Anzeige:
Mittwoch, 22.07.2009 17:16

LG GT505: Touchscreen-Handy als Navigationsgerät

aus dem Bereich Mobilfunk
Der koreanische Elektronikkonzern LG Electronics will noch in diesem Sommer sein erstes Mobiltelefon mit der vorinstallierten Navigations-Software Wisepilot auf den Markt bringen. Das GPS-Handy LG GT505 soll eine echte Navi-Alternative sein.

Anzeige
Pionier mit Wisepilot

Das GT505, genannt Pathfinder, ist ein Triband-Handy und unterstützt sowohl HSDPA bis zu 7,2 Megabit pro Sekunde als auch WLAN. Bedient wird es über einen drei Zoll großen Touchscreen mit einer Auflösung von 240x400 Pixel und 262.000 Farben. Zusammen mit dem integrierten A-GPS und der Anwendung Wisepilot für LG soll dies ein ideales Navigationsgerät ergeben.

Die Software des Unternehmens Appello kombiniert Online-Navigation mit lokalen Suchdiensten. Auf dem Handy ist eine 30-tägige kostenlose Testversion vorinstalliert, die Vollversion kann über verschiedene Zeiträume abonniert werden. Ergänzt wird Wisepilot mit weiteren mobilen Services, wie etwa Geotagging und Social Networking. Hier kommt die Community skobbler.de zum Einsatz, über die sich die User gegenseitig Location-Tipps geben können.
LG GT505 Pathfinder
Das Navi im Handy: LG GT505 Pathfinder.
Bild: LG

Ab August im Handel

Schnappschüsse von den Ausflügen und Reisen können mit einer 5-Megapixel-Kamera gemacht werden, allerdings ohne Blitz. Für die Unterhaltung zwischendurch gibt es einen MP3-Player inklusive FM-Radio, dem auch über Stereo-Bluetooth gelauscht werden kann. Neben den typischen Organizerfunktionen, wie Kontakte und Kalender, ist auch ein E-Mail Client installiert.

Der interne Speicher von knappen 50 Megabyte kann mit eine microSD-Speicherkarte auf bis zu 32 Gigabyte erweitert werden. Die maximale Sprechzeit gibt LG mit über drei Stunden an, im Stand-by-Modus soll der Akku rund 14 Tage aushalten. Bei Abmessungen von 107x56x12 Millimetern wiegt das schwarze Smartphone 86 Gramm.

Das LG GT505 soll voraussichtlich ab August im Handel erhältlich sein, der Preis wurde noch nicht bekannt gegeben.
Michael Posdziech
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Freitag, 03.07.2015
Digitales EU-Mahnverfahren: Online-Shopper und Falschparker werden zur Kasse gebeten
Nach Hackerangriff: Computersystem des Bundestags wird tagelang abgeschaltet
Donnerstag, 02.07.2015
DSL-Tarife im Juli: VDSL mit Gratis-Tablet oder zum Schnäppchenpreis
"Connect": DSL- und Kabel-Anbieter im Test - 1&1 siegt vor Telekom
35 Grad: Hitze macht auch Notebooks, Tablets und Smartphones zu schaffen
Smartmobil verdoppelt Datenvolumen für "LTE 1500" im "Summer Special"
Geplante Rücknahmepflicht für Elektromüll: Neue Regeln "zu kompliziert"?
Telekom Entertain: Update für Media Receiver behebt Tonstörungen
CDU plant Rechtsanspruch auf schnelles Internet: Mindestens 50 Mbit/s für alle?
HelloMobil: 1-GB-Datenflat, 250 Frei-Minuten und 250 Frei-SMS für 9,95 Euro im Monat
Facebook greift YouTube an: Teilen von Werbeerlösen mit Video-Produzenten
 Schweiz ist Partnerland der CeBIT 2016
1&1: All-Net-Flats mit bis zu vierfachem Highspeed-Datenvolumen
Mittwoch, 01.07.2015
Einschränkungen für Fotos von Gebäuden erhält keine Mehrheit mehr im EU-Parlament
Yourfone startet bundesweit 100 Shops: Sechs Gratismonate für LTE- und Allnet-Flats
Weitere News
VDSL
Auf der Suche nach dem wahren Highspeed Internet mit DSL Flat?
Mit ihrem VDSL - Internetzugang kommt die Telekom-Tochter T-Home auf bis zu 50 Mbit/s.
Fernsehen im Internet gibt's im Entertain-Paket dazu. Auch Fußball in HD-Qualität über LIGA total und Filme per Video on Demand sind kein Problem.
Mobilfunk Discounter
Inzwischen ist das Angebot an günstigen Mobilfunk-Tarifen sehr unübersichtlich.
Neben Billigmarken der großen Provider wie Simyo oder Fonic gibt es zahlreiche unbekanntere Discounter mit günstigen Preisen.
Eine Übersicht bietet unser Prepaid-Vergleich.
© 1999-2015 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs