Anzeige:
Donnerstag, 04.02.2010 08:19

CeBIT-Neuheit: Autodach per Handy schließen

aus dem Bereich CeBIT
Das Schiebedach ist auf – und ein sommerlicher Regenguss ergießt sich auf die Straße, während der entsetzte Autobesitzer im Büro-Meeting festsitzt. Ein Alptraum jedes Cabrio-Fans, der nach Ansicht von der Deutschen Telekom und Auto-Zulieferer Continental bald Vergangenheit ist. Denn was früher Premium-Limousinen vorbehalten war, zieht vielleicht bald im Mittelklasse- und Kleinwagensegment ein: Auf der Computermesse CeBIT stellen die beiden Konzerne das System "AutolinQ" vor. Die Idee: Das Handy als Fernbedienung fürs Auto. Das Kommando "Dach schließen", wenn es regnet, ist nur eine der Visionen, die "AutolinQ" realisieren soll.

Anzeige
App-Store von i-Phone stand Pate

Fernsteuerung, Infotainment und Internet im Auto sind derzeit nur in den Oberklasseautos der Premiumhersteller zu finden. Inspiriert vom App-Store des Apple-Smartphones iPhone soll der Luxus jedoch auch im Klein- und Mittelklasse-Fahrzeug Einzug halten - und zwar als Serienausstattung, so die Vision.

Möglich macht es ein Bord-Computer von Continental mit Android-Betriebssystem. Die Telekom sorgt dafür, dass Internet und Miniprogramme auch während der Fahrt zur Verfügung stehen.

Das Handy sucht ein "verlegtes" Auto

Als Prototyp wollen die Unternehmen "AutoLinQ" am Telekom-Stand auf der CeBIT präsentieren. Als Versuchskaninchen steht dort ein VW Passat bereit, bestückt mit dem Bordcomputer. Die Besucher erleben Nachrichten und Musiksuche im Netz vom Steuer aus. Der Fahrer kann E-Mails im Auto empfangen, sie anhören und per Sprachaufnahme beantworten, ohne die Hände vom Steuer zu nehmen, teilten die Partner mit.

autolinq.jpg
Telekom und Continental: Der Kleinwagen im Internet. Foto: autolinq.de
Außerdem stellt AutoLinQ ein Online-Adressbuch mit Verknüpfung zum Navigationssystem bereit. Damit kann das Fahrtziel schon vor Fahrtantritt im Büro per Handy oder Computer eingetippt werden, um im Auto Zeit zu sparen. Nutzer von Spracheingabe-Navis werden hier jedoch nur lächeln – für sie ist die lästige Tipparbeit längst Vergangenheit.

Der Clou dürfte die Anbindung des Fahrzeugs an das Mobilfunknetz sein, die "AutolinQ" in Aussicht stellt. Wer gern einmal sein Auto im Parkhaus "verlegt", kann es nach Unternehmensangaben per Handy problemlos wiederfinden. Und offene Schiebedächer gehören dann auch der Vergangenheit an. So kommen Cabrio-Fans immer trockenen Fußes nach Hause - auch ohne Not-Gummistiefel an Bord.
Dorothee Monreal
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 Wie wärs mit (0 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von zdb77gre am 04.02.2010 um 12:25 Uhr
 Suche

  News
Montag, 02.03.2015
 HTC One M9 erfüllt bloß die Erwartungen
 Huawei setzt bei Smartwatch und Fitnessbändern auf Metall
 Was der Auftakt beim Mobile World Congress gezeigt hat
Sonntag, 01.03.2015
 Galaxy S6 und S6 Edge vorgestellt: Samsung setzt auf Alu statt Plastik
Madonna: Soziale Netzwerke können gefährlich sein
 Neues Top-Smartphone von Samsung erwartet - Vorstellung des S6 am Sonntagabend?
 Ikea will drahtlose Ladestationen in Möbel einbauen
Apple-Chef Cook: Schnüffelei im Netz fängt keine Terroristen
 Archos: Drei große Smartphones mit kleiner HD-Auflösung
Unbekannte greifen auf Daten von 50.000 Uber-Fahrern zu
Samstag, 28.02.2015
"Spiegel": Verfassungsschutz nutzt verstärkt Ortung per "stiller SMS"
Telekom arbeitet an umprogrammierbarer SIM-Karte
Google lockert Porno-Verbot bei Blogger
Glasfaserausbau: VATM-Präsident Witt kritisiert Vorgehen der Telekom
 MWC 2015: Neue Handys und Konflikte bei Mobilfunk-Messe in Barcelona
Weitere News
Neues Handy?
Wer ein Handy ohne Vertrag sucht, kann inzwischen aus vielen aktuellen Modellen auswählen: Soll es ein Touchscreen Handy sein oder ein Klapphandy?
Auch viele Discounter bieten zu ihrer SIM-Karte ein Prepaid Handy zum günstigen Preis an.
Root Server
Mit einem Root Server haben Sie vollen Zugriff und richten ihren Dedicated Server komplett selbst ein.
Einfach einen Apache Server oder einen Webserver mit Windows Server 2003 erstellen - sie haben freie Hand.
Auch vServer sind kein Problem. Mit Plesk oder Confixx ist die Konfiguration schnell erledigt.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs