Anzeige:
Freitag, 18.09.2009 09:20

Hetan@work: Sat-Internet für Firmenkunden

aus dem Bereich Breitband
Im August startete skyDSL Technologies, Berliner Anbieter von Internet per Satellit, das auf Privatkunden ausgerichtete Produkt Hetan@home. Über die Tooway-Plattform von Eutelsat steht Neukunden ein satellitengestützter Internetzugang mit Bandbreiten von bis zu 3,6 Megabit pro Sekunde (Mbit/s) ab 39,90 Euro monatlich zur Verfügung. Ab sofort ermöglicht der Provider mit Hetan@work auch professionellen Anwendern die Nutzung eines zweikanaligen Breitband-Internetzugangs über Satellit.

Anzeige
Fair-Flat ab 59,90 Euro

Damit stehen auch Homeoffices sowie kleineren Unternehmen in Gebieten ohne DSL-Versorgung schnelle Internetanschlüsse zur Verfügung. Geschäftskunden können zwischen den beiden Businesstarifen Hetan@work Silber und Hetan@work Gold auf Fairflat-Basis wählen. Das Silberpaket bietet zum monatlichen Grundpreis von 59,90 Euro einen Internetzugang mit einer Bandbreite von bis zu 3.548 Kilobit pro Sekunde (Kbit/s) im Downstream. Uploads erfolgen mit bis zu 384 Kbit/s.

Telefon-Flat für Europa als Zusatzoption

Optional erhalten Firmenkunden eine VoIP-Flat Europa für 19,95 Euro monatlich. Bei einem genutzten monatlichen Datenvolumen von mehr als sieben Gigabyte wird die Download-Bandbreite heruntergedrosselt. Als einmalige Anschlussgebühr berechnet skyDSL Technologies 99 Euro, die Versandkosten betragen 29,90 Euro. Die Hardware ist für 299 Euro erhältlich. Die Mindestvertragslaufzeit liegt bei 24 Monaten.


SkyDSL Technologies startet mit Hetan@work Sat-Internet für professionelle Anwender.
Screenshot: onlinekosten.de.
15 Gigabyte Datenvolumen inklusive

Kunden, die ein größeres Datenvolumen zum Surfen mit der maximalen Bandbreite benötigen, können zum Goldpaket greifen. Hetan@work Gold ist für 89,90 Euro monatlich buchbar. Hier drosselt der Anbieter die Bandbreite erst ab einem monatlich genutztem Datenvolumen von mehr als 15 GB. Die übrigen Konditionen entsprechen dem Silberpaket. Nach Unternehmensangaben werde zusammen mit dem Kunden vorab eine Bedarfsanalyse durchgeführt, welches Paket das geeignetere ist. Die Realisierung des Hetan-Internetzugangs soll innerhalb von wenigen Tagen bundesweit erfolgen. Die Installation übernimmt ein Installateur vor Ort auf Kosten des Kunden. Zum Lieferumfang beider Pakete gehört jeweils eine Satellitenschüssel, eine Sende- und Empfangseinheit und ein Sat-Modem.
Jörg Schamberg
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 Epic Fail ... (1 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von SonneXY am 20.09.2009 um 19:20 Uhr
 Suche

  News
Montag, 29.06.2015
Polizei findet gestohlenes Handy nach Ortung in Unterhose
Unitymedia erhöht Internet-Speed für Businesskunden auf bis zu 250 Mbit/s
Olympia: Discovery schnappt sich TV-Rechte - keine Übertragung von ARD und ZDF?
Kabel Deutschland: Preiserhöhung für rund 390.000 Bestandskunden mit Alt-Tarifen
BITKOM: Tipps zum Vermeiden von Roaming-Kostenfallen im Urlaub
Otelo: Allnet-Flat M und 500-MB-Datenflat mit Samsung Galaxy A3 für 17,99 Euro
Aktion "Saubere Handys": Missio fordert Verzicht auf "Blutmineral" Coltan
Sharing-Angebote boomen: Verbraucherschützer sehen auch Risiken bei Carsharing & Co
Sonntag, 28.06.2015
Abspaltung: Ebay und Paypal gehen ab 17. Juli getrennte Wege
Supercomputer "SuperMUC" wird noch schneller: Rechenleistung verdoppelt
EU-Parlament plant Urheberrechtsreform: Fotos von Gebäuden nur noch mit Erlaubnis?
Samstag, 27.06.2015
Apps für den Sommer: Wetterwarner, Sonnenstand, Beachpilot & Co
Kunden sollen "Windows lieben": Microsoft-Chef formuliert neue Unternehmensziele
Freitag, 26.06.2015
Googles eigene selbstfahrende Autos sind auf der Straße
Vodafone bietet "Voice over LTE" für Microsoft Lumia 640
Weitere News
Root Server
Mit einem Root Server haben Sie vollen Zugriff und richten ihren Dedicated Server komplett selbst ein.
Einfach einen Apache Server oder einen Webserver mit Windows Server 2003 erstellen - sie haben freie Hand.
Auch vServer sind kein Problem. Mit Plesk oder Confixx ist die Konfiguration schnell erledigt.
Mobilfunk Discounter
Inzwischen ist das Angebot an günstigen Mobilfunk-Tarifen sehr unübersichtlich.
Neben Billigmarken der großen Provider wie Simyo oder Fonic gibt es zahlreiche unbekanntere Discounter mit günstigen Preisen.
Eine Übersicht bietet unser Prepaid-Vergleich.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs