Anzeige:
Freitag, 18.12.2009 18:23

Strato: VLAN und Storage für dedizierte Server

aus dem Bereich WebHosting
Der Berliner Webhoster Strato hat ab sofort neue VLAN- und Storage-Lösungen für dedizierte Server im Angebot. Per Mausklick lassen sich damit über den Strato Kundenservicebereich flexible Infrastrukturen aus mehreren Servern, einem zentralen Speicher (Storage) und einem virtuellen Netzwerk (VLAN) zusammenstellen.

Anzeige
Physikalisch getrenntes Netzwerk

Das "Strato ProNet VLAN" ist über eine zweite Netzwerkschnittstelle mit den Dedizierten Servern verbunden und stellt ein zweites, physikalisch getrenntes Netzwerk dar, welches nicht aus dem Internet erreichbar ist. Gleichzeitig wird bei Datenübertragungen die Bandbreite der externen Netzanbindung nicht belastet. Ein solches Zweitnetzwerk kann daher beispielsweise der Datensicherheit und Erreichbarkeit bei Ausfällen dienen. Dafür sind zwei Server ausreichend: Ein Server repliziert seine Daten über das "Strato ProNet VLAN" auf einen zweiten. Dieser wiederum prüft regelmäßig via VLAN, ob der erste Server erreichbar ist. Wird ein Ausfall festgestellt, kann der zweite Server alle Anfragen sofort automatisch auf sich umleiten. Der Ausfall bleibt nach außen unbemerkt und zieht keine Konsequenzen nach sich. Das neue VLAN gibt es in den Bandbreiten zehn bis 1.000 Megabit pro Sekunde (Mbit/s). Die Preise beginnen bei 5 Euro und enden bei 145 Euro im Monat. Kunden, die im Dezember bestellen, erlässt Strato bis zu einer Bandbreite von 100 Mbit/s die einmalige Einrichtungsgebühr von 49 Euro. Die Vertragslaufzeit beträgt einen Monat.

Auch für eine zentralen Datenhaltung im Storage ist das "Strato ProNet VLAN" nötig. Sollen etwa mehrere Server auf den gleichen Datenstand zugreifen, kann das "Strato ProStorage iSCSI SAN" in der offenen Beta-Phase verwendet werden. Dabei handelt es sich um zentralen Hochverfügbarkeitsspeicher in einem sogenannten "Storage Area Network" (SAN). Das "Strato ProStorage iSCSI SAN" wird nach gebuchten Gigabytes abgerechnet. Die Preise beginnen bei 99 Cent pro Monat und Gigabyte. Auch hier ist die Mindestvertragslaufzeit mit einem Monat erfreulich kurz. Weitere Details zu den Strato-Neuheiten finden sich auf der Homepage des Webhosters.
Christian Wolf
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Freitag, 06.03.2015
Apple beantragt Patent: Das iPhone vor Wasser schützen
Apple Pay: Millionen-Schaden durch Betrug
Android: Sicherheitslücken per QR-Code finden
Zalando baut kräftig Stellen auf - europaweite Expansion
Daten-Backup: Wichtige Dokumente, Fotos und Videos sichern
RTL und das Fernseh-Problem von morgen
Donnerstag, 05.03.2015
Musik-Streamingdienste legen deutlich zu - Deutsche Künstler vorne
 Chef von Cyangon-Mod: Platzhirsche wie Samsung werden "geschlachtet"
 Von der Insulinpumpe bis zur Heizung: Vernetzte Geräte bringen neue Gefahren
 Huawei: Drei neue Smartphones vorgestellt - das Günstigste kostet 79 Euro
EU-Kommissar Oettinger will Netzneutralität mit Regeln gewährleisten
iPad Plus erscheint später - Display-Probleme
Liquid Broadband klagt gegen Vergabe neuer Mobilfunk-Frequenzen
Google will angeblich Android-Uhren mit dem iPhone verbinden
FREAK: Verschlüsselung in vielen Browsern unsicher
Weitere News
Internet über Kabel
Kein DSL oder nur schlechte Werte im DSL Speedtest? Internet über das Kabelnetz ist eine der führenden DSL Alternativen.
Kabelanbieter bieten ultraschnellen Downstream über den Kabelanschluss.
Wenn kein DSL verfügbar ist und auch kein Kabel digital gewünscht wird, ist mobiles Internet vielleicht interessant.
Webspace gesucht?
Suchen Sie günstigen Webspace für ihre Website?
Mit dem richtigen Anbieter ist das Hosting kein Problem und alle Daten dank RAID sicher. Auch der Homepage Baukasten ist oft inklusive.
Ob Root Server mieten, Domaincheck oder Domain registrieren - der Webhoster liefert alles aus einer Hand.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs