Anzeige:

Montag, 14.12.2009 18:19

Hetan@home: Drei Monate kostenlos

aus dem Bereich Breitband
Internet via Satellit ist für einige Gebiete, wo kurz- und mittelfristig keine kabelgebundenen DSL-Verbindungen oder ein Ausbau der Funknetze realisiert werden, eine echte Alternative. Der Anbieter skyDSL bietet jetzt seine Satellitenflatrate Hetan@home in den ersten drei Monaten kostenlos an.

Anzeige
Hardware für 199 Euro

Neukunden, die bis zum 31. Januar den zweijährigen Vertrag über Hetan@home abschließen, sparen somit dreimal die monatliche Grundgebühr von 39,90 Euro. Für die erforderliche Hardware mit Satellitenschüssel, Sende- und Empfangseinheit sowie Modem müssen derzeit nur 199 Euro gezahlt werden - im Zuge der sogenannten "Hasenaktion" also 200 Euro weniger als üblich. Die einmalige Einrichtungsgebühr beträgt 99 Euro, für den Versand sind 29,90 Euro zu zahlen.

Hetan@home basiert auf dem Tooway-System von Eutelsat und ermöglicht Geschwindigkeiten von bis zu 3,6 Megabit pro Sekunde beim Download und bis zu 384 Kilobit pro Sekunde im Upstream. In der Fairflat für 39,90 Euro im Monat sind 3,5 Gigabyte Traffic enthalten. Kunden, die den Dienst darüberhinaus nutzen, werden automatisch heruntergedrosselt. Zusätzlich kann noch eine VoIP-Flatrate für Telefonate innerhalb Europas bestellt werden, die monatlich 19,90 Euro kostet.

Länderinitiativen in Brandenburg und Meck-Pom

Der HETAN-Anschluss soll innerhalb weniger Tage bundesweit installiert werden können. In den Bundesländern Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern gibt es zudem Länderinitiativen und eine enge Zusammenarbeit mit Landesregierung, Gemeinden und Breitbandinitiativen, wodurch für die Einwohner dieser beiden Bundesländer die Kosten für Hardware, Installation und Versand entfallen.
Michael Posdziech
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Samstag, 19.04.2014
PonoPlayer: 6,2 Millionen Dollar für Neil Youngs Anti-MP3-Player
Garmin: Echtzeit-Anzeige für Benzinpreise über nüvi-App "Smartphone Link"
Neuer Mozilla-CEO: Marketingchef Beard übernimmt nach Eich-Rücktritt
TP-Link: WLAN-AC-Router Archer C2 funkt per Dual-Band mit bis zu 733 Mbit/s
Studie: Deutscher Mittelstand unterschätzt Cyber-Risiken
SAP: Starker Euro dämpft guten Jahresbeginn
Freitag, 18.04.2014
NRW-Justizminister fordert Verbot von App-Kostenfallen für Kinder
Chiphersteller AMD wächst dank Spielekonsolen
Facebook zeigt in den USA Freunde in der Nähe
Kurs-Misere: Twitter-Gründer verkaufen vorerst keine Aktien
25 Jahre Game Boy: Startschuss für mobiles "Daddeln"
Globales Online-Shopping: Zoll stöhnt unter Paketflut
Studie: Kämme aus Licht beschleunigen Kommunikation auf 1,44 Tbit/s
Nach Undercover-Doku von RTL: Datenschützer wollen Zalando überprüfen
"Beratungsklau": Fachhandel klagt über Online-Schmarotzer
Weitere News
DSL Anschluss
DSL 2000 für Einsteiger, DSL 6000 für Normalsurfer oder DSL 16000 für Internetprofis.
Welcher Internetanschluss von welchem Internet Provider ist geeignet?
Der DSL Anbieter Vergleich zeigt: Die Auswahl ist groß
Whois
Suchen Sie eine eingängige Domain für ihre Website und die Wunschadresse scheint schon belegt?
Einfach mit Whois den Check machen und herausfinden, zu wem die URL und IP Adresse gehört. Auch die DENIC kann oft Auskunft geben.
Vielleicht ist ein Reseller beteiligt und verkauft preisgünstig.
Prepaid Handy
Mit einem Prepaid-Tarif lässt sich bei voller Kostenkontrolle telefonieren. Allerdings benötigt man dann auch ein Handy ohne Vertrag.
Wer einen Discounter-Tarif bei Anbietern wie Fonic oder Simyo wählt, muss sich noch nach einem Prepaid Handy umsehen.
Verschiedene Modelle gibt es in unserer Handy Übersicht.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs