Anzeige:

Samstag, 20.02.2010 09:01

Medien: Steve Jobs autorisiert Biografie

aus dem Bereich Sonstiges

Apple-Chef Steve Jobs will laut Medienberichten erstmals eine Biografie über sein Leben autorisieren. Der als eigenwillig geltende Manager werde den Journalisten Walter Isaacson bei der Arbeit unterstützen, berichtete die "New York Times" am Montag (Ortszeit) in ihrer Online-Ausgabe.

Anzeige

Das Vermächtnis von Steve Jobs

Der Autor befinde sich verschiedenen Quellen zufolge in einer frühen Planungsphase, Jobs habe ihn aber schon zu Erkundungen seiner Kindheit im Silicon Valley eingeladen. Die aktive Mitarbeit an der Niederschrift seiner Lebensgeschichte, deuten Branchenkenner als Zeichen dafür, das der bald 55-jährige an seinem Vermächtnis feilen will.

Jobs soll in den vergangenen Jahren grundsätzlich gegen unautorisierte Biografien, wie das 2006 erschienene "iCon: Steve Jobs, the Greatest Second Act in the History of Business" von Jeffrey S. Young und William L. Simon, vorgegangen sein. Entweder habe er gegen die Veröffentlichungen geklagt oder die beteiligten Verlage vorläufig aus seinem Online-Store entfernen lassen.

Renommierter Journalist und Biograf

Der 57-jährige Isaacson arbeitete unter anderem für das renommierte "Time"-Magazin sowie für CNN und schrieb bereits Bücher über Benjamin Franklin, Albert Einstein und Henry Kissinger. Unternehmen und Autor äußerten sich nicht zu den Berichten.

Michael Posdziech / Mit Material der dpa
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Freitag, 01.08.2014
BGH erlaubt interne Vorratsdatenspeicherung für sieben Tage
Internet per Kabel im August: Sparangebote für Neukunden und Wechsler im Überblick
Leistungsschutzrecht: Yahoo beschwert sich beim Verfassungsgericht
Deutsches Fernsehen im Ausland: Internet-Plattform ProSiebenSat.1 Welt startet
DeutschlandSIM, winSIM und McSIM: Drei Smartphone-Tarife im August günstiger
AVM: FRITZ!Powerline 1000E mit bis zu 1 Gigabit pro Sekunde ab jetzt im Handel
Microsoft wehrt sich: US-Behörden wollen E-Mail-Daten von Kunden aus Europa
Simply: Allnet-Flatrate mit EU-Paket für 17,95 Euro
Android steigert Marktanteil auf 85 Prozent
Androids Quasi-Monopol: EU befragt Google-Partner
1&1 startet Vectoring-Tarif: VDSL 100 ab 34,99 Euro
Logitech G402 Hyperion Fury: Die Gaming-Maus beschleunigt auf 12,7 Meter pro Sekunde
CIA entschuldigt sich für Spähangriff auf Senatscomputer
RTL Group kauft Vermarkter für Onlinevideo-Werbung
Donnerstag, 31.07.2014
Französischer Mobilfunker Iliad will Telekom-Tochter T-Mobile US übernehmen
Weitere News
Video on Demand
Trotz Kabel digital oder IPTV nix Interessantes gefunden?
Abhilfe schafft Video on Demand.
Per Download oder Videostream über das DSL Kabel kommen aktuelle Filme und Serien direkt nach Hause.
DSL = Schnell
Diese Gleichung geht leider nicht immer auf. Manchmal liefert der Internetprovider nur Schneckentempo.
Die Suche nach dem richtigen Internetanschluss kann dann schnell Nerven kosten. Welche DSL Flatrate ist nun die Richtige?
Vielleicht ist auch mobiles Internet eine gute Alternative zum DSL Internet.
VDSL Verfügbarkeit
VDSL Neukunden profitieren von Startguthaben und kostenloser Hardware wie einem Router oder einem Mediacenter.
Jetzt die Telekom VDSL Verfügbarkeit an ihrem Ort prüfen, nach Vodafone VDSL suchen oder die 1und1 VDSL Verfügbarkeit klären.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs