Anzeige:
Samstag, 30.01.2010 15:01

Weltbild Mobil: 8 Cent-Tarif in alle deutschen Netze

aus dem Bereich Mobilfunk
Prepaid-Tarife mit Minutenpreisen unter zehn Cent erlauben günstiges mobiles Telefonieren auch ohne Vertrag. Discounter Maxxim, eine Marke von Flexishop, hatte sich bereits 2008 mit einem 8-Cent Einheitstarif an die Spitze der günstigsten Mobilfunkanbieter gesetzt. Nun folgt in Zusammenarbeit mit dem Weltbild-Verlag nach dem gleichen Muster Weltbild mobil: Das Angebot wird im Netz von T-Mobile realisiert. Einen eigenen Mobilfunktarif von Weltbild gab es schon einmal kurzzeitig im Sommer 2006, auch damals war T-Mobile der Kooperationspartner. Wie Maxxim wird auch der neue Weltbild mobil-Einheitstarif von Flexishop vermarktet.

Anzeige
Startpaket rechnerisch kostenlos

Neukunden, die bis zum 15. März ein Prepaid-Startpaket über weltbild-mobil.de zum Preis von 9,95 Euro erwerben, bekommen dieses rechnerisch kostenlos. Denn nach Aktivierung der SIM-Karte erhält der Kunde ein Startguthaben in Höhe von 10 Euro. Dieses lässt sich für Gespräche, SMS als auch Datenverbindungen verwenden. Der Weltbild mobil-Tarif berechnet Gespräche in alle deutschen Netze mit jeweils 8 Cent pro Minute. Eine SMS lässt sich ebenfalls für 8 Cent versenden. Für eine MMS fallen jeweils 39 Cent an. Das mobile Internet per Handy wird mit 49 Cent pro genutztem Megabyte mit einer maximalen Bandbreite von 384 Kilobit pro Sekunde (Kbit/s) abgerechnet.

Grundgebühr oder Mindestumsatz fallen nicht an. Ebenso gibt es keine Vertragsbindung. Die Abfrage der Mailbox ist kostenlos möglich. Für die Mitnahme der eigenen Rufnummer erhebt der Anbieter keine Gebühren.

Weltbild mobil: Einheitspreis von 8 Cent in alle deutschen Netze. Screenshot: onlinekosten.de
Jörg Schamberg
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Samstag, 25.10.2014
Rover soll Mondspaziergang mit Oculus Rift ermöglichen
"WSJ": Apple will Musik-App von Beats in iTunes integrieren
Webradiomonitor 2014: Mehr Online-Radio, mehr Audio-Werbung
Netflix und Co. treiben die Preise für Film- und Serienrechte in die Höhe
Sprung aus 41 Kilometern Höhe: Google-Manager knackt Rekord von Felix Baumgartner
Smart-Homes: Branche sieht riesiges Potential
Freitag, 24.10.2014
EuGH-Urteil: Einbetten von Videos verstößt nicht gegen das Urheberrecht
Trotz Angriff auf iCloud-Nutzer: Apple-Chef Cook wirbt in China um Kunden
Nach Kritik: Anti-Facebook Ello verzichtet auf bezahlte Werbung
Online-Magazin "Krautreporter" ist gestartet: Breite Themenpalette von Zensur bis Ebola
Microsoft nutzt Marke Nokia nur noch für günstige Handys
ESET warnt vor Malware für den Mac
Smartwatch LG G Watch R erscheint später, kostet weniger
"Rooms": Facebook stellt App für anonyme Chats vor
Simply: Allnet-Flat mit LTE und 1 GB Highspeed-Volumen ab 9,95 Euro
Weitere News
Internettelefonie
Günstig per VoIP telefonieren auch ohne Telefonanschluss.
Telefon einfach an den VoIP DSL Router oder WLAN Router anschließen.
Gleichzeitig via DSL Modem mit DSL Speed ins Internet.
Prepaid Handy
Mit einem Prepaid-Tarif lässt sich bei voller Kostenkontrolle telefonieren. Allerdings benötigt man dann auch ein Handy ohne Vertrag.
Wer einen Discounter-Tarif bei Anbietern wie Fonic oder Simyo wählt, muss sich noch nach einem Prepaid Handy umsehen.
Verschiedene Modelle gibt es in unserer Handy Übersicht.
DSL Alternativen
Kein DSL verfügbar oder ist der DSL Test lahm wie eine Schnecke?
Dann schnell mobiles Internet per UMTS bestellen.
Mit einer Downloadrate in DSL Geschwindigkeit wird UMTS zur DSL Alternative und Fernsehen im Internet wird ebenfalls mobil möglich.
Aber auch Internet über Kabel ist schnell und günstig.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs