch
Vodafone: Marke Kabel Deutschland soll noch 2015 vom Markt verschwinden
Congstar: LTE-Verzicht der Preis für günstige Tarife
Weitere News
Speedcheck
Zum Glück DSL verfügbar, mit großer Vorfreude bestellt und nun trotzdem enttäuscht? Gleich DSL Speedcheck machen.
Langsamer als versprochen? Dann im großen Flatrate Vergleich alle günstigen DSL Tarife anschauen und schnell wechseln.
Viele Angebote haben neben einer Telefonflatrate auch einen WLAN DSL Router inklusive.
DSL Anschluss
DSL 2000 für Einsteiger, DSL 6000 für Normalsurfer oder DSL 16000 für Internetprofis.
Welcher Internetanschluss von welchem Internet Provider ist geeignet?
Der DSL Anbieter Vergleich zeigt: Die Auswahl ist groß
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs