Anzeige:

Donnerstag, 14.01.2010 15:31

ATI Radeon HD 5670: DirectX 11 unter 100 Euro

aus dem Bereich Computer
Große Leistung, kleiner Preis: Unter diesem Motto bringt AMD sein neuestes Modell der aktuellen 5000-Serie auf den Markt. Die ATI Radeon HD 5670 soll nach eigenen Angaben die erste Grafikkarte mit Unterstützung für DirectX 11 und die ATI Eyefinity Technik für unter 100 Euro sein.

Anzeige
Eyefinity für drei Monitore

Dank Eyefinity Technik können bei der Radeon 5670 bis zu drei Monitore genutzt werden. Hinzu kommt noch die ATI Stream-Technologie, die das Video-Codieren beschleunigen und eine bessere Wiedergabe beispielsweise bei Flash-Videos ermöglichen soll.

Die neue Grafikkarte mit 400 Stream-Prozessoren liefert bis zu 620 Gigaflops an Rechenleistung, der GDDR5-Speicher fasst bis zu ein Gigabyte (GB). Die Taktfrequenz liegt bei 775 Megahertz und der Speichertakt bei einem Gigahertz. Die Leistungsaufnahme soll unter Volllast maximal 61 Watt betragen, durchschnittlich sollen es rund 14 Watt sein. Eine zusätzliche Stromversorgung wird nicht benötigt.

512-MB-Version für 80 Euro
ATI Radeon HD 5670
Große Leistung, kleiner Preis:
ATI Radeon HD 5670. Bild: AMD.

Standardmäßig wird die Radeon 5670 mit jeweils einem VGA-, DVI- und HDMI-Port ausgestattet. Das Exemplar mit 512 Megabyte (MB) Speichergröße soll laut Preisempfehlung von AMD knapp 80 Euro kosten, die 1-GB-Version 110 Euro.

Mit der ATI Radeon HD 5670 bringt AMD in fünf Monaten bereits das vierte Modell der 5000-Serie auf den Markt. Zuletzt war im Dezember mit dem High-End-Modell Radeon HD 5970 das seinerzeit weltweit schnellste Exemplar vorgestellt worden. Die seit Start der Serie häufig beklagten Lieferschwierigkeiten bessern sich laut Medienberichten aber nur langsam.
Michael Posdziech
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Donnerstag, 17.04.2014
Springer-Chef Döpfner: "Wir haben Angst vor Google"
Mittwoch, 16.04.2014
SBBS und Gilat: Sat-Internet mit bis zu 20 Mbit/s über Astra 2E
Türkei: Twitter & Co. sollen Büros eröffnen
Gewerkschaft der Polizei: Verzicht auf Vorratsdatenspeicherung wäre "Katastrophe"
"Heartbleed"-Lücke: BSI sieht Gefahr noch nicht gebannt
Oracle stopft kritische Sicherheitslücken in Java
BSI warnt vor Phishing-Mails mit BSI-Logo
Nach Undercover-Doku: Zalando verklagt RTL-Reporterin
simply: Neue EU-Tarife kontern Roaming-Kosten
1&1 All-Net-Flat Special: Neuer Smartphone-Tarif inklusive HTC One oder Galaxy S4
Telekom "Data Comfort": Neue LTE-Datentarife für Tablet und Notebook
EU-Freigabe: Telekom darf osteuropäischen Anbieter GTS übernehmen
Keine Gnade für Wikileaks-Informantin Manning
Dienstag, 15.04.2014
Twitter kauft Daten-Auswerter Gnip
Google Glass: Limitierter Verkauf in den USA gestartet
Weitere News
Internet per VDSL
Die DSL-Anbieter rüsten auf:
Mit ihren VDSL Angeboten bieten die Provider Highspeed-Internet mit bis zu 50 Mbit/s in vielen Gebieten.
Jetzt T-Home VDSL Verfügbarkeit prüfen oder den Ausbau von 1und1 VDSL, Alice VDSL und Vodafone VDSL checken.
Mobiles Internet
Mobiles Internet via UMTS bietet schnellen Surfspaß für unterwegs.
Selbst ohne WLAN schnell mobil surfen oder Internet TV auf dem Handy genießen.
UMTS hält in jedem Speed Test problemlos mit.
Neue Handy-Modelle
Moderne Smartphones werden immer beliebter. Viele Hersteller versuchen dabei dem Erfolg des Apple iPhone nachzueifern. Ein Touchscreen Handy ist heute bereits nichts außergewöhnliches mehr.
Im Gegenzug sinken die Preise für klassische Geräte wie ein Klapphandy oder schlichte Slider-Modelle. Neue Handys stellen wir regelmäßig vor.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs