Anzeige:
Sonntag, 02.08.2009 16:31

Dell Inspiron 17: Notebook ab 399 Euro

aus dem Bereich Computer
Mitte Juli kündigte Dell über seinen Weblog das Inspiron 17 an, jetzt ist es da. Hierzulande können Nutzer ab 399 Euro zugreifen – dann aber mit entsprechend magerer Bestückung.

Anzeige
Standard-Ausrüstung

Wie der kleinere Bruder Dell Inspiron 15 (Test) kommt auch die 17,3-Zoll-Variante mit dem abgerundeten Gehäuse. Der Kunde kann zwischen sieben Farben wählen: Wer kein Schwarz mag, muss aber 39 Euro Aufpreis zahlen. Die Standardkonfiguration zum günstigsten Preis besteht aus einem Intel Celeron 900 Prozessor mit nur einem Kern und 2,2 Gigahertz (GHz), einem Gigabyte (GB) Arbeitsspeicher und einer 160-GB-Festplatte. Für die Grafikleistung sorgt dann ein Intel GMA 4500MHD, der sich um die Auflösung von 1.600x900 Bildpunkten kümmert. Dazu gibt es einen DVD-Brenner, WLAN 802.11 b/g und eine 1,3-Megapixel-Webcam. Als Betriebssystem ist Windows Vista Home Basic an Bord.

Extras zehren an der Geldbörse

Dell Inspiron 17 ab 399 Euro
Mit der Basis-Bestückung und einjährigem Service kostet das Inspiron 17 399 Euro. Bild: Dell
Reicht dies nicht aus, können ein Core 2 Duo Prozessor, bis zu acht GB RAM und 500 GB Speicherplatz ausgesucht werden. Auch die Grafik lässt sich aufstocken. Ab sofort ist die ATI HD 4330 mit 256 Megabyte (MB) Speicher erhältlich, im August folgt die 512-MB-Variante. Noch mehr Geld kann der Besteller für ein Blu-ray-Laufwerk, WLAN 802.11 n, Bluetooth und ab September auch für eine höhere Auflösung von 1.920x1.080 Pixel ausgeben.

Dell bietet für das Inspiron 17 außerdem Vista Home Premium und – wie immer – verschiedene Service-Leistungen an. In der aktuell leistungsstärksten Ausführung mit einem Intel Core 2 Duo T9600 mit 2,8 GHz und Blu-ray-Laufwerk klettert der Preis auf rund 1.924 Euro.
Saskia Brintrup
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
Weitere Meldungen zum Thema:
Fehler: MacBook für 30 Euro bei Otto
IFA: Acer zeigt Aspire Z5600 mit Touchscreen
Packard Bell Butterfly im Test: 10-Stunden-Notebook
All-in-One-PC von Dell: Vostro AIO
16 neue Notebooks von Toshiba, Dell und MSI
Vor allem Netbooks sind bei Dell gefragt
Netbook sieht rot: Dell Mini mit TV-Tuner
Neue Dell Inspiron Modelle: Farbenfroh ab 299 Euro
Dell Inspiron 15 im Test: Solides Alltags-Notebook
Infoseiten zum Thema:
onlinekosten.de Community
Computer - News, Test und Ratgeber
Notebook oder Netbook - Tipps zum Kauf
Notebook Kaufberatung - welcher Laptop für wen?
Notebook Test und Vergleich – Notebooks im Überblick
PC Hardware – die Computerkomponenten im Überblick
Testberichte - Handy Test, Notebook Test und mehr
Windows 7 RC testen: sicher und kostenlos
 Suche

  News
Montag, 26.01.2015
Vectoring: Der lange Weg zur Einführung von VDSL 100 in Deutschland
Medion Lifetab S8311 mit UMTS-Modul für 199 Euro
Brandenburg stoppt Einsatz von Google Analytics auf kommunalen Webseiten
China verschärft Zensur: Hintertür-Internet per VPN-Tunnel gesperrt
O2 schaltet LTE für alle "o2 Blue"-Bestandskunden kostenlos frei
VZ NRW: Versand-Flatrates von 15 Online-Shops im Check
Aldi Nord: Powerline-Adapter für 49,99 Euro
Wikileaks: Google gab Wikileaks-E-Mails an US-Ermittler weiter
Chrome-Update schließt 62 Sicherheitslücken
"FAZ": Dobrindt plant Teststrecke für selbstfahrende Autos auf A9
Sonntag, 25.01.2015
Justizministerium kritisiert Facebooks neue Datenschutzregeln
"Kartoffelsalat": YouTube-Star Freshtorge will YouTube-Gucker ins Kino locken
Gefährliche Sicherheitslücke in Flash-Player: Adobe verteilt Update
Unfallursache Smartphone: Die Generation "Kopf unten" lebt gefährlich
Google lässt Sicherheitslücke auf Millionen Android-Smartphones offen
Weitere News
Internetzugang
Zahlreiche Provider haben günstige DSL Angebote. Inzwischen bieten einige von ihnen auch das schnelle VDSL an.
Jetzt die Vodafone VDSL Verfügbarkeit checken, nach T-Home VDSL suchen oder die 1und1 VDSL Verfügbarkeit vor Ort prüfen.
Schnell anmelden und mit Highspeed im Internet surfen.
Internet über Kabel
Kein DSL oder nur schlechte Werte im DSL Speedtest? Internet über das Kabelnetz ist eine der führenden DSL Alternativen.
Kabelanbieter bieten ultraschnellen Downstream über den Kabelanschluss.
Wenn kein DSL verfügbar ist und auch kein Kabel digital gewünscht wird, ist mobiles Internet vielleicht interessant.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs