Anzeige:
Dienstag, 07.07.2009 10:36

CCC: Datenspeicherung erinnert an Diktatur

aus dem Bereich Mobilfunk
"Das Mobiltelefon wird zur Ortungswanze", so Frank Rieger vom Chaos Computer Club über die Vorratsdatenspeicherung von Handy-Verbindungen. Der CCC hat ein kritisches Gutachten zu der umstrittenen Maßnahme auf seiner Webseite veröffentlicht.

Anzeige
"Tiefe Einblicke ins Privatleben"

Die Datenspeicherung analysiere die Verbindungen zwischen Mobiltelefonen und halte Standorte fest, so der CCC. Das ermögliche "tiefe Einblicke ins Privatleben aller Telefonbenutzer". Die technische Entwicklung wirft nach Meinung der Berliner Hackervereinigung gar noch dunklere Schatten voraus: Je besser man Personen orten und ihre Gewohnheiten dokumentieren könne, desto mehr öffne man Datenmissbrauch Tür und Tor.

Munition für Bespitzelung

"Durch die ungebremste Aufzeichnung der digitalen Spuren wird das Mobiltelefon mehr und mehr zu einer Ortungswanze", so CCC-Sprecher Frank Rieger. Das Auslagern der Datenspeicherung an externe Dienstleister mache den Datenschutz mehr oder weniger unmöglich. So entstünden kaum kontrollierbare Überwachungsknoten, die sich "nur geringfügig von denen der Diktaturen unterscheiden", warnt der CCC.

Wer Mitarbeiter und Konkurrenten bespitzeln wolle, erhalte ebenso ideale Munition wie Geheimdienste, Großunternehmen und "kriminelle Elemente". Denn für einen effizienten Missbrauchsschutz gebe es keine Anzeichen: "Sensible Daten werden in letzter Zeit unentwegt gestohlen, versehentlich veröffentlicht oder absichtlich missbraucht", so Rieger. "Die Erhebung und Speicherung müssen gesetzlich verboten statt vorgeschrieben werden."
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Montag, 24.11.2014
Netflix: Prepaid-Karte bei REWE und Penny erhältlich
ICPooch: Videochat per Tablet für Hunde - Futter per App austeilen
Notebook Medion Akoya E6412T ab 4. Dezember bei Aldi Süd
iTunes-Karten: 20 Prozent Rabatt bei Lidl, Penny und Kaufland
Medion-Lifetab S10346 kommt nun doch - ab 4. Dezember auch bei Aldi Süd
Telefonica prüft Verkauf von britischem o2-Mobilfunkgeschäft
Unitymedia KabelBW: Neuer HD-Sender startet - TV-Angebot wird weiter angeglichen
Nach schwachen Zahlen: Tauscht Samsung Mobilfunk-Chef aus?
eBay: Online- und stationärer Handel wachsen immer mehr zusammen
Spotify Family startet in Deutschland: Streaming-Familientarif ab 14,99 Euro
Spionage-Software Regin spähte jahrelang Firmen und Behörden aus
Amazon startet "Cyber Monday Woche": Über 5.500 Blitzangebote zum Schnäppchenpreis
Kritische Twitter-Meldungen: Saudi-Arabien macht verstärkt Jagd auf Netzaktivisten
Sonntag, 23.11.2014
Uber will Taxi-Minijobs und keine Ortskenntnisprüfung mehr
EU-Kommissarin Vestager: "Enge Grenzen" für Fusionen in der Telekommunikationsindustrie
Weitere News
Mobilfunk Discounter
Inzwischen ist das Angebot an günstigen Mobilfunk-Tarifen sehr unübersichtlich.
Neben Billigmarken der großen Provider wie Simyo oder Fonic gibt es zahlreiche unbekanntere Discounter mit günstigen Preisen.
Eine Übersicht bietet unser Prepaid-Vergleich.
DSL Alternativen
Kein DSL verfügbar oder ist der DSL Test lahm wie eine Schnecke?
Dann schnell mobiles Internet per UMTS bestellen.
Mit einer Downloadrate in DSL Geschwindigkeit wird UMTS zur DSL Alternative und Fernsehen im Internet wird ebenfalls mobil möglich.
Aber auch Internet über Kabel ist schnell und günstig.
DSL Anschluss
Ist die Verfügbarkeit von DSL gegeben, beginnt die Suche nach dem richtigen Anbieter.
Der DSL Flatrate Vergleich zeigt die besten Tarife in der Übersicht.
Aber Vorsicht: Nicht jeder DSL Anschluss bringt Highspeed Internet. Der DSL Speed Check beweist es schnell, wenn das Internet Kabel lahmt.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs