Anzeige:
Montag, 03.08.2009 09:46

Ufo-Exzentriker: Hacker steht vor Auslieferung

aus dem Bereich Sonstiges
Von seinem Schlafzimmer in London hackte er sich in Dutzende Computer des US-Militärs, angeblich wollte er nur Informationen über Ufos sammeln. Doch dem Briten Gary McKinnon droht nun nach einem sieben Jahre langen Rechtsstreit endgültig die Auslieferung in die USA. Am Freitag verlor der 43-Jährige vor Gericht in London seinen bislang letzten Versuch, die Auslieferung zu stoppen.

Anzeige
Lebenslange Haftstrafe

In den USA wartet auf ihn möglicherweise eine lebenslange Gefängnisstrafe - obwohl er am Asperger-Syndrom, einer Form von Autismus, leidet. Der Fall sorgte seit langem für Schlagzeilen, Menschenrechtler wie Politiker zeigten sich am Freitag entsetzt.

Zwischen 2001 und 2002 soll der arbeitslose Mann fast 100 Computer der US-Armee, der Luftwaffe, der Marine und des Pentagons sowie der Raumfahrtbehörde NASA angezapft haben. Die US-Behörden beschuldigen ihn, unter anderem 950 Passwörter gestohlen und Daten gelöscht sowie ein wichtiges System beim Militär nach den Terroranschlägen vom 11. September in New York lahmgelegt zu haben.

Prozess in England verweigert

Für die USA war das "der größte Militär-Hack aller Zeiten", für McKinnon selbst allerdings nur die Suche nach Beweisen für außerirdisches Leben. Seine Anwälte nannten ihn einen "Ufo-Exzentriker" und keinen Mann, der eine Bedrohung für die nationale Sicherheit der USA darstellte.

Sowohl das britische Innenministerium als auch die Staatsanwaltschaft hatten McKinnon einen Prozess in der Heimat verweigert, der ihn vor der Auslieferung schützen würden - denn die Beweise lägen zum großen Teil in den USA. Die Richter am High Court urteilten nun, dass eine Auslieferung eine "rechtmäßige und angemessene Antwort auf seine Tat" sei. Innenminister Alan Johnson betonte, McKinnok sei "ernsthafter Verbrechen" beschuldigt, die USA hätten ein Recht, die Auslieferung zu fordern.
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
 Selber Schuld (3 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von HasT am 04.08.2009 um 02:35 Uhr
 Geistig Behinderte gefährden unsere Freiheit ! ? (6 Beiträge) 
    Zuletzt kommentiert von brixmaster am 03.08.2009 um 16:56 Uhr
 Suche

  News
Samstag, 01.11.2014
Schnäppchenportal Groupon verliert weiter Millionen
Freitag, 31.10.2014
HD+ steigert Kundenzahl erneut: 2,9 Millionen aktive Nutzer
DeutschlandSIM und discoPLUS mit Rabatten - LTE zum Sparpreis
Quad-Core-Tablet Lifetab S10333 jetzt online im Medionshop bestellbar
Rote Zahlen bei Sony: Smartphone-Probleme als Ursache
kinox.to: Jagd auf Betreiber - Kripo fahndet jetzt öffentlich
Tele Columbus startet "3er Kombi 50" mit Internet, Telefon und HDTV ab 19,99 Euro
Nintendo will mit Mikrowellen-Sensoren Schlafqualität überwachen
Samsung verkauft mehr Smartphones, Apple verdient mehr daran
Google-Gebühr in Spanien kommt ab 2015: Urheberrechts-Reform verabschiedet
Android-Erfinder Andy Rubin verlässt Google, gründet Startup-Inkubator
Halloween-Schnäppchen bei helloMobil und Phonex: LTE-Tarif ab 9,95 Euro
Ungarn zieht umstrittene Internet-Steuer nach massiven Protesten zurück
Breitband-Förderungen und NetCologne-RWE-Kooperation: Windeck und Eitorf erhalten Glasfaser
Immer mehr Verbraucher meiden US-Internetdienste
Weitere News
VDSL Verfügbarkeit
VDSL Neukunden profitieren von Startguthaben und kostenloser Hardware wie einem Router oder einem Mediacenter.
Jetzt die Telekom VDSL Verfügbarkeit an ihrem Ort prüfen, nach Vodafone VDSL suchen oder die 1und1 VDSL Verfügbarkeit klären.
DSL Anschluss
DSL 2000 für Einsteiger, DSL 6000 für Normalsurfer oder DSL 16000 für Internetprofis.
Welcher Internetanschluss von welchem Internet Provider ist geeignet?
Der DSL Anbieter Vergleich zeigt: Die Auswahl ist groß
Whois
Suchen Sie eine eingängige Domain für ihre Website und die Wunschadresse scheint schon belegt?
Einfach mit Whois den Check machen und herausfinden, zu wem die URL und IP Adresse gehört. Auch die DENIC kann oft Auskunft geben.
Vielleicht ist ein Reseller beteiligt und verkauft preisgünstig.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs