Anzeige:
Mittwoch, 02.09.2009 11:56

IFA: Telekom sammelt Alt-Handys

aus dem Bereich Sonstiges
Alte Handys in den Müll? Viel zu schade, findet die Deutschen Telekom. Sie nimmt an ihrem Stand auf der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin, aber auch in den Telekom-Shops und via Post Altgeräte, Akkus und Ladegeräte entgegen. Funktionstüchtige Handys werden wieder aufbereitet und weiterverwendet. Der Rest geht ins Recycling.

Anzeige
Eine Spende pro Gerät geht an die Umwelthilfe

T-Mobile spendet nach eigenen Angaben für jedes zurückgenommene Gerät einen festen Betrag an die Deutsche Umwelthilfe. Mit dieser Partnerschaft hat der Dienstleister bereits mehr als 300 nationale und internationale und kommunale Naturschutzprojekte gefördert.

Außerdem wurden im vergangenen Jahr mehr als 69.000 Althandys ganz oder teilweise weiterverwendet und landeten nicht im Restmüll.

Wem der Weg in den Shop oder zur IFA zu weit ist, der kann sein Althandy kostenlos per Post "abwracken". Die Telekom hält dafür spezielle Rückumschläge bereit. Nähere Informationen liefert der Bereich "Umwelt" auf der Webseite des Konzerns.
Dorothee Monreal
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 Kann man mit einen Nokia 1600 aus den Jahr 1997 noch was anfangen ? (4 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von *G* am 03.09.2009 um 00:06 Uhr
 Suche

  News
Freitag, 27.03.2015
Chromecast: 60 Euro Bonus für Musik und Filme
Blackberry schafft schwarze Quartalszahlen - Umsatz sinkt weiter
Rabatt bei winSIM und PremiumSIM: Allnet-Flats bis zu 28 Prozent günstiger
Windows-Update verzögert Spielbeginn: Paderborner Basketballer vor Abstieg
Telekom: MagentaZuhause Sparaktion für ausgewählte Städte
Intel und Micron: Neue 3D-Speicherkarte fasst mehr als zehn Terabyte Daten
Simply: 250 Frei-Minuten, 250 Frei-SMS und 1-GB-Internet-Flat für 9,95 Euro
Apple-Chef Tim Cook will sein gesamtes Vermögen spenden
Koalition für bessere Computer-Bildung - Appell an die Länder
Deutsche Banken kündigen Paypal-Konkurrenten an
Vom Netz auf die Straße - Online-Händler öffnen reale Läden
Donnerstag, 26.03.2015
Osterurlaub geplant? Verbraucherzentrale warnt vor Roaming-Kosten
YouTube plant Streaming von eSports und Live-Gaming
Neue "Marktwächter" für Finanzen und Internet-Angebote starten
"Periscope": Twitter startet eigene Live-Streaming-App
Weitere News
DSL Anschluss
Ist die Verfügbarkeit von DSL gegeben, beginnt die Suche nach dem richtigen Anbieter.
Der DSL Flatrate Vergleich zeigt die besten Tarife in der Übersicht.
Aber Vorsicht: Nicht jeder DSL Anschluss bringt Highspeed Internet. Der DSL Speed Check beweist es schnell, wenn das Internet Kabel lahmt.
Kabel
Ein Internet Anschluss über Kabel bei Anbietern wie Unitymedia, früher ish, oder Kabel Deutschland liegt voll im Trend.
Ob Internet Fernsehen oder nur surfen mit Highspeed: Vieles wird erst richtig mit Kabel Internet möglich.
Jetzt bestellen und den Sieger im Speedcheck testen. Einen Kabel Digital Receiver gibt's auf Wunsch dazu.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs