Anzeige:
Freitag, 11.09.2009 10:01

Sony Walkman NWZ-E443R im Test: Einfach gut

aus dem Bereich Computer
Von Saskia Brintrup
Ende August hat Sony neue Multimediaplayer vorgestellt, darunter auch den Walkman E443 mit Boxen-System. Den edlen Flachmann im Handy-Format gibt es jedoch auch ohne Lautsprecher-Equipment als herkömmlichen MP3-Player zu kaufen – ab Ende September. Unsere Redaktion hat vorab einen Blick auf den Walkman NWZ-E443R aus der E440-Serie geworfen.

Anzeige
Inhalt:

1. Optik und Bedienelemente
2. Formate, Funktionen und Eindrücke
3. Laufzeit, Fazit und Info-Tabelle

NWZ-E440: Flach und leicht

NWZ-E443R steht für die rote 4-Gigabyte-Ausführung (GB) des 54 Gramm leichten Audio-, Video- und Foto-Abspielers. Alternativ ist er auch als schwarze Version mit acht GB zu haben. Als Zielgruppe für die Walkman E440 Reihe hat sich Sony anspruchsvolle Einsteiger ausgesucht und auf schlanke Maße von 44x86,8x9,3 Millimetern gesetzt. Optisch weiß Sony bei seinen Produkten oftmals durch hübsches, aber unaufdringliches Design zu gefallen. Auch die E443-Serie bildet hier keine Ausnahme. Die Oberfläche des kleinen Entertainers teilt sich in den oberen Part in schwarzem Hochglanzlook, der das Display einrahmt, und das matte Unterteil mit den Bedienelementen.

Sony Walkman NWZ-E443R Test - E440-Serie
Der Sony Walkman NWZ-E443R kommt in in zwei Farben und mit unterschiedlichen Speichergrößen. Passende Ohrhörer sind mit dabei. Bilder: Sony
Diese bestehen aus einem 4-Wege-Steuerkreis samt mittigem Feld zum Starten und Pausieren sowie zwei weiteren Knöpfen, die je nach Dauer der Betätigung die Funktionen Home/Zurück beziehungsweise Ausschalten/Option aufrufen. Die Lautstärke regelt der Walkman NWZ-E443 über eine längliche Taste an der Seite, auch ein Schiebeschalter für die Hold-Funktion ist hier zu finden. An dieser Stelle sei erwähnt, dass sich auch ein Lautstärke-Limit einstellen lässt, über das Menü kann diese Sperre wieder herausgenommen werden.

Software? Handbuch? Nur als Datei auf dem Player

Zum Lieferumfang gehören Sony Ohrhörer, eine kurze Bedienungsanleitung und ein USB-Kabel. Über dieses wird der Akku im Player per PC oder Notebook aufgeladen und auch die Daten wandern auf diese Weise auf den NWZ-E443R. Ein ausführliches Handbuch befindet sich als PDF auf dem Player.
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Mittwoch, 27.05.2015
Fotodienst Snapchat plant Börsengang
"BrandZ Top 100": Apple überholt Google als wertvollste Marke
Selbstfahrende Züge: Nur jeder zweite Deutsche würde einsteigen
Erste Bietrunden bei Auktion: Mobilfunkbetreiber feilschen um Frequenzen
LG G4 ab 1. Juni in Deutschland erhältlich (Update)
Primacom-Chef stellt Bandbreiten von 400 bis 500 Mbit/s in Aussicht
Teddybär liest Emotionen - Google erhält Patent
Umstrittene Vorratsdatenspeicherung kommt - Kabinett beschließt Neuregelung
301 Base- und o2-Shops gehen im Sommer an Drillisch
1&1 startet Auslands-Flat für 4,99 Euro im Monat - in 38 Ländern telefonieren und surfen
Datenschützer Schaar: Vorratsdatenspeicherung nicht vertretbar
Huawei Prime: Der schöne LTE-Hotspot
Frequenzauktion vor dem Start: Wenn in Mainz der Hammer fällt
Dienstag, 26.05.2015
Charter will Time Warner Cable für 55 Milliarden US-Dollar übernehmen
EU-Kommission setzt Prüfung gegen Amazon wegen Steuervorteilen fort
Weitere News
Internet per Flat
Ob per Kabel oder mit VDSL: Erst eine Flat bringt richtig Spaß beim Surfen über die schnellen Internetleitungen.
Jetzt die Kabel-Angebote vergleichen oder neben der T-Home VDSL Verfügbarkeit die 1und1 VDSL und Vodafone VDSL Verfügbarkeit prüfen.
Alle günstigen Tarife hier in unserem DSL Preisvergleich.
Turbo Internet
DSL 16000 ist im Vergleich zu DSL 1000 oder DSL 2000 zwar schnell.
Mit VDSL geht es noch viel schneller: DSL 25000 und DSL 50000 brechen alle Rekorde im DSL Test.
Aber auch Internet über Kabel kann da mithalten.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs