Anzeige:
Mittwoch, 22.07.2009 17:16

LG GT505: Touchscreen-Handy als Navigationsgerät

aus dem Bereich Mobilfunk
Der koreanische Elektronikkonzern LG Electronics will noch in diesem Sommer sein erstes Mobiltelefon mit der vorinstallierten Navigations-Software Wisepilot auf den Markt bringen. Das GPS-Handy LG GT505 soll eine echte Navi-Alternative sein.

Anzeige
Pionier mit Wisepilot

Das GT505, genannt Pathfinder, ist ein Triband-Handy und unterstützt sowohl HSDPA bis zu 7,2 Megabit pro Sekunde als auch WLAN. Bedient wird es über einen drei Zoll großen Touchscreen mit einer Auflösung von 240x400 Pixel und 262.000 Farben. Zusammen mit dem integrierten A-GPS und der Anwendung Wisepilot für LG soll dies ein ideales Navigationsgerät ergeben.

Die Software des Unternehmens Appello kombiniert Online-Navigation mit lokalen Suchdiensten. Auf dem Handy ist eine 30-tägige kostenlose Testversion vorinstalliert, die Vollversion kann über verschiedene Zeiträume abonniert werden. Ergänzt wird Wisepilot mit weiteren mobilen Services, wie etwa Geotagging und Social Networking. Hier kommt die Community skobbler.de zum Einsatz, über die sich die User gegenseitig Location-Tipps geben können.
LG GT505 Pathfinder
Das Navi im Handy: LG GT505 Pathfinder.
Bild: LG

Ab August im Handel

Schnappschüsse von den Ausflügen und Reisen können mit einer 5-Megapixel-Kamera gemacht werden, allerdings ohne Blitz. Für die Unterhaltung zwischendurch gibt es einen MP3-Player inklusive FM-Radio, dem auch über Stereo-Bluetooth gelauscht werden kann. Neben den typischen Organizerfunktionen, wie Kontakte und Kalender, ist auch ein E-Mail Client installiert.

Der interne Speicher von knappen 50 Megabyte kann mit eine microSD-Speicherkarte auf bis zu 32 Gigabyte erweitert werden. Die maximale Sprechzeit gibt LG mit über drei Stunden an, im Stand-by-Modus soll der Akku rund 14 Tage aushalten. Bei Abmessungen von 107x56x12 Millimetern wiegt das schwarze Smartphone 86 Gramm.

Das LG GT505 soll voraussichtlich ab August im Handel erhältlich sein, der Preis wurde noch nicht bekannt gegeben.
Michael Posdziech
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Montag, 20.10.2014
Zalando: Foto-Kleidersuche bald auch per Android
Microsoft will noch 2014 eigenes Fitness-Armband in die Läden bringen
Deutsche Ausgabe von "Wired" geht an den Start
Computerspielbranche drängt auf schnelleren Breitbandausbau
Ebay testet in Deutschland Lieferung am gleichen Tag
G Data: Alle 8,6 Sekunden wird ein neuer Computerschädling entdeckt
SPD-Vize kritisiert: "Im Breitbandausbau sind wir immer noch Zwerge"
DGB sagt digitalen Billigjobs den Kampf an
Fernmeldeunion strebt Internetzugänge für alle an
Google: Bundeskartellamt soll Streit mit Verlagen klären
Vodafone: 50 Euro Wechsler-Bonus für DSL Zuhause M oder L mit VDSL
IBM trennt sich von verlustbringender Chip-Herstellung
Apple Pay: Sparkassen "sehr interessiert" an Apples iPhone-Bezahldienst
Künftiger Interpol-Chef: Cyberkriminalität hat größere Ausmaße als bekannt
Airbnb gerät in New York stärker unter Druck: Zwei Drittel der Angebote illegal?
Weitere News
DSL Geschwindigkeit
DSL Speedtest gemacht? Schlechtes Ergebnis erhalten?
Vielleicht zum schnellen VDSL wechseln und 1&1 VDSL, Alice VDSL, Telekom VDSL oder Vodafone VDSL Verfügbarkeit überprüfen.
Auch Kabelanbieter haben interessante Tarifangebote - Hier gibt es alle günstigen Provider auf einen Blick.
Internetanschluss
DSL Internetzugang mit High Speed, Internet Flatrate und wahlweise auch Telefonflatrate gesucht?
Jetzt prüfen ob vor Ort Vodafone VDSL, 1&1 VDSL oder Angebote anderer DSL-Anbieter verfügbar sind!
Wir haben eine Übersicht zu allen Angeboten inklusive Tarifrechner.
Mobiles Internet
Unterwegs und trotzdem Online: Mobiles Internet per UMTS macht's möglich.
Fast genauso schnell im Speed Test oder sogar schneller als ein regulärer Internetzugang.
Damit ist mobiles Internet neben Kabel digital auch als Alternative interessant, wenn die DSL Verfügbarkeit am Wohnort eingeschränkt ist.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs