Anzeige:
Montag, 11.01.2010 15:31

HTC Smart - Schlankes Einsteiger-Smartphone

aus dem Bereich Mobilfunk
Und noch ein neues Smartphone aus dem Hause HTC. Nachdem der taiwanesische Smartphone-Produzent auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas schon das Google-Handy Nexus One präsentieren durfte, folgt nun das für Smartphone-Einsteiger entwickelte HTC Smart. Es soll schon im Frühjahr dieses Jahres in den Handel kommen und zu einem "schlanken" Preis erhältlich sein, heißt es in einer Unternehmensmitteilung.

Anzeige
Langsamer Prozessor

Schlank wird aber nicht nur der Preis sein, sondern auch das Design: 104 Millimeter hoch, 55 Millimeter breit und 13 Millimeter tief. Herzstück bilden ein 300 Megahertz-Prozessor (zum Vergleich: das Nexus One liefert einen 1 Gigahertz-Antrieb) und das Betriebssystem Brew Mobile. Die Bedienung erfolgt über einen 2,8 Zoll großen TFT-LCD-Touchscreen.

Für die Nutzung in GSM-Netzen wurde eine Quadband-Antenne unter dem Gehäuse versteckt. Mobile Internetnutzung ist über EDGE, UMTS und HSDPA mit bis zu 3,6 Megabit pro Sekunde im Downstream und 384 Kilobit pro Sekunde im Upstream möglich. WLAN fehlt. Dem 256 Megabyte großen Flash-Speicher wird ein microSD-Slot zur Erweiterung zur Seite gestellt. Weitere Extras: eine 3-Megapixel-Kamera ohne Autofokus, aber mit Kameralicht, Media-Player, Stereo-Bluetooth-Schnittstelle und ein 3,5-Millimeter-Klinkenanschluss.


Klein, aber elegant: HTC Smart
Bild: HTC
Smartphone für Einsteiger

Die Sprechzeit des 108 Gramm leichten Telefons soll nach Herstellerangaben bei bis zu 7,5 Stunden liegen, die Bereitschaftszeit bei maximal 25 Tagen. "Der HTC Smart ist die Antwort auf Kundenwünsche aus aller Welt, nach einem preislich attraktiven und einfach zu bedienenden Smartphone", meint HTC-Chef Peter Chou. Warten wir es ab, ob er Recht behalten wird.
Hayo Lücke
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 nix drin (0 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von Turius am 11.01.2010 um 16:35 Uhr
 Suche

  News
Sonntag, 05.07.2015
Rechenzentrum in der Sommerhitze: Kühlung als größter Kostenfresser
Samstag, 04.07.2015
GMX und Web.de: "All-Net & Surf Special" ab effektiv 6,40 Euro im Monat
Freitag, 03.07.2015
Kabel-Internet im Juli: Highspeed per Kabel zum Sparpreis
Blau: Allnet-Flat mit 500 MB Datenvolumen ab 14,90 Euro
WinSIM und maXXim: 1 GB LTE-Volumen und SMS-Flatrate ab 4,99 Euro
Vodafone: LTE künftig auch für Zweit-SIM-Karten
Archos 50d Helium: Günstiges LTE-Smartphone mit Android 5.1
Windows 10 Release am 29. Juli: Microsoft nennt weitere Details
Frankreich lehnt Aufnahme von Wikileaks-Gründer Assange ab
DeutschlandSIM: Allnet-Flat "LTE 1500" mit 1,5 GB LTE-Datenvolumen für 16,99 Euro
Digitales EU-Mahnverfahren: Online-Shopper und Falschparker werden zur Kasse gebeten
Nach Hackerangriff: Computersystem des Bundestags wird tagelang abgeschaltet
Donnerstag, 02.07.2015
DSL-Tarife im Juli: VDSL mit Gratis-Tablet oder zum Schnäppchenpreis
"Connect": DSL- und Kabel-Anbieter im Test - 1&1 siegt vor Telekom
35 Grad: Hitze macht auch Notebooks, Tablets und Smartphones zu schaffen
Weitere News
Video on Demand
Trotz Kabel digital oder IPTV nix Interessantes gefunden?
Abhilfe schafft Video on Demand.
Per Download oder Videostream über das DSL Kabel kommen aktuelle Filme und Serien direkt nach Hause.
Whois
Suchen Sie eine eingängige Domain für ihre Website und die Wunschadresse scheint schon belegt?
Einfach mit Whois den Check machen und herausfinden, zu wem die URL und IP Adresse gehört. Auch die DENIC kann oft Auskunft geben.
Vielleicht ist ein Reseller beteiligt und verkauft preisgünstig.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs