Anzeige:
Freitag, 18.12.2009 18:23

Strato: VLAN und Storage für dedizierte Server

aus dem Bereich WebHosting
Der Berliner Webhoster Strato hat ab sofort neue VLAN- und Storage-Lösungen für dedizierte Server im Angebot. Per Mausklick lassen sich damit über den Strato Kundenservicebereich flexible Infrastrukturen aus mehreren Servern, einem zentralen Speicher (Storage) und einem virtuellen Netzwerk (VLAN) zusammenstellen.

Anzeige
Physikalisch getrenntes Netzwerk

Das "Strato ProNet VLAN" ist über eine zweite Netzwerkschnittstelle mit den Dedizierten Servern verbunden und stellt ein zweites, physikalisch getrenntes Netzwerk dar, welches nicht aus dem Internet erreichbar ist. Gleichzeitig wird bei Datenübertragungen die Bandbreite der externen Netzanbindung nicht belastet. Ein solches Zweitnetzwerk kann daher beispielsweise der Datensicherheit und Erreichbarkeit bei Ausfällen dienen. Dafür sind zwei Server ausreichend: Ein Server repliziert seine Daten über das "Strato ProNet VLAN" auf einen zweiten. Dieser wiederum prüft regelmäßig via VLAN, ob der erste Server erreichbar ist. Wird ein Ausfall festgestellt, kann der zweite Server alle Anfragen sofort automatisch auf sich umleiten. Der Ausfall bleibt nach außen unbemerkt und zieht keine Konsequenzen nach sich. Das neue VLAN gibt es in den Bandbreiten zehn bis 1.000 Megabit pro Sekunde (Mbit/s). Die Preise beginnen bei 5 Euro und enden bei 145 Euro im Monat. Kunden, die im Dezember bestellen, erlässt Strato bis zu einer Bandbreite von 100 Mbit/s die einmalige Einrichtungsgebühr von 49 Euro. Die Vertragslaufzeit beträgt einen Monat.

Auch für eine zentralen Datenhaltung im Storage ist das "Strato ProNet VLAN" nötig. Sollen etwa mehrere Server auf den gleichen Datenstand zugreifen, kann das "Strato ProStorage iSCSI SAN" in der offenen Beta-Phase verwendet werden. Dabei handelt es sich um zentralen Hochverfügbarkeitsspeicher in einem sogenannten "Storage Area Network" (SAN). Das "Strato ProStorage iSCSI SAN" wird nach gebuchten Gigabytes abgerechnet. Die Preise beginnen bei 99 Cent pro Monat und Gigabyte. Auch hier ist die Mindestvertragslaufzeit mit einem Monat erfreulich kurz. Weitere Details zu den Strato-Neuheiten finden sich auf der Homepage des Webhosters.
Christian Wolf
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Sonntag, 26.04.2015
Industrie 4.0: Trumpf erwägt App-Store für Industrie-Software
SAP-Mitgründer Dietmar Hopp wird 75: "Ich habe zu viel angefangen"
"NYT": Russische Hacker hatten Zugriff auf E-Mails von Obama
Samstag, 25.04.2015
Carsharing außerhalb der Metropolen bleibt schwierig
Google Maps: Androide uriniert auf Apple-Logo
RTL Samstag Nacht: Stars feiern Wiedersehen im Internet
Selfies und Lifelogging: Kunst für die "Generation Kopf unten"
Expertenkommission möchte Netzneutralität kippen
Schwacher Start für Jay Z's Streaming-Dienst Tidal
Freitag, 24.04.2015
"Spiegel": Bundestrojaner des BKA ist im Herbst einsatzbereit
Hacker-Attacken: Intel-Manager schlägt Sicherheitsbranche gemeinsamen Schutzwall vor
Comcast sagt Fusion mit Time Warner ab
Nur jede vierte Firma in Deutschland nutzt Highspeed-Internet mit mindestens 30 Mbit/s
"WSJ": EU könnte neuen Regulierer für mächtige Internetkonzerne schaffen
DeutschlandSIM: LTE-Allnet-Flats ab 12,99 Euro - bis zu 10 GB LTE-Datenvolumen
Weitere News
Video on Demand
Trotz Kabel digital oder IPTV nix Interessantes gefunden?
Abhilfe schafft Video on Demand.
Per Download oder Videostream über das DSL Kabel kommen aktuelle Filme und Serien direkt nach Hause.
DSL Geschwindigkeit
War das DSL günstig, aber die Geschwindigkeit ist niedriger als gedacht?
Die DSL Telefonie bricht ständig ab? Angebote wie IPTV sind eher eine Live Diashow?
Der DSL Speed Check offenbart die bittere Wahrheit in Sekunden. Einfach schnell DSL Geschwindigkeit testen und vielleicht gleich wechseln.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs