Anzeige:
Freitag, 18.12.2009 18:23

Strato: VLAN und Storage für dedizierte Server

aus dem Bereich WebHosting
Der Berliner Webhoster Strato hat ab sofort neue VLAN- und Storage-Lösungen für dedizierte Server im Angebot. Per Mausklick lassen sich damit über den Strato Kundenservicebereich flexible Infrastrukturen aus mehreren Servern, einem zentralen Speicher (Storage) und einem virtuellen Netzwerk (VLAN) zusammenstellen.

Anzeige
Physikalisch getrenntes Netzwerk

Das "Strato ProNet VLAN" ist über eine zweite Netzwerkschnittstelle mit den Dedizierten Servern verbunden und stellt ein zweites, physikalisch getrenntes Netzwerk dar, welches nicht aus dem Internet erreichbar ist. Gleichzeitig wird bei Datenübertragungen die Bandbreite der externen Netzanbindung nicht belastet. Ein solches Zweitnetzwerk kann daher beispielsweise der Datensicherheit und Erreichbarkeit bei Ausfällen dienen. Dafür sind zwei Server ausreichend: Ein Server repliziert seine Daten über das "Strato ProNet VLAN" auf einen zweiten. Dieser wiederum prüft regelmäßig via VLAN, ob der erste Server erreichbar ist. Wird ein Ausfall festgestellt, kann der zweite Server alle Anfragen sofort automatisch auf sich umleiten. Der Ausfall bleibt nach außen unbemerkt und zieht keine Konsequenzen nach sich. Das neue VLAN gibt es in den Bandbreiten zehn bis 1.000 Megabit pro Sekunde (Mbit/s). Die Preise beginnen bei 5 Euro und enden bei 145 Euro im Monat. Kunden, die im Dezember bestellen, erlässt Strato bis zu einer Bandbreite von 100 Mbit/s die einmalige Einrichtungsgebühr von 49 Euro. Die Vertragslaufzeit beträgt einen Monat.

Auch für eine zentralen Datenhaltung im Storage ist das "Strato ProNet VLAN" nötig. Sollen etwa mehrere Server auf den gleichen Datenstand zugreifen, kann das "Strato ProStorage iSCSI SAN" in der offenen Beta-Phase verwendet werden. Dabei handelt es sich um zentralen Hochverfügbarkeitsspeicher in einem sogenannten "Storage Area Network" (SAN). Das "Strato ProStorage iSCSI SAN" wird nach gebuchten Gigabytes abgerechnet. Die Preise beginnen bei 99 Cent pro Monat und Gigabyte. Auch hier ist die Mindestvertragslaufzeit mit einem Monat erfreulich kurz. Weitere Details zu den Strato-Neuheiten finden sich auf der Homepage des Webhosters.
Christian Wolf
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Donnerstag, 29.01.2015
Workmail: Amazon wird zum E-Mail-Provider
Preisschlacht schmälert Gewinn: Huawei setzt verstärkt auf High-End-Smartphones
HTC Desire 816G: Neues 5,5-Zoll-Smartphone für 279 Euro
YouTube ersetzt Flash durch HTML5
Visa: Anonyme Token sollen die Kreditkarte sicherer machen
Sony ersetzt eigenen Musikdienst "Music Unlimited" durch Spotify
Facebook wächst auf 1,39 Milliarden Nutzer und verdient fast 3 Milliarden Dollar
Mittwoch, 28.01.2015
Speedtests: Wie schnell ist mein Internet?
Neue Facebook-Bedingungen beschäftigen Bundestag
Datenschützer sehen Datenübermittlung in die USA kritisch
Vodafone: Marke Kabel Deutschland soll noch 2015 vom Markt verschwinden
Congstar: LTE-Verzicht der Preis für günstige Tarife
Weltrekord-Gewinn: Triumph für Apple-Chef Tim Cook
Telekom: 50 Prozent Rabatt auf Smartphones
Google ignoriert bereits zweite Sicherheitslücke in Android
Weitere News
DSL Speedmessung
Trotz Highspeed ADSL Anschluss nur Diashow statt flüssiges Internet Fernsehen?
Unbedingt DSL Geschwindigkeit testen. Wenn der Provider wieder zuviel versprochen hat, gleich neues DSL Angebot einholen.
Bei vielen Anbietern gibt es auch Internet Telefonie dazu. Wir haben die besten DSL Tarife im Vergleich.
Hoster
Mit dem eigenen Clan auf der Suche nach einem Gameserver mit integriertem Teamspeak für mehr Spielspaß?
Oder brauchen Sie etwa einen vServer mit Unterstützung für POP3, IMAP und SMTP um ihre E-Mails zu verwalten?
Auch wenn nur Webspace für eine eigene Homepage oder die Internetseite des Vereins gesucht wird: Der richtige Hoster bietet alles.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs