Anzeige:
Donnerstag, 22.10.2009 18:55

Österreich: 3 startet HSDPA-Flatrate ohne Schikanen

aus dem Bereich Mobilfunk

In Österreich haben Freunde des mobilen Internets etwas zu feiern: der Netzbetreiber Hutchison 3G Austria mischt mit seiner Marke 3 den örtlichen Mobilfunk-Markt auf und bietet die erste Internet-Flatrate ohne jegliches Limit an. Der ab sofort erhältliche Tarif 3Data Flat ermögliche unbegrenztes und ungebremstes Surfen zum monatlichen Pauschalpreis, teilte der Anbieter am Donnerstag in Wien mit. Heißt konkret: 3-Kunden können für 24,90 Euro pro Monat soviel sie wollen über das Mobilfunknetz von Hutchison 3G Austria im World Wide Web surfen.

Anzeige
Highspeed ohne Limit

Der Chef von 3, Bertold Thoma sagte anlässlich der Produktvorstellung: "Es ist an der Zeit, dem Kunden auch für mobiles Surfen eine echte High Speed Flatrate zum garantierten Fixpreis anzubieten." Es werde "keine Geschwindigkeits-Begrenzungen ab einem bestimmten verbrauchten Datenvolumen geben", so Thoma weiter.

Üblicherweise werden mobile Datentarife wie in Deutschland auch in Österreich ab einem bestimmten monatlichen Datenvolumen in der Geschwindigkeit auf GPRS-Niveau gedrosselt. Die Einschränkung entfällt bei 3Data Flat künftig. Es ist möglich, auf Basis von HSDPA mit bis zu 7,2 Megabit pro Sekunde online zu gehen. Mehr noch: auch in den 3-Netzen in Italien, Großbritannien, Irland, Schweden, Dänemark, Australien und Hongkong können Nutzer der Daten-Flatrate ohne zusätzliche Roaming-Kosten eine Verbindung zum Internet aufbauen.

Es geht sogar noch günstiger

Wer bei einer Bestellung einen UMTS-Surfstick mitbestellt, muss dafür einmalig drei Euro zahlen und eine Vertragslaufzeit von zwei Jahren akzeptieren. Bei Verzicht auf subventionierte Hardware verringert sich die monatliche Grundgebühr um 20 Prozent auf 19,92 Euro. Auf Wunsch ist das SIM-only-Paket auch ohne Mindestvertragslaufzeit erhältlich - dann aber zum regulären Monatspreis in Höhe von 24,90 Euro.
Hayo Lücke
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 das wird schnell wieder verschwinden ! (28 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von Einste1n am 29.10.2009 um 00:09 Uhr
Weitere Meldungen zum Thema:
In Österreich boomt das mobile Internet
 Suche

  News
Freitag, 27.02.2015
Amerikanische Telekom-Regulierer verbieten Überholspuren im Netz
Donnerstag, 26.02.2015
"Wall Street Journal": Google verdient mit YouTube kein Geld
Smart-TVs von Samsung nach missglücktem Update tagelang offline
Unitymedia und Kabel BW schnüren Pakete neu - maxdome teils enthalten
NetCologne startet neue Mobilfunktarife
Deutsche Telekom: Mehr Umsatz und Kunden mit Mobilfunk, Glasfaser und VDSL-Vectoring
WhatsApp Web jetzt auch für Firefox und Opera
Paypal übernimmt Inkasso für Händler
Verbraucherzentralen mahnen Facebook ab
Tote Leitung beim Anbieterwechsel: Telekom soll 75.000 Euro Bußgeld zahlen
Deutschland-Chef von Microsoft wird Personalvorstand der Telekom
"Drop the Box": Microsoft wirbt Dropbox-Kunden ab
Mittwoch, 25.02.2015
Telekom und Airbnb arbeiten zusammen - 30 Euro als Bonus für Kunden
Apple soll über 500 Millionen Dollar in Patentprozess zahlen
Smartphone-Ortung per Messung des Energieverbrauchs
Weitere News
ADSL Anschluss
Ein DSL Anschluss ist der Standardzugang der meisten Internetprovider.
Ob 1&1, der Billiganbieter congstar oder früher auch QSC oder freenet: Alle setzen auf die ADSL Technik.
Dazu gibt's verschiedene Flatrates. Neben einer Internet Flatrate ist bei vielen Angeboten oft auch eine Festnetz Flatrate inklusive.
Server
Server gibt es für fast jede Aufgabe: Mailserver mit POP3 für E-Mails, SQL Server für Datenbanken oder FTP Server für den Dateitransfer.
Auch das Betriebssystem ist variabel - ob Windows Server oder Linux Server: Sie haben die Wahl.
Auf ihrem Dedicated Server bestimmen Sie als Administrator ganz allein.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs