Anzeige:

Mittwoch, 24.06.2009 09:47

Klinik bestätigt Leber-Transplantation bei Jobs

aus dem Bereich Sonstiges
Apple-Chef Steve Jobs hat sich tatsächlich einer Leber-Transplantation unterzogen. Die Klinik im US-Bundesstaat Tennessee bestätigte dies in der Nacht zum Mittwoch. Jobs erhole sich gut und habe eine "exzellente" Gesundheitsprognose, teilte das Methodist University Hospital in Memphis mit Erlaubnis des Apple-Chefs mit. Den Zeitpunkt der Operation nannte die Klinik nicht.

Anzeige
Bericht bestätigt

Am Wochenende hatte zunächst das "Wall Street Journal" von einer Leber-Transplantation bei dem 54-jährigen Jobs vor etwa zwei Monaten berichtet. Der Apple-Chef soll am Montag laut Medienberichten in der Firmenzentrale gesehen worden sein. Es war unklar, ob er damit nach fast einem halben Jahr krankheitsbedingter Auszeit ins Tagesgeschäft zurückgekehrt ist. Aber immerhin gab er erstmals seit Monaten wieder in einer Pressemitteilung einen Kommentar zu den Verkaufszahlen des neuen Handy-Modells iPhone 3G S ab. Von Apple hieß es stets immer nur, man erwarte den Konzernchef Ende des Monats wieder zurück.

Jobs sei nicht bevorzugt behandelt worden, sondern sei zu dem Zeitpunkt, als eine Spenderleber verfügbar wurde, der am schwersten kranke Patient auf der Warteliste gewesen, betonte das Krankenhaus. Das "Wall Street Journal" hatte darauf hingewiesen, dass Tennessee kürzere Wartezeiten auf eine Spenderleber habe als andere Regionen. Das Methodist University Hospital Transplant Institute hat nach eigenen Angaben bislang 940 Leber-Transplantationen vorgenommen, darunter 120 im vergangenen Jahr. Von den Patienten überlebten 88 Prozent das erste Jahr nach der OP.

Warum genau Steve Jobs eine neue Leber bekam, bleibt weiterhin unklar. Er selbst hatte Anfang Januar von einer Hormon-Störung gesprochen, durch die sein Körper keine Proteine verarbeiten könne.
Hayo Lücke / dpa
Kommentieren (Neuen Kommentar verfassen):
Dieser Artikel wurde noch nicht kommentiert.
 Suche

  News
Donnerstag, 24.04.2014
Patentstreit mit Apple: Samsung kann auf Google-Schützenhilfe hoffen
Mittwoch, 23.04.2014
Street View wird zur Zeitmaschine: Orte per Zeitleiste erkunden
"Wir, der Feind": Osnabrücker Kunstfestival zur digitalen Überwachung
Live-TV bei Couchfunk : Deutsche Konkurrenz für Zattoo und Magine startet Testphase
Dein Freund und Prügler: Umstrittene Twitter-Kampagne der New Yorker Polizei
OnePlus One: Smartphone mit Android-Ableger CyanogenMod für 270 Euro
Eine halbe Milliarde Menschen nutzt regelmäßig WhatsApp
Easybell bietet DSL-Anschlüsse ohne Schufa-Bonitätsprüfung
Gefälschte Android-App "Virus Shield": Google zahlt Entschädigung
Apple: Sicherheitsupdates für iOS und Mac OS X veröffentlicht
Trotz Hacker-Attacken: Deutsche bleiben Passwort-Schluderer
Yezz Andy A6M: Dual-SIM-Phablet für 299 Euro
Der digitale Hass: Pöbeleien und Rassismus in sozialen Netzwerken
Dienstag, 22.04.2014
Google-Manager wird neuer Chef von Twitter Deutschland
Server4You: vServer wahlweise mit SSDs ohne Aufpreis buchbar
Weitere News
Internet per VDSL
Die DSL-Anbieter rüsten auf:
Mit ihren VDSL Angeboten bieten die Provider Highspeed-Internet mit bis zu 50 Mbit/s in vielen Gebieten.
Jetzt T-Home VDSL Verfügbarkeit prüfen oder den Ausbau von 1und1 VDSL, Alice VDSL und Vodafone VDSL checken.
Kabel
Ein Internet Anschluss über Kabel bei Anbietern wie Unitymedia, früher ish, oder Kabel Deutschland liegt voll im Trend.
Ob Internet Fernsehen oder nur surfen mit Highspeed: Vieles wird erst richtig mit Kabel Internet möglich.
Jetzt bestellen und den Sieger im Speedcheck testen. Einen Kabel Digital Receiver gibt's auf Wunsch dazu.
VDSL Verfügbarkeit
VDSL Neukunden profitieren von Startguthaben und kostenloser Hardware wie einem Router oder einem Mediacenter.
Jetzt die Telekom VDSL Verfügbarkeit an ihrem Ort prüfen, nach Vodafone VDSL suchen oder die 1und1 VDSL Verfügbarkeit klären.
© 1999-2014 onlinekosten.de GmbH :: Datenschutz :: Impressum :: Leistungsschutzrecht :: Presse :: Jobs