Anzeige:
Sonntag, 28.02.2010 00:01

TV-Flachbildschirme weiter auf dem Vormarsch

aus den Bereichen Computer, Sonstiges

Die TV-Flachbildschirme erobern Deutschlands Wohnzimmer. Man rechne in diesem Jahr mit einer Rekordzahl von mehr als neun Millionen verkauften flachen Fernsehgeräten, teilte der Branchenverband gfu in Nürnberg mit. Dabei haben die für das hochauflösende Fernsehen (HDTV) geeigneten Geräte mit einem Anteil von mehr als 70 Prozent den Massenmarkt erreicht.

Anzeige

Zwei Drittel der Haushalte haben flache TVs

Wie die Gesellschaft für Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik (gfu) am Donnerstag berichtete, wurden bereits im vergangenen Jahr in Deutschland mehr als 8,3 Millionen Flachfernseher verkauft. Damit stünden nun bereits 25 Millionen LCD- und Plasma-TVs in den deutschen Haushalten - das heißt, dass rund zwei Drittel aller Haushalte über ein solches Gerät verfügen. Aufgrund des anhaltenden Preisverfalls sei der Umsatz aber nur um 5,5 Prozent auf knapp über sechs Milliarden Euro gestiegen.

Der gesamte deutsche Markt für Consumer Electronics-Produkte (CE) hat die Wirtschaftsflaute bisher unbeschadet überstanden. Der Umsatz sei 2009 mit 24,3 Milliarden Euro konstant geblieben, teilte der Verband mit. Für das laufende Jahr erwartet gfu-Chef Rainer Hecker erneut stabile Erlöse. Impulse soll insbesondere die Fußball- Weltmeisterschaft im Sommer geben. Allerdings könne sich steigende Arbeitslosigkeit auch negativ auf die Marktentwicklung auswirken, gab Hecker zu bedenken.

Gute Absatzzahlen auch bei MP3-Playern und Navis

Neben Fernsehgeräten verzeichneten 2009 auch MP3-Player, digitale Videoplayer, Digitalkameras sowie portable Navigationsgeräte gute Verkaufszahlen. Besonders stark war die Nachfrage nach Notebooks: Erstmals wurden mehr als 6,3 Millionen Stück verkauft, der Umsatz stieg um 22 Prozent auf 3,7 Milliarden Euro.

Zu den Verlieren gehörten dagegen Mobiltelefone: Ihr Absatz sank um 21 Prozent auf 16,6 Millionen Stück. Die steigende Nachfrage nach Smartphones könne diesen Rückgang bisher nicht ausgleichen, erklärte gfu-Sprecher Roland Stehle. Insgesamt wurden mit Telekommunikationsprodukten für den privaten Gebrauch knapp 3,7 Milliarden Euro umgesetzt (minus 5,7 Prozent).

Jörg Schamberg / dpa
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 2/3 mit LCD-TV? (3 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von BlaShSFB am 28.02.2010 um 18:08 Uhr
 Suche

  News
Sonntag, 23.11.2014
Uber will Taxi-Minijobs und keine Ortskenntnisprüfung mehr
EU-Kommissarin Vestager: "Enge Grenzen" für Fusionen in der Telekommunikationsindustrie
Warum Preisvergleiche im Internet oft gar nicht so einfach sind
Überwachung per Fitness-Band: Gläserner Versicherungskunde nur der Anfang?
Als 1&1 Rechnungen getarnte Mails verbreiten Schadsoftware
Tablet zum Sparpreis: Amazon reduziert Kindle Fire HDX 7 auf 99 Euro
Deutsche Achtklässler am Computer nur Mittelmaß
Bäm! Nom Nom! - Verhunzt das Internet unser Deutsch?
Samstag, 22.11.2014
BKA warnt vor wachsender Cyber-Kriminalität
Deutschland ist Schlusslicht in Sachen Gründergeist
Die Banken ringen mit der mobilen Konkurrenz
Keine Beweise: Verfahren wegen NSA-Lauschangiff auf Merkels Handy vor Einstellung
Polizei warnt: Falsche Unitymedia-Mitarbeiter auf Diebestour in NRW
EU-Parlament will angeblich Google-Aufspaltung vorschlagen
Freitag, 21.11.2014
Was weiß Google? Die Links zum Nachschauen
Weitere News
Webspace gesucht?
Suchen Sie günstigen Webspace für ihre Website?
Mit dem richtigen Anbieter ist das Hosting kein Problem und alle Daten dank RAID sicher. Auch der Homepage Baukasten ist oft inklusive.
Ob Root Server mieten, Domaincheck oder Domain registrieren - der Webhoster liefert alles aus einer Hand.
Kabel
Ein Internet Anschluss über Kabel bei Anbietern wie Unitymedia, früher ish, oder Kabel Deutschland liegt voll im Trend.
Ob Internet Fernsehen oder nur surfen mit Highspeed: Vieles wird erst richtig mit Kabel Internet möglich.
Jetzt bestellen und den Sieger im Speedcheck testen. Einen Kabel Digital Receiver gibt's auf Wunsch dazu.
Mobilfunk Provider
Neben den vier großen Netzbetreibern gibt es zahlreiche Mobilfunk Discounter Angebote - auch Billigmarken der Provider wie beispielsweise Simyo von E-Plus. Den Überblick zu behalten wird immer schwerer.
Dafür haben einige der Anbieter zusätzlich günstige Handys ohne Vertrag, vom Klapphandy bis hin zum Touchscreen Handy, im Angebot.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs