Anzeige:

Freitag, 18.09.2009 09:20

Hetan@work: Sat-Internet für Firmenkunden

aus dem Bereich Breitband
Im August startete skyDSL Technologies, Berliner Anbieter von Internet per Satellit, das auf Privatkunden ausgerichtete Produkt Hetan@home. Über die Tooway-Plattform von Eutelsat steht Neukunden ein satellitengestützter Internetzugang mit Bandbreiten von bis zu 3,6 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) ab 39,90 Euro monatlich zur Verfügung. Ab sofort ermöglicht der Provider mit Hetan@work auch professionellen Anwendern die Nutzung eines zweikanaligen Breitband-Internetzugangs über Satellit.

Anzeige
Fair-Flat ab 59,90 Euro

Damit stehen auch Homeoffices sowie kleineren Unternehmen in Gebieten ohne DSL-Versorgung schnelle Internetanschlüsse zur Verfügung. Geschäftskunden können zwischen den beiden Businesstarifen Hetan@work Silber und Hetan@work Gold auf Fairflat-Basis wählen. Das Silberpaket bietet zum monatlichen Grundpreis von 59,90 Euro einen Internetzugang mit einer Bandbreite von bis zu 3.548 Kilobit pro Sekunde (Kbit/s) im Downstream. Uploads erfolgen mit bis zu 384 Kbit/s.

Telefon-Flat für Europa als Zusatzoption

Optional erhalten Firmenkunden eine VoIP-Flat Europa für 19,95 Euro monatlich. Bei einem genutzten monatlichen Datenvolumen von mehr als sieben Gigabyte wird die Download-Bandbreite heruntergedrosselt. Als einmalige Anschlussgebühr berechnet skyDSL Technologies 99 Euro, die Versandkosten betragen 29,90 Euro. Die Hardware ist für 299 Euro erhältlich. Die Mindestvertragslaufzeit liegt bei 24 Monaten.


SkyDSL Technologies startet mit Hetan@work Sat-Internet für professionelle Anwender.
Screenshot: onlinekosten.de.
15 Gigabyte Datenvolumen inklusive

Kunden, die ein größeres Datenvolumen zum Surfen mit der maximalen Bandbreite benötigen, können zum Goldpaket greifen. Hetan@work Gold ist für 89,90 Euro monatlich buchbar. Hier drosselt der Anbieter die Bandbreite erst ab einem monatlich genutztem Datenvolumen von mehr als 15 GB. Die übrigen Konditionen entsprechen dem Silberpaket. Nach Unternehmensangaben werde zusammen mit dem Kunden vorab eine Bedarfsanalyse durchgeführt, welches Paket das geeignetere ist. Die Realisierung des Hetan-Internetzugangs soll innerhalb von wenigen Tagen bundesweit erfolgen. Die Installation übernimmt ein Installateur vor Ort auf Kosten des Kunden. Zum Lieferumfang beider Pakete gehört jeweils eine Satellitenschüssel, eine Sende- und Empfangseinheit und ein Sat-Modem.
Jörg Schamberg
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 Epic Fail ... (1 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von SonneXY am 20.09.2009 um 19:20 Uhr
 Suche

  News
Freitag, 25.07.2014
Apple: iPhone soll digitale Brieftasche werden - Gespräche über Start im Herbst
Donnerstag, 24.07.2014
Amazon-Aktion: Kindle Fire HD ab 79 Euro
Hintergrund: So funktioniert Nutzer-Tracking per Canvas Fingerprinting
Telekom killt Nutzer-Tracking per Canvas Fingerprinting
Skype 5.0 für Android sucht selbständig nach Freunden
BSkyB könnte Vereinbarung über "Sky Europe" schon am Freitag verkünden
helloMobil senkt Preis für Flat XM 2000 plus auf 19,95 Euro
Nokia reduziert Verlust, neues Kerngeschäft aber hart umkämpft
LG : Hoher Gewinn dank Smartphones und 4K-Fernsehern
Hacker klauen bei EZB Kontaktdaten und fordern Geld
O2 Prepaid: Neue Smartphone-Tarife - ungenutztes Datenvolumen verfällt nicht mehr
Microsoft plant nur noch eine Windows-Version für Desktop und Smartphone
Amazon Wallet: Mit der Payment-App an die Ladenkasse
Trotz iPad-Schwäche: Apple-Chef Cook glaubt an Zukunft mit Tablets
Smartphone-Werbung macht Facebook reich - Nutzerzahl steigt auf 1,32 Milliarden
Weitere News
Internet per Flat
Ob per Kabel oder mit VDSL: Erst eine Flat bringt richtig Spaß beim Surfen über die schnellen Internetleitungen.
Jetzt die Kabel-Angebote vergleichen oder neben der T-Home VDSL Verfügbarkeit die 1und1 VDSL und Vodafone VDSL Verfügbarkeit prüfen.
Alle günstigen Tarife hier in unserem DSL Preisvergleich.
Turbo Internet
DSL 16000 ist im Vergleich zu DSL 1000 oder DSL 2000 zwar schnell.
Mit VDSL geht es noch viel schneller: DSL 25000 und DSL 50000 brechen alle Rekorde im DSL Test.
Aber auch Internet über Kabel kann da mithalten.
Whois
Suchen Sie eine eingängige Domain für ihre Website und die Wunschadresse scheint schon belegt?
Einfach mit Whois den Check machen und herausfinden, zu wem die URL und IP Adresse gehört. Auch die DENIC kann oft Auskunft geben.
Vielleicht ist ein Reseller beteiligt und verkauft preisgünstig.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs